Warum wird gesagt, dass Geige das schwierigste Instrument bzw. ein schwieriges Instrument ist?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bei der Geige geht ohne gutes Musikgehör gar nix.  Du musst hören, ob Du die Saite an der richtigen Stelle niederdrückst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unter anderem darum, weil du auf dem Griffbrett die Töne exakt finden musst, ohne dass du Orientierungsmöglichkeiten hättest wie z. B. bei der Gitarre durch Stege. Du hast ein nacktes Griffbrett, und du musst absolut exakt hören, ob du den Ton getroffen hast oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beide Hände müssen sehr genau arbeiten. Die Bogenführung muss die richtige Stärke haben und die Arme müssen im richtigen Winkel zum Körper sein. Außerdem muss man darauf achten, gerade zu streichen und nicht aus Versehen abzurutschen.

Die linke Hand muss exakt an der richtigen Stelle liegen, wenn man schon einen Millimeter daneben liegt, hört sich der Ton nicht mehr schön an bzw. man hört, dass es nicht genau der richtige Ton ist.

Das muss beides noch unabhängig voneinander funktionieren. Würde aber sagen, dass jedes Instrument auf seine Art schwierig ist. Bei Bratsche, Cello und Kontrabass muss man z.B. genau das gleiche machen, weil es auch Streichinstrumente sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gitarren haben z. B. sog. Bünde, da weiß man, welchen Ton man in welchem Bund greifen muß.

Beim Klavier hat man eben Tasten wie C oder g# gis

Bei der Geige muß man eben ohne Stege genau wissen, wo man hinfassen muß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?