Frage von Ch1PPy, 40

Warum wird G8 nicht in allen Bundesländern abgeschafft?

Ich als Schüler versteh das einfach nicht. Ich habe fast jeden Tag 9 Stunden und muss tonnenweise Hausaufgaben machen.
Noten leiden mittlerweile auch daran.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Kuhlmann26, 20

Weil das nicht im Sinne der Wirtschaft dieses Landes ist. Deren Interessenverbände haben ja in der Vergangenheit gerade viel Einfluss auf die Schulpolitik genommen, um die Schulausbildung zu verkürzen. Zusammen mit der langfristigen Entscheidung, das Rentenalter nach hinten zu verschieben, rundet sich das Gesamtbild ab. Du sollst so viele Jahre wie möglich einem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen. Dabei geht man das kalkulierte Risiko ein, dass ein gewisser Prozentsatz an Schülern durchs "Bildungsraster" fällt.

Bei der Bahn ist man inzwischen dazu übergegangen, die Schulnoten der Bewerber nicht mehr (so stark) zu berücksichtigen. Ganz einfach, weil es nicht genügend Bewerber mit den geforderten Noten gibt.

Begründet wird die Verlängerung der Lebensarbeitszeit mit einem angeblichen Arbeitskräftemangel. Seltsam nur, dass angeblich Hände ringend Ingeneure gesucht werden, es aber reihenweise arbeitssuchende Ingeneure gibt; nur um mal ein Beispiel für die absurde Arbeitsmarktpolitik zu nennen.

Die Schule ist in erster Linie eine Erziehungsanstalt. Mit den vielen Stunden und zusätzlichen Hausaufgaben bereitet man Dich auf ein Arbeitsleben vor. Es geht nicht so sehr um Dein Wissen, sondern mehr Deiner Bereitschaft, Aufgaben zu erledigen, die man Dir überträgt. Entweder Du lernst es, Dich zu organisieren, oder Du bist raus.

Du musst aufhören, Dich diesem Druck zu beugen und stattdessen mehr darauf schauen, was DU willst.

Gruß Matti

Kommentar von Ch1PPy ,

Hab heute meine schlechteste Note überhaupt geschrieben. 5-
Ich will nicht mehr... Das Gymnasium wird mich noch in den Suizid treiben.

Kommentar von Kuhlmann26 ,

Niemand zwingt Dich, auf ein Gymnasium zu gehen. Du musst Dich von niemandem unter Druck setzen lassen.

Kommentar von Kuhlmann26 ,

Ich danke Dir für den Stern.

Gruß Matti

Antwort
von Kevyy, 40

Leider setzen einige Schule G8 ein wenig falsch um, jedoch steht den Schulen in fast jedem Bundesland frei, ob sie G8 oder G9 anbieten.
Für viele Schulen ist jedoch eine erneute Umstellung wieder zurück auf G9 organisatorisch zu anstrengend und zu teuer, weil dann ein neuer Doppeljahrgang entsteht.
Für die Länder ist G8 schlicht günstiger, weil sie dann zum Einen weniger Lehrer bezahlen müssen und zum anderen früher neue Arbeitskräfte erhalten.

Kommentar von Ch1PPy ,

Danke.

Kommentar von TurunAmbartanen ,

Fail - es gibt ein Jahr Pause!

aber der 2. punkt stimmt (weniger lehrer werden benötigt)

Antwort
von turnmami, 24

Meine Teenager stecken auch im G8. Die haben keine Probleme damit. Die kriegen zu ihrer Schule auch noch alle ihre Hobbies und genügend Freizeit unter!

Kommentar von Ch1PPy ,

Darf ich fragen welche Schulform?

Kommentar von turnmami ,

Gymnasium Bayern

Kommentar von TurunAmbartanen ,

ich auch, geht auch so einigermasen, man hat ja auch wochendende und ferien wenn man mal ein zeitintensiveres projekt machen will.

was mich stört am G8 ist die breit sehr eingeschränkte abwählkeit von fächern (abi in M; D; eine fremdsprache + eine naturwissenschaft ganz durchbelegen), aber das ist ein anderes thema

Kommentar von turnmami ,

Da stimme ich dir zu. In meiner Schulzeit war es noch einfach ein ungeliebtes Fach -zumindest für die Abiprüfungen- weitestgehendst zu vermeiden. Heute bleibt nicht mehr viel Auswahl über. Das würde aber vermutl. auch nicht mehr geändert, wenn das G9 wieder zurückkäme. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community