Frage von Touby, 93

Warum wird einem immer von einem AMD Prozessor abgeraten?

Ich höre immer, dass es nicht schlau wäre, sich einen AMD Prozessor zu holen und das von ziemlich vielen. Nur leider können Sie keine Gründe nennen... Meine Frage ist also: Warum ist das so?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Agentpony, Community-Experte für Computer & PC, 29

AMD hat die Entwicklumgsfeudigkeit des PC-Marktes völlig falsch eingeschätzt. Denn anstatt immer mehr auf Multithreadung zu optimieren, ist insbesondere consumer Software einschließlich Spielen auf ein, zwei, maximal Vierkernoptimierung stehen geblieben.

Darum gibt es zB einige hochwertige Spiele, die ganz wunderbar auf AMD laufen, aber die große Masse hat damit zu kämpfen, die CPUs wirklich richtig anzusprechen. Intel freuts, weil die letzten Jahre damit beschäftigt waren, ihre vierkerner billiger zu produzieren, den Preis aber auf einem Level zu halten.

Zusätzlich ist einfach in der grundlegenden Planung der AMDArchitektur gehörig was schiefgelaufen, die Sprünge auf kleinere Fertigung kam zu langsam und deren auftragsfertiger GloFo konnte verschiedene Leistungs- und Effizienzveraprechen nicht umsetzen.

Einer der Gründe für all das ist, dass AMD zu viel für ATI bezahlt hat und darunter die Entwicklungsausgaben gelitten hatten. CPU-Aechitekturen werden über Jahre entwickelt, da kann man auch nicht einfach kommen und sagen, "dies und das ist falachgelaufen, bitte sofort bis zum nächsten Release korrigieren".

Bemerke allerdings, daß die Kritik so nur für die aktuell erhältlichen CPU gilt.

Es kamen also gleich mehrere Faktoren

Kommentar von Touby ,

Danke ;D

Antwort
von tobi2255, 24

Hallo,

das liegt schlicht weg daran, dass Intel CPUs meist stärker sind und dennoch weniger verbrauchen. Oft wird dabei leider der Preis vergessen.

Ein AMD 8320 kostet etwa 130€. Dieser lässt sich dann problemlos auf die nochmal 50€ teuerere AMD FX 8350 hochtakten (beide faktisch gleiche CPUs mit unterschiedlich hohen Taktraten). Intel CPUs der i5 Reihe beginnen dann etwa bei 200€ aufwärts.

Sprich: Die Leistung ist mehr als in Ordnung. Viele vergessen zusätzlich, dass es sich um 32nm Herstellungsverfahren handelt (Intel 14nm) und die CPUs schon (das Grundgerüst) schon einige Jahre auf dem Buckel haben.

Dennoch eigenen sich die CPU sehr gut zum rendern und können in dem Bereich auch noch ganz gut mit den Intel CPU konkurrieren (dafür, dass sie noch in 32nm Hergestellt sind,...).

Zwar verbrauchen die AMDs viel und geben dementsprechend viele Abwärme ab, jedoch kosten sie eben auch viel weniger - und der Betrieb eines solchen Pcs kostet auch nicht die Welt.

LG Tobi

Kommentar von Touby ,

Vielen Dank, Namensvetter ;D

Expertenantwort
von DerLappen, Community-Experte für Computer & PC, 33

AMDs aktuelle Prozessoren haben eine ziemlich veraltete Technik. Leistungs pro Takt ist mieserabel. Außerdem sind 2 Kerne zu einem Modul zusammengeschaltet welche sich einen gemeinsammen Zwichenspeicher teilen müssen, was wieder zu einem Leistungsverlust führt. Um mithalten zu können hat AMD die Taktraten deutlich angehoben. Aufgrund dessen und der veralteten Architektur haben diese zudem einen deutlich größeren Stromverbrauch und werden wärmer/verursachen eine größere Abwärme welche andere Komponenten im Pc mit aufheitzt.

Kleiner Tipp am Rande: Besonders für Spiele sind AMD Prozessoren aktuell ungeeignet. Die meisten Spiele müssen mit der Softwareschnittstelle Directx11 mit der Hardware kommunizieren. Diese hat viele Nachteile, z.B. das nur ein Prozessorkern mit der GRafikkatre kommunizieren kann und generell alle anderen Kerne nicht gut ausgelastet oder angesprochen werden können. Daher sind die meisten aktuellen Spiele auf eine hohe SInglecoreperformance angewiesen und hierbei punktet ganz klar Intel, da die SInglecoreperformance von AMD Prozessoren wie gesagt wirklich mies ist.

In sehr naher Zukunft wenn die neue Schnittstelle Directx12 in eingie neue Spiele Einzug findet ändert sich das Blatt. Denn selbst wenn die Leistung pro Takt und pro Kern bei AMD nicht grade die beste ist, haben sie dennoch eine nicht zu vergessene Gesamleistung. Diese kann mit der neuen Schnittstelle von Spielen viel besser genutzt werden, so kann selbst ein fx 8320 mit einem i5 mithalten.

Antwort
von Ifosil, 48

Leistung pro Mhz ist unbefriedigend. Das ist faktisch das Hauptproblem. 

Antwort
von Terri101, 32

Also ich habe schon seit vielen Jahren einen AMD-Prozessor im System verbaut. Er wurde auch zum Spielen benutzt und ich bin mit dem Preisleistungsverhältnis mehr als zufrieden. Preis ist für die Leistung eigentlich ganz ok.

Meiner Meinung nach gibt es keinen Grund AMD schlecht zu machen. Die meisten die sich darüber aufregen, hatten doch noch nie selbst einen im PC (ich rede nicht von allen, wenn man schlechte Erfahrung damit hatte, dann ist das okay)

Antwort
von klausmoni12345, 33

Die Prozessoren klingen immer sehr vielversprechend in den Angaben mit 4 GHz etc. aber sind sehr "unzuverlässig" beziehungsweise haben nicht so viel Leistung wie man im ersten Moment denkt. Zu dem verbrauchen sie sehr viel Strom und viele werden sehr schnell warm. 

Antwort
von Sleighter2001, 19

Die anderen Antworten haben, denke ich, Seine Frage schon beantwortet. Ich möchte dir zusätzlich noch sagen, dass AMD Prozessoren in Zukunft echte Empfehlungen werden können. AMD Zen kommt bald auf den Markt. Die Leistung eines AMD Zens liegt knapp über der von Intel Haswell Prozessoren. Da es die Zen Generation nur in 6 und 8 Kern Modellen geben wird, Wären sie (falls sich der Preis nicht verdoppelt) Hammer!

Antwort
von m8fun, 38

Ich weiß es nur von meinen Freunden, beide haben sich einen Prozessor in der gleichen preisklasse gekauft (amd war sogar etwas teurer) und hatten unterschiedlich gute performance, mehr kann ich dazu nicht sagen, da ich keinen AMD habe

Antwort
von Hairgott, 22

AMD Prozessoren sind "unzuverlässig".      
Außerdem stellen die fast nur 8 Kern Prozessor her. Aber da die meisten Spiele keine Multi Core Funktionen haben, sind 8 Kerne im Bereich Gaming unnötig.        
Bei anderen Anwendungen wirst du auch niemals die vollen GHz erreichen.      

Kommentar von tobi2255 ,

Außerdem stellen die fast nur 8 Kern Prozessor her.

Das stimmt noch nicht mal. Das sind faktische 4 Kerner.

Kommentar von NMirR ,

Das stimmt auch noch nicht mal. es sind faktisch 8 halbe und 4 halbe Kerne

Kommentar von NMirR ,

und der Rest mit unzuverlässig und GHz ist auch nicht richtig.

Antwort
von 20MP11, 42

Wenn man sich ein bisschen mit der Materie  beschäftigt ist die Leistung pro MHz der eine Punkt.

Bei deinem Umfeld werden wahrscheinlich ein paar Leute dabei sind, die sich nicht damit auskennen. Das ist dann die typische Person, der Begriffe wie i3, i5 und i7 von Intel was sagen und die sich schlicht weg nicht mit AMD auskennen.

Antwort
von cimbom93x, 25

Die Single Core Leistung ist Architekturbedingt nicht die beste im Vergleich zu aktuellen Intel CPU's... Seit Jahren kommt von AMD CPU technisch kaum was gutes... Mit den kommenden AMD Zen CPU's könnte sich es ändern... Soll angeblich schonmal 40% mehr IPC (Anweisungen pro Takt) haben...  Aber die Prozessoren sind noch nicht erhältlich deshalb heißt es abwarten und Tee trinken bis erste Tests verfügbar sind... Wenn die Leistung gegenüber den "aktuellen" FX-CPU's merkbar gesteigert ist könnte AMD ein Comeback haben...

Antwort
von ArcticFox1, 29

Die Architekt ist nicht so optimiert, wie bei Intel. Der AMD hat mehr Abwärme, braucht mehr GHz, mehr Watt um die gleiche Leistung zu erreichen. Am Anfang war AMD übrigens Intel deutlich überlegen !

Antwort
von NMirR, 12

Sie sind veraltet und daher vom P/L nicht mehr zeitgemäß, besonders wenn man den Stromverbrauch berücksichtigt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten