Frage von Melaniexox, 65

Warum wird einem beim schnellem aufstehen eigentlich schwindelig?

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von marty55, 6

Im Liegen sind deine Blutgefäße und Muskeln entspannt. Wenn du aufstehst, dann verändert sich der Druck in den Gefäßen, in den Beinen steigt der Druck, die Gefäße dehnen sich aus und das Blut sackt im Körper nach unten. Im Kopf wird's dünne, und dir wird schwindlig. Jetzt ziehen sich die Blutgefäße zusammen und das Blut wird wieder in deinen Kopf befördert, was zum Verschwinden der Symptome führt. Die Beinmuskulatur hilft mit die Venen zu komprimieren. Das ganze nennt man Ortostase.  Manche Blutdruckmittel verstärken diese Effekte, daher muss man dann erst mal am Bett sitzen und warten bis sich der der Körper auf die senkrechte Haltung eingestellt hat.

Antwort
von Kleckerfrau, 44

Weil dein Kreislauf noch schläft oder du schneller bist als er:-)

Antwort
von mminna, 49

Weil der Kreislauf sozusagen auch zuerst in Bewegung kommen muss...!

Antwort
von botero14, 25

Hi, ich (und nicht nur ich) empfehle, langsam aufzustehen. Hier findest du alles Weitere: http://www.aponet.de/aktuelles/ihr-apotheker-informiert/2013-4-was-gegen-schwind...  

Antwort
von princecoffee, 34

weil der kreislauf vom ruhe-modus in den aktiven-modus wechselt, das dann bei schnellem aufstehen, recht abrupt..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community