Frage von fernab, 44

Warum wird eine Rentenanpassung durch das Job-Center angerechnet?

Darf ein Rentner mit einer Frau im arbeitsfähigem Alter und arbeitsuchend nicht ein würdiges Leben haben und muss von Hartz IV leben? Für was hat er ein Leben lang die Rentenversicherung gezahlt? Die Frau hat bis zur Arbeitslosigkeit Sozialversicherung bezahlt!

Antwort
von kevin1905, 22

Einkommen ist auf den Bedarf anzurechnen.

Wenn er jetzt staatliche Leistungen bezieht hat er ja irgendwann mal irgendwas falsch gemacht.

Die beiden sind wohl ein Paar, also eine Bedarfsgemeinschaft, es zählt also das gemeinsame Einkommen. Wer mehr Geld hat ist weniger bedürftig.

Rente ist leistungsfreies Einkommen, also werden nur 30,- € Versicherungspauschale anrechnungsfrei bleiben.

Antwort
von webya, 26

Sie bilden ja eine Bedarfsgemeinschft und da wird das gesamte Einkommen angerechnet. Natürlich dann auch Rentenerhöhungen.

Kommentar von fernab ,

Danke für deine Antwort.

Die Rente wird als Einkommen angerechnet. Ich werde durch das Einkommen zum Hartz IV-Empfänger. Jeder Hartz IV-Empfänger mit einem Einkommen hat von seinem Zusatzeinkommen einen Freibetrag. Warum erhalte ich diesen Freibetrag nicht. Zudem erhalte ich nur den  geminderten Satz ausgezahlt.

Kommentar von petrapetra64 ,

Der Freibetrag ist für Werbungskosten gedacht, wer erwerbstätig ist, hat ja Fahrtkosten zur Arbeit, Abnutzung der Arbeitskleidung, usw. Die hat ein Rentner nicht, daher gibt es den Freibetrag nicht. Wenn du noch 100 Euro dazu verdienen würdest und deine Frau auch, hättet ihr 200 Euro mehr zur Verfügung. 

Du kannst mit deiner Rente euch beide nicht ernähren, daher werdet ihr beide als Bedarfsgemeinschaft halt zum H4 Empfänger, das ist nun mal so. Wenn deine Frau wieder einen Job hat oder ebenfalls in Rente geht, dann kommt ihr wieder aus H4 raus. 

Aber derzeit reicht es wohl nicht aus, deine Rente. 

Antwort
von grubenschmalz, 32

Die beiden bilden eine Bedarfsgemeinschaft und natürlich muss er erstmal für sie aufkommen

Antwort
von Ursusmaritimus, 30

Es ist richtig so, denn bei einer Anpassung des Hartz4 Satzes gibt es ja auch mehr Geld.

Deine Frau hat bis zur Arbeitslosigkeit ihre Sozialversicherungsbeiträge bezahlt und dann ALG1 erhalten für mindestens ein Jahr. Jetzt bekommt sie ALG2 da weiterhin keine Arbeit angetreten wurde und deine eigene Erwerbsbiographie nicht genügte um eine Rente für zwei Personen zu erarbeiten.

Kommentar von fernab ,

Wo bleibt hier die Gleichheit?

Die Rente wird als Einkommen berechnet aber es wird diese nicht als Einkommen berechnet. Wo bleibt der Freibetrag wie bei jedem Minijober - 100€ + darüber 20%? Da ist der Zuverdienst auch Einkommen!!!!

2.) Jeder Einwanderer kostet mtl. ca. 1000€. Er darf nichtmal arbeiten. Zudem werden Bauten saniert und renoviert oder Turn - und Sporthallen dafür hergerichtet und unseren Kindern wird der Raum genommen!!!

Kommentar von kevin1905 ,

Wo bleibt der Freibetrag wie bei jedem Minijober - 100€ + darüber 20%? Da ist der Zuverdienst auch Einkommen!!!!

Der Minijobber muss arbeiten. Der Rentner nicht, er bekommt das Einkommen passiv.

Die Anrechnungsfreiheit der § 11 ff SGB II gilt für Arbeitseinkommen, also aus angestellter oder selbständiger Tätigkeit. Für leistungsfreies Einkommen gibt es nur die Versicherungspauschale von 30,- € anrechnungsfrei.

Kommentar von Ursusmaritimus ,

Ihr erhaltet zusätzlich zum Rentenanspruch (als Hilfe zum Lebensunterhalt) Hartz4 Leistungen.

Wenn jetzt ein Minijob anrechnungsfrei bleibt, verdient deine Ehefrau mit Minijob mehr als mit Vollarbeit? Ist das gerecht gegenüber den anderen Arbeitenden?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten