Frage von bubble134, 17

Warum wird die westliche Kultur in vielen Teilen der Welt als ein Merkmal von hohem Entwicklungsstand angesehen?

Antwort
von Kachada, 10

Das bilden sich viele Westler nur ein. Im Westen geht es den Leuten materiell zwar besser, aber im geistig-seelischen oder mentalen Bereich immer schlechter. Überfluss erzeugt Überdruss. Gehe nur mal in die Stadt einkaufen. Was siehst du? Gelangweilte, gestresste und unzufriedene Gesichter

Antwort
von Maimaier, 9

Keiner glaubt, das jemand wie Trump einen hohen Entwicklungsstand hat. Aber viele hätten gerne sein Geld. Man beneidet die Reichen und Mächtigen, auch wenn sie kulturell wenig zu bieten haben so wie die USA.

Kommentar von SimonEugenJosef ,

Er hat einen hohen Entwicklungsstand, sonst hätte er ja kaum soviel Geld und Immobilien ^^

Kommentar von Maimaier ,

Ich meine mit Entwicklungsstand z.B. geistige Reife, Umgangsformen, Gewissen usw.

Leider kann man durchaus reich sein, auch wenn man einen sehr schlechten Charakter hat. Tatsächlich scheint ein Gewissen sogar eher hinderlich zu sein. Verkehrte Welt.

Zitat Konfuzius:

Wenn im Staate Ordnung herrscht, ist es eine Schande, ein armer und gewöhnlicher Mensch zu sein. Wenn im Staate Verwirrung herrscht, so ist es eine Schande, reich und Beamter zu sein.

Der Adel entstand aus Raubrittertum.

Antwort
von Erdbeerman82, 9

Weil hier alles erfunden bzw. entwickelt wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community