Frage von Guapotito, 288

Warum wird die Türkei jetzt nicht einfach von der EU annektiert?

Der Zeitpunkt ist doch ideal. Das Land ist im Chaos, Militär praktisch nicht mehr vorhanden. Auf was wird gewartet? Dann ist da endlich mal ruhe.

Man könnte eine Hälfte den Russen geben, damit die nicht rummeckern und die andere Hälfte teilen sich Deutschland und Frankreich.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von 1988Ritter, 97

Die von Dir angedachte Überlegung ist voreilig.

Wenn die EU eine derartige Aktion starten würde, dann würde dies wahrscheinlich nicht nur zu Protesten der Türken innerhalb der EU kommen. 

Da wir im Ausland lebende Türken, bzw. Menschen türkischer Abstammung haben, reden wir weltweit von ca. 6 Millionen. Diese Zahl birgt dann Potential für einen Bürgerkrieg, was dann bedeutet, dass man den Krieg im eigenen Land auslöst.

Weiterhin muss man bedenken, bevor man verteilt, sollte man zurückgeben. Griechenland hat hoheitsrechtliche Ansprüche auf

  • europäisches Festland bis hin nach Konstantinopel (z.Zt. Istanbul)
  • die vorgelagerten Inseln im Mittelmeer.
  • der türkisch besetzte Teil von Zypern
  • die Schwarzmeerküste im Bereich der ehemals Pontos-Griechen, sowie der thrakischen Gebiete

Der östliche Teil der Türkei würde dann wahrscheinlich noch zwischen Armeniern und Kurden aufgeteilt, so dass die Resttürkei recht überschaubar wird.

Um die Türkei zu vernichten bedarf es zudem keiner europäischen Armee. Griechenland verfügt über eine Panzerarmee und Luftwaffenpotential, was die Türkei binnen kürzester Zeit in nicht unerhebliche Probleme bringt.

Griechenland strebt dies allerdings nicht an, da die wirtschaftlichen Probleme nach einer Rückeroberung gewaltig wären, und man zudem einen gewaltigen Kostenapparat zur Grenzsicherung eingehandelt hätte. 

Schließlich darf man dabei nicht vergessen, die Türkei grenzt an die Kriegsgebiete Syrien und Irak. Man holt sich also den Krieg vor die Haustüre.

Kommentar von dataways ,

Griechenland hat hoheitsrechtliche Ansprüche auf


europäisches Festland bis hin nach Konstantinopel (z.Zt. Istanbul)
die vorgelagerten Inseln im Mittelmeer.
der türkisch besetzte Teil von Zypern
die Schwarzmeerküste im Bereich der ehemals Pontos-Griechen, sowie der thrakischen Gebiete

Mein Gott, schreibst Du wieder einen Blödsinn! Übrigens sind fast alle vorgelagerten Inseln in der Ägäis - Überraschung - griechisch.

Was hat Griechenland mit dem türkisch besetzten Teil Zyperns zu schaffen? Wir erinnern uns: Der Zypern-Konflikt eskalierte, als 1974 Griechenland sich in die inneren Angelegenheiten des souveränen Zyperns einzumischen begann.

Aber es geht noch blöder:

Um die Türkei zu vernichten bedarf es zudem keiner europäischen Armee. Griechenland verfügt über eine Panzerarmee und Luftwaffenpotential, was die Türkei binnen kürzester Zeit in nicht unerhebliche Probleme bringt.

Die Türkei ist ein Land, das es in einem Konflikt mit konventionellen Waffen mit Rußland aufnehmen kann. Und Griechenland? Ein türkischer Militär sagte 1974 während der Zypern-Krise sinngemäß, dass er im Falle eines Krieges mit Griechenland in vier Tagen in Athen sein könne

Kommentar von 1988Ritter ,

Fast alle sind nicht alle.

Aber gewissermaßen hast Du natürlich Recht. Die touristische erfundene türkische Riviera gehört natürlich auch zu Griechenland.

Es war schlampig von mir es nicht zu erwähnen.

Hinsichtlich Deiner Zypernkenntnisse darf ich Dir auf die Sprünge helfen. Die Türkei besetzte 1974 widerrechtlich Zypern. Die angeblichen griechischen Putschisten kämpften trotz der Untätigkeit der Nato gegen die Türken, und verlangten nachdem die ganze Welt komatös in Starre verfallen war, den Anschluss an Griechenland. Das sie dabei dann auch noch verraten wurden, war eigentlich nur das i-Tüpfelchen auf der Nato-Blamage.

....und wenn Du den türkischen General triffst, dann sag ihm, es kann folgen haben wenn man über 40 Jahre in Selbstgefälligkeit verharrt.

Kommentar von dataways ,

Hinsichtlich Deiner Zypernkenntnisse darf ich Dir auf die Sprünge helfen. Die Türkei besetzte 1974 widerrechtlich Zypern.

Hinsichtlich Deiner Zypernkenntnisse darf ich Dir auf die Sprünge helfen: Wer 70 km vom türkischen Festland die türkische Minderheit brutal unterdrückt, muß sich nicht wundern, wenn es so kommt, wie es kam. Das Massaker an der türkischen Bevölkerung 1963, das sich nach dem Putsch 1974 zu wiederholen drohte, zwangen die Türkei, einzugreifen. Völkerrechtlswidrig hat die Türkei in Teilen mit Sicherheit gehandelt, aber sie hat Frieden auf die Insel gebracht.

Kommentar von 1988Ritter ,

Ja ne is klar.....die Türken sind mal wieder die Opfer.

Hier hast Du mal ein Urteil zu den Opfern.

Im Mai 2014 wurde die Türkei durch den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte dazu verurteilt, Zypern 90 Millionen Euro Schmerzensgeld und Entschädigung für die Folgen der türkischen Militärintervention zu zahlen. Während der türkischen Invasion verschwanden etwa 1500 Zyperngriechen und 162.000 Menschen wurden zwangsweise umgesiedelt. Außerdem kam es in Folge zu Enteignungen von Zyperngriechen, die nach der Teilung im Norden der Insel geblieben waren.

Kommentar von dataways ,

Ist mir bekannt. Das sind eben die Folgen, wenn man Wind sät. Kennt man ja vom 2. Weltkrieg.

Kommentar von 1988Ritter ,

Ach das war Dir klar.....aber erstmal ein Fass aufmachen.....Danke auch.

Kommentar von luvU2 ,

Wieso nennt man Istanbul Konstantinopel?
Das ist erbärmlich.

Kommentar von dataways ,

Wieso nennt man Istanbul Konstantinopel?
Das ist erbärmlich.

Nicht für ihn. 1988Ritter gehört nämlich zur Zunft der Geschichtsrevisionisten, weil sein Uropa wahrscheinlich mal ein mit drei Hypotheken belastetes Rittergut in Hinterpommern hatte.

Kommentar von 1988Ritter ,

Vielen Dank für die Auszeichnung.

Expertenantwort
von ArnoldBentheim, Community-Experte für Politik, 94
Warum wird die Türkei jetzt nicht einfach von der EU annektiert?

Mit welchem Recht dürfte die EU das tun?

Der Zeitpunkt ist doch ideal. Das Land ist im Chaos, Militär praktisch nicht mehr vorhanden. Auf was wird gewartet? Dann ist da endlich mal ruhe...

Das türkische Militär steht überwiegend auf der Seite Erdogans, der gerade seine diktatorische Stellung durch die nichtrechtsstaatliche Beseitigung seiner Gegner in Militär und Justiz absichert. Da ist kein "Chaos", sondern Berechnung am Werke! Danach wird es nämlich den Oppositionsparteien endgültig an den Kragen gehen. Nach Wiedereinführung der Todesstrafe wird Erdogan seine ärgsten Widersacher hinrichten lassen, um die Türkei schließlich zu einem nichtweltlichen, muslimischen Staat umzuformen. Erdogan wird Sultan und Kalif und damit seinen Staatsstreich vollenden.

Aber darf die EU in diese inneren Angelegenheiten der Türkei eingreifen? Nein, sie hat kein Recht dazu! Allerdings kann eine solche Türkei nicht zur EU gehören, und auch ihre Mitgliedschaft in der NATO sollte je nach Entwicklung der Türkei und der zukünftigen Reaktionen des türkischen Volkes überdacht werden.

MfG

Arnold

Kommentar von surfenohneende ,

Korrekt !

Kommentar von luvU2 ,

Aha

Kommentar von DrBraune ,

sehr schön

Antwort
von SamOthy, 128

Bedenke das große Drumherum. 

Terrorgefahr, politische Unruhe, (Menschen-)"Massenwandern" bedrohen allesamt die innere Stabilität des gesamten europäischen Raumes.

Die unmittelbaren Folgen eines offenen Kriegszustandes gegen die Türkei würden durch bürgerkriegsähnliche Aufstände und 'Zivilprotest', sowie Terror-Attentat-Szenarien alleine im Wirtschaftssbereich riesige Schäden verursachen. Hinzu kommen natürlich noch die irreparablen Schäden an den politischen, sozialen und strukturellen Systemen und das alles, bevor auch nur ein Schuss gegen die Türkei geflogen wäre.

Solche Gedankengänge sind nur eine zu berücksichtigende Metaebene bei der Beantwortung deiner Frage.

Liebe Grüße 

Antwort
von schnoerpfel, 106

Ja klar. Dann könnten wir endlich Lydien und Phrygien wieder auferstehen lassen. Oder gar das Byzantinische Reich. Hast wohl feucht geträumt?

Antwort
von DrBraune, 47

Bist du noch ganz dicht?????
Man Jann ein Land nicht einfach so annektieren und vor allem nicht ein NATO Bündnispartner!!!!!!

Kommentar von Steve3072000 ,

Jap

Antwort
von wfwbinder, 55

Warum sollte die EU einen Krieg vom Zaun brechen? Das wäre völlig sinnfrei.

Ausserdem ist ein Aufnahmekriterium, dass sich jedes EU-Mitglied verpflichten muss keinerlei Gebietsansprüche gegen ein anderes Land zu haben.

Lass den Türken ihr Land.

Antwort
von surfenohneende, 65

Warum wird die Türkei jetzt nicht einfach von der EU annektiert?

Warum sollten wir ? wir würden uns nur Probleme rein in die EU holen ... stattdessen besser eine Mauer drum

außerdem wird die Türkei immer fremder , immer Islamnistischer & Diktatorischer

Der Zeitpunkt ist doch ideal. Das Land ist im Chaos, Militär praktisch nicht mehr vorhanden. Auf was wird gewartet? Dann ist da endlich mal ruhe.

Im Gegenteil, Erdogan ist so gefestigt / stark wie Nie zu vor -> wie die Nazis nach dem selber inszenierten Reichstagsbrand

Putsch war inszeniert von Erdogan

Man könnte eine Hälfte den Russen geben, damit die nicht rummeckern und die andere Hälfte teilen sich Deutschland und Frankreich.

Wir wollen die Schändliche Geschichte Europas ( Weltweit: Besatzung, Kolonialismus, Ethnische Säuberung, Völkermord, Sklaverei usw.) nicht wiederbeleben !!

Trotzdem sollten wir auf der Hut sein vor dem Möchtegern-Sultan / Diktator Erdogan ( er wird wegen seiner Unterdrücker-& Kriegstreiber- Tätigkeit auch als "Türken-Hitler" bezeichnet )

Kommentar von luvU2 ,

inszeniert? soso..

Antwort
von HansH41, 127

Weder die Russen, noch die Franzosen wollen ein Stück der Türkei. Ich auch nicht.

Antwort
von luvU2, 62

denkst du die Bevölkerung lässt das zu, dass du deinen feuchten Traum wahr werden lässt?
Hast wohl zu wenig Nachrichten geschaut?

Antwort
von atzef, 21

Wie kommt man auf solch einen Unsinn?

Antwort
von Modem1, 25

Natopartner annektieren Natopartner,sehr eigenartige Philosophie.Was hat den die EU mit Militär Aktionen zu tun? 

Antwort
von soissesPDF, 26

Haben sich Afghanistan ider der Irak durch den Krieg irgendwie beruhigt?
Das gleiche würde in der Türkei geschehen, wenn das fremde Truppen einmarschieren würden.

Wenn ist es Aufgabe der Türken sich vom Erdowahn zu befreien.

Antwort
von BrascoC, 107

Und was hätten wir davon? Nur weil ein Land, wie du sagst, keine Armee hat, marschieren wir dort doch nicht ein. Sonst könnten wir ja auch gleich in Luxemburg oder Andorra einmarschieren. Mit denen hätten wir auch keine Probleme.

Kommentar von Guapotito ,

Luxemburg und Andorra nerven aber nicht so rum.

Kommentar von BrascoC ,

Das ist doch sch.... egal, ob die nerven. Man kann nicht einfach in einen anderen Staat einmarschieren. Schon gar nicht, wenn es Verbündete sind!

Kommentar von luvU2 ,

@guapotito
Du wirst ja auch nicht annektiert, nur weil du nervst? denk man drüber mach

Kommentar von DrBraune ,

richtig Leute !

Kommentar von DrBraune ,

und guapotito bei dir gäbe es auch genug Gründe dich zu annektieren bzw beim Menschen eher zu versklaven

Antwort
von priesterlein, 129

Ein Nato-Land oder mehrere sollen ein anderes Nato-Land angreifen oder die Bevölkerung finanziell ausbluten? Wer hat dich denn rausgelassen?

Kommentar von Guapotito ,

Aus der Nato kann man sie vorher rauswerfen.

Kommentar von priesterlein ,

Bestimmt gibt es da eine Kündigungsfrist von vier Wochen bis zum Monatsende. :-)

Kommentar von S0WJETsocialist ,

Vor-aussteiget Prämie ;D 

Kommentar von adabei ,

Du meinst den Unsinn, den du hier verzapfst, auch noch ernst!

Antwort
von Steve3072000, 8

Omg ich hoffe diese Frage ist im Suff entstanden! Denn du möchtest hier gerade als NATO Staat in die Souveränität der Türkei eingreifen! Das wäre nicht annektieren sondern einnehmen! Und das verstößt gegen jegliche Menschenrechte, Völkerrechte und Grundrechte! Wie würdest du dich als Bürger fühlen wenn wir Amerikaner und die Russen kommen und sagen hmm Deutschland ihr hattet da in Köln Chaos etc. wir nehmen euch jetzt ein und sorgen für Ordnung? Und jetzt komm mir nicht mit das kann man nicht vergleichen! Dass kann man schon denn Deutschland ist genauso ein souveräner Staat wie die Türkei!

Antwort
von PersiaPrince, 61

Weil es dann zu Recht Terror geben würde. Denn solche politischen Ideen haben viele von euren Ländern vorher schon umgesetzt. Hier hat jemand geschrieben, dass die Türkei die Menschenrechte mit Füßen tritt. Mag sogar stimmen. Aber machen eure Lender auch, nur nicht im eigenen Land sondern woanders.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten