Warum wird die Reaktion von Lithium über Natrium zu Kalium immer stärker, wenn man sie in Wasser mit Phenolphtalein tut?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das Valenzelektron wird ja von dem positiven rumpf immer schwächer gebunden, weil es nacheinander die K , L , m , . . . Schale besetzt, also immer weiter draußen kreist. In der Alkaliperiode nimmt die ===> Elektronegativität von Oben nach Unten ab.

Herr Seifert war unser ===> Feuerzangenlehrer in " oigaaanischer Kämmie " Dass der eine am Sträußchen hatte, erkennst du schon an der mangelnden Distanz. So bestand er darauf, uns in den Oberstufenklassen 11 - 13 weiterhin zu duzen, weil er " das so gewohnt " sei.

" Wem das nicht passt, der kann sich ruhig bei mir beschweren. "

Ich vermute mal, dass er von der Bundeswehr einen Undercover Rekrutierungsauftrag hatte; denn 3/4 seines Unterrichts brachte er mit Anekdoten über seine Jagdfliegerzeit im 2. Weltkrieg zu.

Da gäbe es noch viel zu berichten; doch hier nur zwei Anekdoten, welche seine Distanzlosigkeit besonders unterstreichen. Mein eigener Daddy, Spitzname " Leo " , hatte das Sprichwort geprägt

" Verrückte erkennt man daran, dass sie keine Hemmungen haben. "

Ein Leben lang hatte ich ihn missverstanden so, als wolle er z.B. Zivilcourage denunzieren. Nein; lege mal die Maßstäbe streng matematischer Logik an. Nicht die EXISTENZ des Lampenfiebers bezweifelt Leo und auch nicht, dass man es überwinden muss. Lampenfieber ist aber eine " Hemmung "

" Ich fühle mich immer so gehemmt. "

Und Leo betont eben, dass Leute wie Seifert, die diese Hemmungen nicht spüren, " verrückt " seien. So ließ er sich einmal dazu hinreißen, immer lauter brüllend wie auf dem Kasernenhof folgenden Witz zum Besten zu geben:

" Wie stellt man das kääämische Element Bor dar?

Ich nehme mir ein Brett. In tisses Brett bohre ich ein Loch mit 10 cm Durchmesser. Dieses Loch definiere ich nachher als das Bohrloch.

Und dann ziehe ich die Hose runter und setze mich mit dem nackten Aaasch auf das Brett. Dann verbindet sich das Bohrloch mit dem Aaasch zum Aaaschloch; und das Bo(h)r bleibt zurück . . . "

An sich schätzte ich ihn sehr; die Lernerfolge waren schon gewaltig. Gleich einem Unteroffizier litt er an quälenden Minderwertigkeitskomplexen; jede Stunde war genau austariert als als Zaubervorführung in seinem Chemiezirkus. Stets war er auf der Suche nach dem sprichwörtlichen Deppen der Kompanie; meist lieferte sich irgendein vorlauter Knabe gleich selber ans Messer, indem er selbst nachdachte, statt dieses Geschäft den Pferden zu überlassen.

Und jetzt komme ich zu deinem Kalium. Und so kam es eben, dass er, der durchaus etwas von einem guten Onkel hatte, leutselig über Elektronegativität und Natrium schwadronierte.

" Wie ihr alle wisst, fährt das Natrium auf dem Wasser Schiffchen. Und Kalium entzündet sich bereits spontan. Nur Rubidium und Cäsium habt ihr natürlich noch nie gesehen - ich auch nicht. "

Mooment; woher will der Schrat wissen, was ich gesehen hatte und was nicht?

( Wir erinnern uns; in der ersten Periode folgen auf Kalium Rubidium und Cäsium. )

Und JETZT legt sich Seifert mit seinem Hand festen Minderwertigkeitskomplex selbst auf die Couch; was hier geschieht, ist eine Muster gültige ===> Übertragung aus Freuds ===> Psychoanalyse. Ich melde mich nichts ahnend

" Und wie's der Teufel will, Herr Seifert. Kam gestern im Telekolleg Chemie; da haben sie denn auch gleich die Reaktion von Rb und Cs mit gezeigt - beeindruckend.

Manöverkritik; sowas darf man doch nur unter dem Abzug machen. Vielleicht mit einem mechanischen Auslöser, der das Metall per Knopfdruck in die Wanne plumpsen lässt. An Sicherheitsvorkehrungen hatte offenbar niemand gedacht.

Ein Riiiisen Knall, sag ich Ihnen. Und eine Dampffontäne verspritzt diese ganze ätzende Lauge über sämtliche Labormöbel; die Hitzeentwicklung war so enorm, dass hinterher die ganze pneumatische Wanne trocken stand.

Gleichzeitig mit dem Knall dann noch der grelle Lichtbnlitz. Aber damit alles seine Ordnung hat: Bei Cäsium ist der Blitz Gras grün, bei Rb hingegen Rubin rot. Daher ja auch der Name. "

Ja was meinst du wohl, was mich Seifert fragt? ( Gibt's denn da überhaupt irgendwas zu fragen? )

" Hastooo auch ===> Frankium gesääähen? "

" Hr. Seifert; das ist doch wohl einschlechter Scherz. Sie selbst haben gestern die Formulierung gebraucht, zu jedem Zeitpunkt gibt es von diesem Nuklid nicht mehr als 6 Atome - und zwar alle Reaktoren; alle Beschleuniger mit gerechnet. "

Seifert wähnt sich immer noch im Recht; spürt gar nicht, dass längst der Sextaner mit ihm durch geht. Immer unbeherrschter, lauter wird seine Stimme. Ein um das andere Mal die Frage nach diesem gef ickten Frankium. Ich suche ihn zu bremsen

" Was wollen Sie denn mit diesem Frankium; jetzt erklären Sie sich doch mal. Mensch das ist doch alles total Unfug. "

Zum Schluss steht er direkt vor meiner Bank und brüllt mich an wie ein 10-W-Megafon. Ich gab mich ruhig und entschlossen; sprach aber gleichzeitig laut und entschieden.

" Herr Seifert; ich rufe Sie zur Ordnung !!! "

Doch er denkt gar nicht dran nachzugeben. wird immer noch lauter. also ändere ich die Taktik und beantworte seine Frage mit " Nein " Warum bloß ist ihm dieses Nein so wichtig? Da rotzt er mich an

" Angääääbrrr !!! "

und beruhigt sich spontan wieder. Hier kennst du das Musical ===> Anny Get Your Gun ?

" Kannst du auch knallen / Ich knalle lauter

Ich kann viel lauter knallen als du . . . "

DAS ist das Niveau von diesem Seifert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?