Frage von PopRockKeks, 108

Warum wird die Musik heutzutage immer schlechter?

Heyho, Frage an die Fragencommunity.

Ich war letztens wieder mal ein bisschen in der Gesellschaftskritik irgendwo in meinem Kopf unterwegs, und da bin ich bein Thema "Musik" hängen geblieben. Mittlerweile finde ich ja kaum noch gute Musik, zumindest nicht auf Anhieb. Es gibt natürlich viele gute Musiker, zum Beispiel Alligatoah, Green Day, Woody Pitney, manchmal ist sogar Fall Out Boy ziemlich cool, aber das Zeug, von dem man am meisten mitkriegt, ist eher... meh. Oder wie man in Fachsprache sagt: Es hört sich sche*** an. Das ganze ist ja zu einhundert Prozent das Müll-Gold-Prinzip (oder wie man es nennt), der Müll schwimmt halt oben, das Gold sinkt, und die meisten haben keine Lust durch den Müll zu tauchen, um das Gold zu finden. Wenn ich das Radio anschalte, dann skippe ich hin und her, und wenn ich es nur nebenbei mache, und nicht wirklich drauf achte, dann denke ich manchmal, die spielen alle ein und dasselbe Lied. Oder bin ich da allein? Alles, was ich höre ist Elektronik (was nicht mal schlecht ist), aber das bezieht sich leider nur auf Autotune und Stimmoptimierer. Und dann ist das einzige, worüber alle reden auch noch das Zeug im Radio. Also Lukas Rieger, Shawn Mendes, Rihanna und sowas.

Und dann denke ich mir meistens: "Ernsthaft jetzt?" Ich verstehe aber auch nicht, warum so viele Leute es hören. Würde mir jemand ein Mischpult, zehn Minuten und Autotune geben, dann würde ich das auch hinbekommen, ganz ehrlich. Was ist so toll an dieser Musik? Klar, es ist einfach zu hören, einfache Texte, einfache Melodie, einfaches Thema, einfacher Takt, man muss nicht denken, sondern kann es einfach nur hören, man muss auch nicht lange suchen, bis man wen findet, der das selbe hört, blablabla...

Und das verstehe ich ja auch, wenn ich es mal im Radio höre, dann lasse ich es auch an, einfach nur als halbwegs melodische Hintergrunduntermahnung. Nur ist mir letztens folgendes passiert:

Ich: "Hab gestern ein bisschen Sherlock geguckt und dann noch Musik gehört." Freund: "Cool, was hast du denn gehört?" Ich: "Ach, ein bisschen dies, ein bisschen das, hauptsächlich Billy Talent und Woody Pitney. ich finde beide sind total unterbewertet." Freund: "Ja, finde ich auch. Billy ist aber auch echt süß, findest du nicht?" Ich: "Billy Talent ist eine Band." Freund: "Hab ich noch nie gehört, aber er sieht ganz gut aus."

Ich hätte sie am liebsten stranguliert. Okay, ist klar, wir sind beide weiblich, da kann das schon mal vorkommen, aber wenn man nicht mal die Beatles kennt, und dann 21 Pilots mit denen verwechselt, ist das schon etwas dumm. Kann mir bitte jemand erklären, warum das heutzutage so ist? (Nebenbei bemerkt, ich bin 13 Jahre alt. Vielleicht wäre das eine wichtige Information.)

  • ein kleiner Keks. :3
Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Fretto, 50

Man kann es leicht erklären.

Die Masse lässt sich nicht darauf ein kompliziertere Lieder auf sich wirken zu lassen. Wenn plötzlich ein Lied von Suffocation, Gorgoroth, Obscura u. diversen anderen Bands im Radio laufen würde dann würden 10 von 10 Radiohörer nach 3 Sekukunden umschalten.

Die meißten gehen zum Fast Food Laden und konsumieren schnell einen billig produzierten Burger für unterwegs  während andere länger Geld sparen und in einem 2 Sterne Restaurant sich was reichliches gönnen vonndel sie auch satt werden. (Als Beispiel für die Musik).

Natürlich gibt es auch Vorurteile. Die meißten hören deswegen keinen Metal o. Rock.

- "Es ist satanischtisch, braucht kein Talent, ist nur Geschrei...Diesen Krach kann ich ja auch."

Manche hören nur Radio, da die Musik nur im Hintergrund laufen soll.

Wenn du neue Lieder brauchst, hier sind welche:

Tenacious D - Wonderboy (Mit Jack Black)

Alice in Chains - Man in the box

Dio - Holy diver

Evanescence - Lithium

Dragonforce - Through Fire and Flames

Kyle Gass Band - Manchild

Airbourne - No way but the hard way

Jimi Hendrix - Hey Joe

ohne 'Geschrei'

-------------

Mit 'Geschrei'

Obscura - Septuagint

Suffocation - Blind Torture Kill

usw.

Expertenantwort
von TimeosciIlator, Community-Experte für Musik, 27

Heutzutage gibt's in den (S)hitparaden ausschließlich Brei. Ausnahme: Manchmal wird ein Oldie in den Charts wiederveröffentlicht. So berechtigt speziell in den amerikanischen Albumcharts schon mit Urgesteinen wie Led Zeppelin, Simon & Garfunkel u.a. passiert.

Der Grund warum man keinen vernünftigen Ohrenschmaus mehr erhält ist, dass die Musik heutzutage nur noch von "kleveren" Musikproduzenten unter die Massen gebracht wird. Eigenständige Bands, die den Song selbst komponierten und auch selbst interpretierten gibt's mittlerweile kaum noch.

Das war beispielsweise in den Siebzigern völlig anders. In der Bravo Musicbox waren in der "Bildergalerie" (Die Top 5 wurden mit Bild ausgedruckt) Bands wie Creedence Clearwater Revival, Deep Purple und Black Sabbath - heutzutage findet man an diesen Stellen Eminem, Rihanna, Britney Spears & Co. :-)

Die Musik war damals ausdrucksstärker, es wurde sich von seitens der Musiker "mehr reingekniet". Klangbeispiel:

CREEDENCE CLEARWATER REVIVAL - "I Put A Spell On You"

Antwort
von Knutschpalme, 48

Du verrätst dich leider selber als Ignoranten und "Konsumlamm" mit deinen bevorrzugten Interpreten :P

Ich frage mich manchmal ob die Radiosender eigentlich Geld dafür bekommen, wenn sie ein Lied spielen, oder sowas in der Art. Würde auf jeden Fall erklären warum die klassischen Popsender so oft am Tag die selben Lieder spielen. 

Als ich 13 war haben sich viele Leute auch darüber aufgeregt dass die Musik immer "schlechter" (ein wirklich dummes Statement, da Musik Geschmackssache ist) wird und dann die Namen von irgendwelchen Rock/Punk/Alternative Bands runtergeleiert um ihren großartigen Geschmack zu beweisen l0l

Im Radio wird halt in erster Linie leicht zugängliche Pop-Musik gespielt. Irgendwie hat man selber Schuld wenn man mehr erwartet, finde ich.

Kommentar von JanfoxDE ,

Ich musste auch direkt dran denken, als er RAP Musiker erwähnt hat.

Kommentar von Vando ,

Die Sender bekommen indirekt Geld davon, dass sie Song spielen. Das sind ganz normale Dienstleistungsunternehmen.  Die Einnahmen erhalten die über die Werbung die sie zwischendurch bringen. Je mehr Leute einen Sender hören, desto mehr Geld. Und damit möglichst viele Leute zuhören, spielt man bekannte Lieder.

Antwort
von napoloni, 42

Die Musik war in allen Jahrzehnten schlecht.

Das Problem ist, dass die durchschnittlichen Leute schlichtere Gemüter haben und darumr einfache Musik bevorzugen. Daher werden die Charts von billig produziertem Einheitsmist dominiert. Nicht nur heute, sondern auch vor 10, 20, 30, 40 oder 50 Jahren.

Es gibt auch heute gute Musik, du darfst sie nur nicht unbedingt im Radio erwarten ;o)

Antwort
von triggered, 46

Ich finde nicht dass das so ist. Wenn man Radio hört ist es klar dass da Lieder laufen die einem nicht gefallen, selbst wenn man Pop mag. Das muss man halt in Kauf nehmen wenn man keine Lust hat sich selbst playlists zusammenzustellen. Gibt halt unterschiedliche Geschmäcker, Ich schalte bei Alligatoah und Green Day meistens genervt weg.

Antwort
von LollipopP23, 32

*twenty one pilots sind eine extrem gute band... ihre lyrics sind mehr als wundervoll. der sound einzigartig und genrell einfach gut. bezeichne sie nicht als schlecht. du solltest sie einfach mal richtig anhören 

wie auch immer ich war früher auch so wie du und hab dass was du in deiner frage sagst immer gesagt bis mir eines klar geworden ist: heutzutage gibt es auch viele gute musik man muss halt nur richtig gucken. eigentlich nicht mal dass. es gibt viele gute alternative, indie, metal bands mit gutem sound und lyrics. pop ist halt nicht dein genre. anstatt rum zu sitzen und dich darüber aufzuregen finde coole bands und stanne sie.

Antwort
von MetalTizi, 33

Du fragst, wo gute Musiker sind, befindest aber Billy Talent & Green Day als solche.
Hauptsache rumjammern

Kommentar von JanfoxDE ,

Ich habe mich fremdgeschämt als ich das oben gelesen habe :D

Antwort
von Reanne, 31

Zuviele Möchtegerns Eintagsfliegen, ohne Stimmen, machen nur Krach.

Antwort
von rudelmoinmoin, 47

das liegt an der Jugend, weil die meisten schon "Gehörschaden" haben bzw herbeiführt, denn die kennt keine "Stille,Ruhige,Gemütliche, Musik   

Antwort
von Ohyeeees, 58

Weil die Konsumenten immer Dümmer werden. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten