Frage von Happylife14, 97

Warum wird die Jugend heutzutage immer ,, krimineller"?

Hey, also ich bin 14 und Frage mich zurzeit echt was in den köpfen der anderen in meinem alter und älter los ist. Das perfekte Beispiel denke ich ist meine Klasse: wir sind 10 Schüler in der Klasse und allein 5 davon sind nur am rauchen, saufen oder (was ich persönlich am idiotischten finde) sie kiffen!!!! Ich meine wie kommt man denn auf so eine Idee? Das ist soooooooo unendlich bekloppt! Es sind ja nicht nur die aus meiner Klasse, bei mir auf der Schule rauchen schon die 6. Klässler und ab der 8. Klasse sind alle hält nur noch am kiffen, dass ist so schlimm! An sich sind praktisch alle jugendlichen in meiner Stadt mit 13 am kiffen! Sobald man da aber nicht mitmacht gilt man natürlich gleich als Aussenseiter!

WARUM machen die sowas? Das ist einfach bes**euert!!!

Hat jemand eine Erklärung dafür? Danke schonmal in voraus!

Lg Happylife ♥

Antwort
von Aleqasina, 22

Keine Ahnung, ob das heute schlimmer ist als früher. Früher wurde jedenfalls auch schon darüber geklagt, wie heruntergekommen und verroht die Jugend doch sei.

Sicher spielt es eine Rolle, dass Familien immer häufiger zerfallen. 1963 schrieb Alexander Mitscherlich das Buch "Auf dem Weg zu vaterlosen Gesellschaft". Darin beklagt er, dass Jugendliche ihre Väter nicht mehr intensiv erleben, weil diese fern von zuhause arbeiten. Erziehung, Vorbild, aber auch das konfliktträchtige Sich-Messen mit dem Vater fällt weg.

Heute sind wir schon in einer elternlosen Gesellschaft. Kinder erleben auch ihre Mutter nur noch am Feierabend, wenn sie abgekämpft von der Arbeit kommt.

Aber gehen wir doch mal umgekehrt da heran. Wofür könnte sich deine Generation (zu der ich ja fast noch dazugehöre) heute begeistern? Welche Ideale habt ihr? Welche Ideale hast du? Wo gibt es Alternativen zu Chillen und Abhängen und mit dem Handy Rumdaddeln?

Lass dir was einfallen!

Guck nicht auf die Anderen, werde selbst aktiv. Entdecke deine eigenen Interessen und engagiere dich in AGs, im Verein, im Sport, im Umweltschutz, bei der freiwilligen Feuerwehr, was auch immer dir zusagt.

Und dann werden die Anderen auf dich gucken. Und damit meine ich nicht deine äußerliche Figur, sondern welche charakterliche Figur du abgibst. Sagen werden sie es nicht. Erstmal nicht. Aber irgendjemand wird dich heimlich bewundern. Und irgenwann nicht nur einer...

Antwort
von Miramar1234, 29

Wenn Du das halbwegs ernst meinst,nicht übertreibst bist Du auf einer Schule in einem sog."sozialen Brennpunkt".Nicht bildungswillige,nicht bildungsfähige,da siehhst Du dann diese Auswüchse.Erziehungsheime sind nun mal abgeschafft,wechsle die Schule,besser die Schulform.Es kann natürlich sein,das Du dann über den Fleiß kommen mußt,um ein ordentliches Zeugnis zu schaffen.Beste Grüße

Antwort
von Mignon2, 52

Die glauben, "cool" zu sein und wollen erwachsen wirken. Das ist nur Imponiergehabe. Dass sie sich damit selbst schaden, begreifen sie in ihrer Naivität leider nicht.

Ich finde es prima, dass du genügend Selbstbewußtsein hast und nicht mitmachst. Bleib so, wie du bist. :-))

Antwort
von Vyled, 46

Eltern versagen immer mehr, oft durch mehr Arbeiten usw...

Es gibt immer mehr Dinge, die einen Abhängig machen. Außerdem das Internet wo viele Kriminelle dinge sehen/lesen und nachmachen wollen. 

Aber es gibt im Schnitt auch mehr Menschen, wo durch das natürlich auch ansteigen kann. Mehr Menschen = Mehr machen davon Kriminelle dinge und somit ist die Zahl an sich höher, Prozentual ist das aber dann meist nicht ganz soviel unterschied.

Denke aber wie gesagt das vieles mit Internet usw zutun hat, weil man da heutzutage fast alles findet. Anleitungen und und und...

Und viele denke ich, wollen einfach cool sein und denken einfach nicht darüber nach. Es gibt halt nicht viele, die schon Reif genug sind im Jüngeren Alter. Die, die Kiffen und mist bauen sind meist eher die Möchtegern Leute, die aber auch nichts im Kopf haben und gerne Erwachsen wären.

Kommentar von violatedsoul ,

Lasse mal bitte die Eltern per se aus dem Spiel. Ich bin schon immer Nichtraucher, was meine ältere Tochter nicht davon abgehalten hat, sich zu einem Räuchermännchen zu entwickeln. Das war ihre Entscheidung, kein Erziehungsfehler meinerseits.

Und mit Arbeit der Eltern hat es auch null zu tun. Wer meint, sich Süchten ergeben zu müssen, trifft diese Entscheidung immer für sich!

Kommentar von Vyled ,

Ich rede ja auch nicht davon, das es bei allen Eltern so ist. Oft ist es einfach auch die Umgebung wo die Menschen/Jugendlichen aufhalten. Machen es die Freunde, muss man es natürlich mit machen. Und oft ist es dann so, das z.B. die Eltern der Freunde mit dran schuld haben könnten. Ich rede nicht von jedem Elternteil!

Natürlich hat das oft für viele Menschen damit zutun. Wenn Sie deshalb oft alleine sind, die Eltern kaum Zeit für die Kinder haben oder sonst was, dann suchen Kinder oft Abwechslung oder eben was, um sich zu beschäftigen. Und wenn dann oft Freunde oder sonst welche machen, dann macht man das halt auch mal und ist eben schnell selbst in der sucht.

Ich selbst, wäre niemals auf die Idee gekommen zu Rauchen oder sonst was, einfach auch weil ich Angst gehabt hätte vor meinen Eltern, einfach weil ich Respekt vor denen habe und denen das auch nicht hätte antun wollen. Zum anderen auch um Geld zu sparen und an meine Gesundheit zu denken. Ich fand solche "Gangster" in den Schulen schon damals immer lächerlich und habe mich oft darüber aufgeregt.

Und wie gesagt, nicht in jedem Fall sind die Eltern schuld aber sie können viel beitragen.

Kommentar von violatedsoul ,

"Sich zu beschäftigen" muss nicht über Drogen jedweder Art ablaufen. Wer es doch tut, trifft diese Entscheidung für sich, ohne darüber nachzudenken.

Das ist das eigentliche Problem, dass nicht nachgedacht wird. Würden alle vom Hochhaus springen, weil sie schauen wollen, was beim Aufschlag übrigbleibt, springt auch nur ein hirnloser Trottel hinterher, um es ganz direkt auszudrücken.

Kommentar von Vyled ,

Nein. Mir wurde immer wieder deutlich gemacht als Kind/Jugendlicher das dies einfach schlecht fürs Leben ist und ich habs mir eingeprägt und deshalb nicht gemacht. 

Natürlich gibt es aber auch die einen oder anderen die einfach mitziehen, sagte ich ja. Aber wenn du 10 Freunde hast, davon alle Rauchen und du der/die einzige bist, die noch nicht raucht, dann wirst du früher oder später evtl auch Anfangen, weil die anderen das auch machen. Und bei denen hat oft die Erziehung gescheitert. Zumindest bei irgendwem, die angefangen haben.

Und ja, es gibt natürlich auch sicher welche, wo das nicht so fruchtet was die Eltern sagen und es dann trotzdem tun, die dann auch Hinterherspringen würden, wie du so schön sagst.

Aber ein Großteil ist und bleibt Erziehung oder wie willst du erklären das von 5 Geschwistern nicht ein einziger geraucht, gekifft oder alkohol getrunken hat? Und nein, wir sind nicht gläubisch und wir haben keine Religion. Wir sind sehr Neutral und haben Freunde aus allen Ländern/Richtungen.

Kommentar von violatedsoul ,

Ich war wie gesagt die einzige Nichtraucherin meiner damaligen Clique. Ich bin bis heute Nichtraucherin. Und warum? Weil ich es für mich nicht wollte.

Und meinen Kindern lebe ich schon immer gesunde Lebensweise vor. Was sie tun, für was sie sich entscheiden, ist und bleibt ihre Entscheidung. Und wer auf Worte nicht hört und meint, er muss es tun, tja, der muss es dann auch tun. Die Folgen haben dann auch sie zu tragen.

In heutigen Zeiten gibt es zu viele Dinge, die so viele Menschen mitmachen aus Gründen, die in meinen Augen zumindest häufig jeder Grundlage entbehren. Dazu zählt für mich auch das Ritzen. Es gibt definitiv viele redebereite Eltern, aber Kinder haben kein Vertrauen zu ihnen. Und auch das ist dann ihre Entscheidung.

Kommentar von Vyled ,

Wie gesagt, ich sagte ja nie das Eltern ausschließlich schuld sind aber oft leben diese es halt vor oder machen da nichts gegen wenn z.B. das Kind damit anfängt.

Wie genau das bei euch war/ist und deiner Tochter kann ja auch anders sein, das sie sich einfach gerne mitreißen lässt von der Umgebung und den Freunden und auf die Meinung anderer nichts Wert legt.

Kommentar von violatedsoul ,

Ganz einfach: Langeweile und zu den "Coolen" dazugehören wollen.

Kommentar von Vyled ,

So ist es in den meisten Fällen, richtig... aber irgendwo muss es angefangen haben und da haben dann meist die Eltern versagt.

Kommentar von violatedsoul ,

Nein, das ist immer noch eine eigene Entscheidung. Keiner wird dazu gezwungen.

Kommentar von Vyled ,

Keiner wird gezwungen, viele werden aber auch nicht davon abgehalten oder mal ins gewissen geredet, was das überhaupt für Auswirkungen hat

Antwort
von violatedsoul, 36

Dummheit. Sie meinen, cool zu sein, obwohl sie nur lächerlich sind. Die Auswirkungen bekommen aber alle mal zu spüren, auch wenn sie immer der Meinung sind, dass das nicht der Fall ist.

Ich war davon abgesehen auch die einzige Nichtraucherin meiner damaligen Clique. Aber mich hat deshalb keiner als Außenseiter abgestempelt. Sie fanden es im Gegenteil immer toll, dass ich mich nicht davon "anstecken" lasse. 

Antwort
von Redgirlreloadet, 50

Ja habe Ich..Eltern Versagen immer Öfter

Kommentar von Happylife14 ,

Ja das stimmt leider.... Danke! 

Kommentar von violatedsoul ,

Blödsinn!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten