Frage von pommesmann123, 13

Warum wird die Hand feucht wenn sie kalt ist. Bitte eine physikalische antwort LG?

Antwort
von Streamer, 1

Ich erlebe das bei mir nicht so, aber ich denke es kann (abgesehen von Schweiß ⇒ kalte Hände) auch sein, dass sich bei sehr kalten Händen im warmen, feuchten Innenraum etwas Kondenswasser bildet. Dafür müsste die Hand aber schon sehr kalt sein und die Luft im Innenraum besonders feucht sein (z. B. durch Luftbefeuchter). 

Antwort
von AnReRa, 7

Also bei mir ist es eher anders herum.
Die schwitzende Hand ist kalt.
Und das ist ja auch normal wegen der 'Verdunstungskälte". So funktioniert Schwitzen im allgemeinen ...

Was anders ist es, wenn der Kreislauf am Kollabieren ist, aber da treten  Schwitzen und Durchblutungsstörungen unabhängig von einander gleichzeitig auf ...

Antwort
von clemensw, 4

Du verwechselst da Ursache und Wirkung: Die Hand wird kalt, wenn sie feucht ist.

Antwort: Verdunstungskälte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten