Warum wird die afd als rassistisch bezeichnet?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

...oder warum bezeichnet man einen Ochsen als Rindvieh?

Aja, jetzt fällts mir ein: Weil es der treffende Begriff ist.

Wenn man eine Mauer - tschuldigung - Zaun um Deutschland mit Schießbefehl errichten will, wenn man Sichere Grenzen, statt grenzenloser Kriminalität fordert und in diesem Zusammenhang mehr Sicherheit für unsere Frauen und Töchter fordert,.... Hmmh laß mal überlegen:

Doch, dass ist Rassismus!

Und weil dieser Begriff so negativ besetzt ist, nennt man sich einfach mal besorgter Bürger und hetzt unverholen gegen Ausländer, Flüchtlinge und kriminalisiert diese dann mit Übertreibungen und Lügen, um Angst zu schüren. Da braucht man nicht über eine sog. Lügenpresse schimpfen und sich als Opfer darstellen, wenn man selbst als Täter agiert. So nach dem Motto: Haltet den Dieb, um vor dem eigenen Diebstahl abzulenken.

Denn vermutlich zünden die Flüchtlinge die Flüchtlingsunterkünfte selbst an, damit sie dem braunen Mob dann die Schuld dafür geben können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schmidtmechau
08.04.2016, 07:54

Sehr gute Antwort!

3
Kommentar von vfboweh
09.04.2016, 20:55

1.Keiner hat den Schießbefehl gefordert. Frauke Petry hat von einem Ultima Ratio gesprochen und selbst den hat die AFD selbst nicht akzeptiert, bitte nicht hetzen!

2.Nein es ist nicht rassistisch, wenn man keine große Einwanderung möchte aus einem Gebiet, in dem Frauen unterdrückt werden. Du weißt nicht was Rassismus ist. Es ist nicht rassistisch, seine Frauen zu schützen!

0

Sie haben mal erwähnt, man solle doch KZs wieder einrichten. Wenn du das nicht rassistisch findest, verstehst du entweder einfach nicht, was dieser Begriff bedeutet oder aber du bist es selbst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie wollen unter anderem ein Moscheenverbot. Außerdem ist Björn Höcke auch gerne schon mal mit Aussagen die eher die Rassentheorie des 19. Jhd. passen aufgefallen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kuehlschrank15
07.04.2016, 21:59

Moscheen gehören nicht nach Deutschland denn diese werden in einigen Jahren überhand nehmen. genauso wenig gehören Kirchen in die Türkei

1
Kommentar von kuehlschrank15
07.04.2016, 22:02

ja Religionsfreiheit. wie würdest du es finden wenn an jeder Straßenecke eine Moschee steht?

0
Kommentar von kuehlschrank15
07.04.2016, 22:03

dieses Land braucht man doc nicht mehr DEUTSCHLAND nennen wenn in 10 Jahren mehr Ausländer als deutsche hier sind

2

Weil sie geflüchtete Menschen die vor dem krieg fliehen umbringen möchte... FCK AfD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kuehlschrank15
07.04.2016, 22:30

umbringen Hahaha hat dir bestimmt Merkel ins Ohr geflüstert

0
Kommentar von potter656
07.04.2016, 22:31

Ähm nein. ich habe in die Entwürfe des Wahlprogramm geschaut. Wahlprogramm ist für euch bestimmt ein Fremdwort.

0

Schau mal im Netz .. Das was die versuchen ist rassistisch. 

Die versuchen die Dummheit der Bürger ausnutzen wegen dem Terror und den angeblich so schlimmen Moslems ;) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie sind schon ziemlich rassistisch und rechtsradikal und in manchen Dingen abstrus. Guck Dir mal das Wahlprogramm an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil sie es sind!

Alleine schon das Moscheenverbot wäre nicht mit der in unserem Grundgesetz garantierten freien Religionsausübung vereinbar. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geht um die generelle Sicht der Parteiführung, auch in Bezug auf das Thema Homosexualität gab es da ein paar sehr "komische" Äußerungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die AfD ist die einzige Partei zusammen mit der CSU die noch Konservative Werte vertritt.
Die Linken versuchen die AfD schlecht zu machen, obwohl sie nur die Fehler aufzeigen wollen.
Die AfD ist nicht "rassistisch", ich würd eher sagen "kritisch".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von atzef
07.04.2016, 22:31

Konservative haben uns in die Katastrophe des ersten Weltkrieges gehetzt. Konservative haben den Bückling gemacht, über den Hitler an die Macht gelangte. Konservatismus muss man gar nicht "schlecht machen". Konservatismus muss man nur an seinen Resultaten (1. Weltkrieg, 2. Weltkrieg) bewerten, um zu erkennen, dass er schlecht ist.

0
Kommentar von Kapfenberger
07.04.2016, 22:50

Konservativ zu sein heißt doch bloß "Altes Bewahren". Liberalismus ist viel schlimmer, schau dir mal an was die Liberalen alles angerichtet haben (Abschaffung der Todestrafe, Blasphemie nicht strafbar, Kruzefixe hängen nicht mehr in den Klassen, Homo-Ehe, Drogenlegalisierungen, Sterbehilfe usw.....)

0

Weil Sie es sind. Google einfach mal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kuehlschrank15
07.04.2016, 21:57

Nein sind sie nicht

0

Warum?

Vielleicht: Weil sie es ist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die AfD wird so bezeichnet, weil es viele ihrer Mitglieder und Anhänger sind.

Z.B. hat die AfD selber (!!!!) ihren eigenen saarländischen Landesverband wegen rechtsextremistischer Tendenzen aufgelöst! :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vfboweh
09.04.2016, 20:50

Sie haben ihn doch genau deswegen aufgelöst, weil sie nicht rassistisch sind!

0