Frage von Apfelkind86, 179

Warum wird derzeit so viel Hetze gegen Flüchtlinge im Internet toleriert?

Facebook und Co. mussten geradezu dazu gedrängt werden, endlich mal gegen die ganzen Mordaufrufe und volksverhetzenden Kommentare vorgehen, ab und an werden mal die Urheber solcher Kommentare zu empfindlichen Strafen verurteilt aber eigentlich müsste da doch mal eine regelrechte Verurteilungswelle los rollen, um den Nazis zu zeigen, dass der Rechtsstaat wehrhaft ist, oder?

Warum dürfen Seiten wie Netzplanet und andere ungestraft ungezügelt gegen Flüchtlinge und Andersdenkende hetzen, wobei die Gefahr, dass sich die Kommentatoren dort weiter radikalisieren, bewusst in Kauf genommen wird?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von bobiksasoso, 82

Das Problem ist, sowas ist sehr aufwändig, IP zurück verfolgen, Observationen etc. der deutsche Staat hat ja schon generell mit ner Menge von ihnen zu tun und das auch noch erfordert viel aufwand, alles wird wahrscheinlich mit der Zeit passieren.. Ich bin selber Ausländer, wurde auch schon angepöbelt und Neandertaler genannt und dazu aufgefordert in meine "Höhle" zurück zu kehren.. Aber ganz ehrlich mir macht das nichts aus, sie sind nur ein kleiner Teil, ich liebe Deutschland und meine Mitbürger weiterhin.. Wie gesagt geduld ist der Schlüssel

Lg

Kommentar von McJoker55 ,

Ich finde deine Einstellung super. Diese Idioten machen einfach den Ruf vieler anderer deutschen kaputt. Schön, dass du nicht so denkst.

Antwort
von Biance, 7

Dürfen die das?Bekamen nicht schon viele da Strafanzeigen?

Freie Meinungsäusserungen gehen weit auseinander,vieles wirkt sehr extrem aber was steckt dahinter?Ist wirklich alles nur Rechts oder sind auch Befürchtungen Ängste der Auslöser?Da sollte man schon unterscheiden! 

Antwort
von Leopanth, 107

Meinungsfreiheit steht an erster Stelle. Allerdings muss man hierbei bedenken, dass für die Kontrolle solcher Fälle und etlicher Seiten, personal zur Verfügung stehen muss.

Kommentar von OhneRelevanz ,

Es geht hier ja um Hetze und nicht um Meinungsfreiheit. Mir gefällt eine Zensur auch nicht, allerdings ist das, was sich mom. auf facebook findet oftmals mind. Volksverhetzung - gegen diese sollte man, wie im öffentlichen Raum auch, vorgehen.

Kommentar von Leopanth ,

Es wird aber auch oftmals die Meinung anderer schon als Volksverhetzung bezeichnet, wenn er lediglich das derzeitige Vorgehen bezüglich des Flüchtlingsproblems und dem Krieg gegen den IS kritisiert. Wenn man also Leute hierfür einstellt, sollten diese die nötige Intelligenz besitzen, das eine vom anderen unterscheiden zu können, ohne hierbei persönliche Meinungen in die Bewertung einzubeziehen. 

Antwort
von 343434, 67

Hallo

Unabhängig davon, dass ich diese Hetze selber schlimm finde, sollte von beiden Seiten die Sachen gelöscht werden.

Was die andere Seite schreibt und sagt, ist auch nicht besser.

Und sonst wirds noch schlimmer: "Die Ausländer dürfen das und wir nicht".

Liebe Grüße

Kommentar von Apfelkind86 ,

Wer hat denn je so einen blöden Satz gesagt oder geschrieben?

Kommentar von 343434 ,

Den Satz habe ich schon oft gehört und gelesen.

Antwort
von SoMean, 45

ch sage mal so, wenn man im Internet gemobbt wird, dann kann man da auch nicht viel machen, bzw. Es wird von außenstehenden nicht viel gemacht.
Aber wenn gegen die Flüchtlinge böse Worteer verwendet werden, dann ist da ja ohh soooo viel schlimmer und soll mit Strafen geahndet werden?
Hallo gehts noch? Ich finde solche Kommentare auch unnütz & asozial gegen wen auch immer.

Aber da so etwas unternommen werden, und die Kinder/Erwachsene, die hier im Internet regelrecht fertig gemacht werden, die auch Morddrohungen bekommen - wo es meist Alle auf einen ist, da wird nur der Kopf geschüttelt, aber nichts gemacht. Da wären Strafen auch angebracht.

Nur leider ist es schwer im Internet, herauszufinden, wer die Person ist. Denn viele gestalten sich Fakeprofile, also ist es sehr aufwändig.

Kommentar von OhneRelevanz ,

Wer sagt denn bitte, dass zwischen Flüchtlingen und Nicht-Flüchtlingen nicht unterschieden werden soll? Es geht bei dieser facebook-Hetze-Sache darum, dass Straftatbestände (oftmals des Rufmords und der Volksverhetzung) geahndet werden, da dies bislang nicht wirklich getan wird - darunter fallen alle Straftaten, nicht nur die, die sich gegen Flüchtlinge richten.

Antwort
von tinimini, 20

Es ist so gewollt, es destabilisiert das Land und so können schärfere Gesetze erlassen werden und durchgreifen. Das Volk wird so gefesselt. Es wirdja auch nicht aufgeklärt in den Medien , warum es so ist, und nicht anders, Dann hätten wir die ganzen Schwarzseher ja gar nicht.

Die Katastrophen, vor denen Syrer, Iraker, Afghanen und Afrikaner fliehen, haben wir "Weiße", Europäer und Amerikaner, mitverursacht. Durch unsere Kriege und Militär-Interventionen. Durch eine ausbeuterische Handelspolitik, die Jahrhunderte lang den Ländern Afrikas und des Mittleren Ostens keine Chance gab. Wer ausbeutet und Krieg sät, erntet nicht nur Terror, sondern auch Flüchtlinge“ (Jürgen Todenhöfer) 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten