Frage von tomi93,

Warum wird der Mond manchmal Rot?

Womit hängt das zusammen und hat das was mit dem Smog zu tuen oder nein?

Hilfreichste Antwort von nikoeris,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

das ist bei einer Mondfinsternis der Fall. Da taucht der Mond in den Kernschatten der Erde ein (immer während einer Vollmondphase). Er befindet sich dann direkt zwischen Erde und Sonne, das Licht der Sonne scheint dadurch nicht direkt auf den Mond, sondern wird durch die Erdatmosphäre gebrochen und fällt erst dann auf den Mond. Dadurch dass der rote Bestandteil des Lichts am stärksten gebrochen wird, trifft größtenteils rotes Licht auf die Mondoberfläche, dadurch erscheint er rot. Mondfinsternisse gibt es ca 1-2x im Jahr, dadurch dass der Mond nicht direkt zwischen Sonne und Erde hindurchläuft auf seiner Bahn um die Erde, sondern ein bisschen schräg, kommt es nicht jeden Monat zu einer MoFi, sondern halt nur ein paar mal pro Jahr.

Kommentar von realracing,

das ist der grund dafür, wenn (fast) eine sonnenfinsternis ist. nicht der grund, wenn der mond/die sonne am horizont rot sind.

Kommentar von nikoeris,

was ich meinte, war, dass sich die Erde zwischen Mond und Sonne befindet. Mein Fehler. Aber nebenbei: die Frage war nicht, warum Mond oder Sonne manchmal rot sind sondern warum das mit dem Mond so ist. Und die Erklärung ist eindeutig eine Mondfinsternis. Manchmal sieht er beim Aufgang etwas rötlich aus, aber das hat ja auch mit der Lichtbrechung zu tun.

Kommentar von hcat12,

ich sehe aber sehr oft im Jahr einen roten mond... warum?

Antwort von saunts,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich glaube es ist der gleiche Grund, den auch die Sonne am Abend rot erscheinen lässt. Das Licht des Mondes (der Sonne) wird erst rot, wenn er gerade aufgeht oder untergeht. Also nur am Horizont. Dadurch ist die Entfernung zur Erde größer und wir Mensche sehen nur die langwelligen roten Lichtstrahlen.

Antwort von TornadoBull,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hi,

Ich mutmaße jetzt einfach mal, dass -je nach Stand von Mond und Erde- das Licht von der Erdatmosphäre gebrochen wird und dann überwiegend die Roten Lichtstahlen den Mond treffen und der dann halt rot aussieht.

Aber ich bin kein Astronom der das mit Sicherheit weiß.

LG TornadoBull

Antwort von realracing,

wenn der mond am horizont steht, muss er durch mehr luft 'scheinen'(und auch mehr schmutzpartikel, (z.b. co2, usw) umgehen muss) bis das licht zu uns kommt, als wenn er höher steht. hauptsächlich komment das langwellige rote licht zu uns auf die erde. es ist deutlich zu beobachten, das die rötung in gegenden mit mehr lichtverschmutzung (industrieviertel, großstädten usw.) viel stärker bzw öfters ist. mfg realracing

Antwort von RaykoM,

die erde befindet sich zwischen sonne und mond, bei einer mondfinsternis... ansonsten richtig...

rötungen gibt es aber nich nur bei finsternissen, sondern auch bei beinahe-finsternissen. also wenn der mond nur scharf an unserem schatten vorbei schrammt. weil dann wenigstens ein teil des sonnenlichts von der athmosphäre gebrochen wird.

Antwort von Romjia,

Also laut dem Musical Dracula schlachtet Dracula ein Kind wenn der Mond blutig Rot erscheint ;)

Kommentar von tomi93,

kommt irgendwann ne gescheite Antwort? xDD

Kommentar von Romjia,

Nutzen die User hier irgendwann endlich mal Google für ihre Wissensfragen?

Kommentar von tomi93,

aber hier kann man auch sich mal was sauberes anhören und nicht immer den ganzen uni scheiß in google.

Antwort von Pumukl,

Vielleicht schämt er sich manchmal?

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community