Frage von Semperfi66, 95

Warum wird d unterstützen von schwächeren in der Gesellschafft durch Steuergelder so verpönt aber die Steuergeldverschwendung bei bestimmten Projekten geduldet?

Antwort
von Eselspur, 21

bei aller berechtigten Kritik: grundsätzlich haben wir ein Steuersystem, das darauf angelegt ist, Schwächere zu unterstützen.

Das Phänomen, das du vielleicht ansprichst: ob ein Bedürftiger 25 € mehr erhalten soll oder nicht, das ist für uns eine verständliche Größe, das können wir einordnen.
Ob ein Kraftwerksbau 25 Millionen € mehr kostet oder nicht, dafür haben wir kein Gefühl.
Darum reden wir lieber über die 25 € als über die 25 Mille.

Kommentar von Semperfi66 ,

ist schon iwie traurig

Antwort
von Dxmklvw, 29

Es liegt daran, wie Menschen wirklich ticken.

Viel zu vielen ist die Party im eigenen Gesinnungskreis viel wichtiger als die mögliche Not des Nachbarn, und manch einem ist eine solche Party auch wichtiger als das Taschengeld oder die Klassenfahrt der eigenen Kinder.

Naturgemäß sehen der in Not geratene Nachbar und/oder die zum Verzicht genötigten Kinder die Sache ganz anders.

Soweit es die Beziehung zwischen Staat und Volk betrifft, addiert sich dann auch noch zu allem die Verkennung hinzu, daß "Staat" zum Wohl des Volkes da wäre, und es kommt kaum jemanden in den Sinn, daß die Arbeitskraft des Volkes lediglich die begehrte Beute derjenigen ist, die die Schalthebel des Staates betätigen.

Kommentar von Semperfi66 ,

Ich sehe,das du anders tickst und und vermutlich auch vieles aus einem anderen Blickwinkel siehst und beleuchtest und das du hinter die Fassade schaust.Ich danke dir für deine Antwort 

Antwort
von ErsterSchnee, 9

Ist doch gar nicht so!

Niemand ist gegen das Unterstützen von Schwächeren, die die Hilfe wirklich benötigen! Und es regen sich genügend Leute über Steuerverschwendung auf.

Geduldet werden sowohl Steuerverschwendung im Großen als auch im Kleinen.

Antwort
von Pfadfinder17, 15

Die Frage kann ich vollkommen verstehen. Wenn ich mir die Geld verschlingenden "schwarzen Löcher" Elbphilharmonie in Hamburg oder den Flughafen in Berlin ansehe könnte ich reiern.

Wer unverschuldet in Not gerät oder ein geringes Einkommen hat, dem sollte durch staatliche Transferleistungen geholfen werden aber Faulheit und eine übermässige Kinderzahl würde ich nicht unterstützen.L.G.

Kommentar von Semperfi66 ,

da bin ich ganz bei dir....Fleiß sollte belohnt werden und das macht ja auch für die zukunft sinn.LG

Antwort
von zersteut, 31

weil es eben Schmarotzer gibt die sich auf die Faule haut legen und auf kosten von andren leben die jeden tag zur Arbeit fahren und fast 50% wieder abgeben müssen! Deshalb ist es verpönt. RTL und Co. trgane auch ihren Teil dazu bei warum Hartz IV Empfänger so einen schlechten Ruf haben.... 

Steuergeld Verschwendung wird auch nicht geduldet, sonder die groß Projekte stehen immer stark in der Kritik, ursprünglich waren Projekte wie ein neuer Bahnhof oder Flughafen sinnvoll. 

Aber das man das so schlecht umsetzten kann, hat auch keiner kommen sehen und wenn das meiste Geld mal investiert ist kann man auch nicht mehr einfach abbrechen.

Antwort
von kubamax, 29

56% vom öffentlichen Haushalt fließt in die soziale Sicherung. Die Medien verbreiten gerne Skandale. Das mögen die Leute und dann haben die Medien höhere Werbeeinnahmen. Die öffentlichen Baupleiten liegen relativ im Promillebereich. Wen würde der Ablauf eines reibungslosem öffentlichen Projektes interessieren? Doch keinem. Zum Gähnen, würde ein Chefredakteur sagen.

Kommentar von Semperfi66 ,

und wieviel Prozent fließt in das Fass ohne Boden?

Kommentar von kubamax ,

Frag die Skandalpresse.

Kommentar von Semperfi66 ,

super antwort

Antwort
von Mignon4, 38

Ich kann deine Auffassung nicht teilen. Bedürftige sollen, müssen und werden glücklicherweise und selbstverständlich mit Steuergeldern unterstützt. Jeder kann irgendwann einmal unverschuldet bedürftig werden und auf die Hilfe des Staates angewiesen sein.

Kommentar von Semperfi66 ,

Meine Auffassung?Das ist nicht meine Auffassung,das ist meine Frage und ich muss leider feststellen,das es oft so ist

Kommentar von JackySmith ,

Trenne das, was der Staat positiv macht, von den Menschen in der Gesellschaft, die Bedürftigkeit verurteilen.

Kommentar von Semperfi66 ,

mal abgesehen von unserem sozialsystem,worüber ja nun wirklich viele froh sein können aber was genau macht der Staat positives?

Antwort
von Schewi, 52

Weil die Leute über absolut alles meckern was es gibt. Auch über Steuerverschwendungen. Es kommt nur darauf an was in den Medien gezeigt wird und das ist halt momentan das erstere Thema.
Auch ich denke, dass Geld für soziale Dinge recht gut angelegt ist

Kommentar von Semperfi66 ,

da hast du wohl recht aber am meisten wird wohl über die "Schmarotzer" der Gesellschafft gemeckert aber Millionen für Schwachsinn zu verplempern,scheint okay und legitim zu sein..wünsche dir noch einen schönen Tag

Antwort
von Semperfi66, 39
Antwort
von Meandor, 10

Zum Beispiel?

Kommentar von Semperfi66 ,
Kommentar von Meandor ,

Das was da "Verschwendung" genannt wird, ist ein Ausfluss der Demokratie. Stadt- oder Gemeinderäte beschliessen ein Projekt und dann wird es durchgezogen. Der nächste Stadt- bzw. Gemeinderat kann anderer Meinung sein, und es wird wieder eingestellt.

Kostensteigerungen bei öffentlichen Bauprojekten sind leider gang und gebe, das liegt an den gesetzlichen Vorgaben zur Ausschreibugn.

Antwort
von Maboh84, 30

meinst du das unterstützen von schwächeren wird verpönt? oder fehlt da was in deiner Frage? Wie kommst du darauf, das dies verpönt ist? Weisst du, wieviele Millionen dahin fliessen?
Was für bestimmte Projekte meinst du? ich glaube für eine fundierte Antwort musst du ein bisschen genauer fragen..

Kommentar von Semperfi66 ,

ich denke schon,das es so ist laut meiner anderen Frage,die ich gestellt hatte...einige projekte kannst du dir hier anschauen http://www.schwarzbuch.de/schwarzbuch/top-ten

Kommentar von Maboh84 ,

naja für solche fail-bauten ist Deutschland ja bekannt, da einfach zu vielle sesselfurzende Beamte involviert sind.

Aber so als Zahl: 26.5 Mia (!)€ wurden im 2014 für die Sozialhilfe ausgegeben... Q: http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/ausgaben-fuer-sozialhilfe-in-deutschland-s...

ansonsten sähe ich gerne konkrete beispiele der "verpöhnung"

Antwort
von Katzenreiniger, 22

Sozialversicherung =/= Steuern.

Antwort
von PuNk4M3, 32

Weil es dabei um Profit geht und es der Regierung warscheinlich zu riskant ist Schwächeren solche Auszahlungen zu dulden. Finde ich auch dumm, ist aber leider so.

Kommentar von Semperfi66 ,

wo bleibt aber der profit,wenn die sachen im sand verlaufen und völlig sinn- und zweckfrei sind?

Kommentar von PuNk4M3 ,

Frag ich mich auch.

Kommentar von Semperfi66 ,

vielleicht finden wir ja irgendwann mal eine antwort darauf :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten