Frage von whyisthat5, 23

warum wird bei operationen eine nadel in den handrücken eingeführt?

ich frage mich warum man bei operationen eine nadel in den handrücken bekommt, statt in den arm wie sonst immer

Antwort
von Lottl07, 5

Das ist ein sogenannter Schmetterling mit einer Kunststoffkanüle. Sie dient im nachhinein dazu das dir ein Tropf mit Kochsalzlösung oder aber auch Schmerzmittel angehängt werden kann. Auch für eine Blutabnahme dient dieser Schmetterling.

Auch wenn du sie im Arm hättest kann nichts passieren weil sie nachgibt. Bei jedem ist es Unterschiedlich wo die Kanüle gesetzt wird da immer eine gute Vene dafür gebraucht wird.

Mir hat man nach der OP auch schon mal den Schmetterling aus dem Handrücken genommen und in die Armbeuge gesetzt weil es da besser lief den der Handrücken schwoll an.

Antwort
von PokeNo2002, 23

Die Nadel bleibt nach der OP eine Weile in der Hand, falls nochmal Blut abgenommen werden muss.  Und damit Du den Arm normal beugen kannst, kommt die Nadel in den Handrücken....

Antwort
von Goodnight, 11

Weil sie da seltener abgenickt wird und da schonender für die Venen hält.

Antwort
von newcomer, 21

weil die Hand am leichtesten zu erreichen ist wenn neben Narkosemittel noch kurzfristig andere Medis ect eingeführt werden müssen

Antwort
von Marsbrudi, 22

Da diese bei möglichen bewegungen des Patienten nicht die Arterie oder Vene verletzt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten