Frage von kiruga, 53

warum wird bei abschaffung der erbschaftssteuer die schere zwischen arm und reich größer?

stichwort afd parteiprogramm

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von nixiiii, 53

Hohe Erbschaften verändern die Startvoraussetzungen, die Menschen in ihrem Leben haben. Wer in eine reiche Familie geboren wird, wird mutmaßlich bessere Schulen und Universitäten besuchen können, als jemand der in einer armen Familie geboren wird.

Erbt er dann in mittleren Jahren das Vermögen seiner Familie, wächst sein Vorsprung gegenüber seinem Pendant weiter. Gerade in Deutschland werden exorbitante Summen vererbt. Geld das kaum in einem Menschenleben verdient werden kann.

So entstehen Dynastien von wohlhabenden Familien und mittelfristig eine Klassengesellschaft. Auf der Strecke bleibt der Großteil der Gesellschaft

Die Erbschaftssteuer ist da ein Instrument, dem entgegenzuwirken. Eine hohe Erbschaftssteuer würde dazu führen, dass sich die Startvorrausetzungen annähern. 

Völlige Chancengleichheit wäre sicherlich auch so nicht gewährleistet. Eine Senkung der Erbschaftssteuer, wie von der AfD gefordert, würde aber zweifellos dazu führen, dass die Unterschiede zwischen oben und unten weiter zementiert würden.

(Wenn du mich fragst: Wirklich gerecht wäre nur eine Erbschaftssteuer von 100%. Wenn ein Mensch bei seinem Ableben ein größeres Vermögen hinterlässt, hat er von der Gesellschaft offenbar mehr bekommen, als er in seinem Leben brauchte. Warum sollte dieses Geld nicht nach seinem Tod an die Gesellschaft zurückfließen?)

Kommentar von ES1956 ,

Na, 100% ist ein bisschen heftig, Sparer und Häuslebauer tun das auch für ihre Kinder. 

Aber gerade bei Vermögen die nicht durch eigene Arbeit sondern durch Ausbeutung er"wirtschaftet" wurden durchaus denkbar.

Kommentar von nixiiii ,

Naja, 100% ist vielleicht etwas unglücklich ausgedrückt. Gegen einen Freibetrag und eine Immobilie (zur eigenen Nutzung) habe ich auch nichts. Reichtum beginnt bei dem, was danach kommt. Und da sollte es dann besagte 100% geben.

Ich denke, du weißt was ich meine :)

Kommentar von kiruga ,

top kommentar, vielen dank für deine hilfe :)

Antwort
von voayager, 7

Mit der Erbschaftssteuer wird ein gewisser Teil des Vermögens vom Staat abgeschöpft, so es sich logischerweise verringert. Schafft man nun die Erbschaftssteuer ab, dann erhöht sich zwangsläufig das Vermögen der Erben. Da wir Menschen allesamt sterblich sind, erhöht sich mit der Zeit zusehens das Vermögen der Begünstigten, während weiter Unten nichts an Steuerlaß hinzukommt. Folglich klappt so die Schere zwiwschen Arm und Reich noch weiter auseinander.

Antwort
von whabifan, 52

Das stimmt nicht. Die Erbschaftssteuer ist der Grund weshalb die Schere immer weiter auseinander geht. Die richtig reichen Leute (dreistellige Millionäre und Milliardäre) umgehen diese Steuern sowieso. Getroffen wird von solchen Steuern nur die Mittelschicht und die Unterschicht. Leute aus diesen Schichten wird der "Weg nach oben" natürlich deutlich erschwert durch solche Steuern. Leute die reich sind können es sich leisten solche Steuern zu umgehen. lg 

Kommentar von Matermace ,

Also, da tu ich mir als Mittelständler aber schon sehr leid wenn ich ab 400.000 Tacken von Papi 30% für die weitere Kohle abdrücken muss... Und eine Unterschicht mit solchen Beträgen?

Kommentar von ES1956 ,

Die richtig reichen Leute (dreistellige Millionäre und Milliardäre) umgehen diese Steuern sowieso.

Dann ist das Problem nicht die Steuer sondern deren gerechte Durchsetzung. Mit deinem Argument könnte man die StVO abschaffen weil sich ausländische Diplomaten sowieso nicht daran halten.

Antwort
von barfussjim, 24

Das würde ich nicht so einseitig sehen. Viele Kinder des Mittelstandes sind heute vom sozialen Abstieg bedroht, eine Erbschaft sichert oftmals die Existenz und den Lebensstandard in späteren Lebensjahren.

Ich konnte mir mein Studium finanzieren, weil ich von meinen Großeltern geerbt habe. Würde ich von meinen Eltern irgendwann einmal nichts erben oder eine horrende Erbschaftssteuer zahlen, würde ich - wie viele Menschen in meiner Generation - selbst an Altersarmut leiden oder könnte zumindest keine Weltreisen mit 65 unternehmen oder mir ein schönes Hobby leisten.

Deswegen: Ja zu einer Erbschaftssteuer, für kleine und mittlere Vermögen müssen aber Freibeträge bestehen bleiben.

Antwort
von Modem1, 23

Erbschaftsteuer geht in den Länder bzw Bundeshaushalt. Mit diesen Mitteln könnten unsere Schulen renoviert werden.Das käme der Allgemeinheit zu gute und nicht Privatpersonen.

Antwort
von Matermace, 37

Indirekt, dadurch dass Leute die ihren Reichtum erben nichts mehr abtreten müssen, dementsprechend von vornherein reicher sind. Ob das einen relevanten Effekt hat? EIn paar Milliarden weniger Staatseinnahmen.

Kommentar von BigBen38 ,

Die paar Milliarden holen sie dann bei den Armen ^^ kennen wir doch schon

Antwort
von BigBen38, 40

Ja..da auch ...aber es gibt vieles was schief läuft und dennoch stets verschlimmert wird...

Bald sind 90% arm...9% gut betuchte Zuträger ( wie zb Politiker) und 1% dann so reich das sie nicht wissen wohin mit dem Geld...

Aber vermutlich kracht vorher schon alles zusammen.

Kommentar von kiruga ,

leider keine antwort auf meine frage

Kommentar von BigBen38 ,

??? ..."...Ja..da auch...".... ??? Keine Antwort ?

JA ...ist keine Antwort ???

Kommentar von whabifan ,

Auf eine Frage die mit "Warum" beginnt, ist "ja" definitiv keine Antwort.

Antwort
von ES1956, 42

Durch die Erbschaftssteuer wird ein Teil des vererbten Vermögens abgeschöpft und kommt der Allgemeinheit zu gute.

Wird die Steuer abgeschafft werden 100% des Vermögens an den Erben gehen. Da Arme nichts zu vererben haben und Reiche nichts mehr abgeben müssen wird die Kluft größer.

Kommentar von DasDuelon ,

Genau andersherum. Aber wenn man keinen Weitblick hat so wie Sie, dann kann man halt nur so einen Blödsinn von sich geben. neidisch auf diejenigen die was haben im Leben oder was?

Kommentar von ES1956 ,

Ich brauche nicht neidisch zu sein, ich habe genug.

Kommentar von ES1956 ,

Eigentlich war es zu erwarten aber trotzdem danke (für die Bestätigung) dass sie ohne Argumente gleich persönlich beleidigend und verunglimpfend werden. Typischer Versuch Andersdenkende mundtot zu quatschen, typisch für diese Partei und ihre Anhänger.

Antwort
von DasDuelon, 48

Die Schere wird nicht größer, sondern kleiner. Das kapieren aber die links verdrehten Einheitsbrei Alt-Parteien nicht, und genau so wenig die Gutmenschen und Bahnhofsklatscher. Wenn diese Steuer weg fällt, bleibt jedem mehr der erbt, somit bleibt mehr im Portmonee als mit dieser Steuer. Auch wenn die reichen davon profitieren, profitieren auch die ein oder anderen Arbeitnehmer, weil eventuell durch diese eingesparten Steuern die Erben weiter investieren können wenn sie das Geld in ihrem Unternehmen stecken usw.
Aber weil wir einen total links verdrehte Gutmenschen Einheitsbrei Alt-Parteien Politik in Deutschland haben wird wieder der Deutsche Michel gerupft bis zum geht nicht mehr, und für Asyl Betrüger, Süd europäische Pleite-Banken und tausende Windkrafträder verwendet. Prost Mahlzeit, der deutsche ist immer der dumme, und das weil das Volk mehrheitlich diese verkorkste Politik auch noch wählt.

Kommentar von BigBen38 ,

Wer heute ein kleines Häuschen erbt...oder 100.000€ zahlt zur Zeit....wieviele Steuern ?

Achja....0,00€

Hmm...er wird also REICHER wenn der Milliardär seine geerbten 80 Milliarden nicht versteuern muss ?

Oh man - danke ...das hab ich nicht gewusst...

Die 25 Milliarden Steuerausfall...äh ...wer zahlt die dann ?

Doch nicht etwa die Armen ? Oder ??

War bisher jedenfalls ja immer so

Kommentar von ES1956 ,

Genau. Hauptsache einigen der Herren geht es gut dann werden schon ein paar Brosamen für das kleine Volk abfallen.

So hat es schließlich im Kolonialismus funktioniert und im 3.Reich auch. Genau das ist dir Richtung in die die AfD marschiert.

Deren heutigen Wähler werden sich schwer wundern wenn wenn sie bemerken wo die Reise hingeht. 

Kommentar von Matermace ,

Lasst uns eine Runde "Wer findet den AfD-Wähler der sich für schlau hält aber alles glaubt was seine Partei ihm erzählt und deswegen mit völkisch eingefärbtem Vokabular um sich wirft" spielen.

Antwort
von ReimundAcker, 8

Die Frage "Warum wird bei Abschaffung der Erbschaftssteuer die Schere zwischen Arm und Reich größer?" wäre nur sinnvoll, wenn es zuträfe, dass (*) bei Abschaffung der Erbschaftssteuer die Schere zwischen Arm und Reich größer würde. Dies ist aber nicht der Fall.

Damit hätte sich die Frage eigentlich erledigt. Für den Fall, dass es jemand interessiert, möchte ich aber noch kurz begründen, warum die Aussage (*) falsch ist.

Wer arm ist, gehört zu dem Viertel der Bevölkerung Deutschlands ohne Vermögen. Da der Arme also kein Vermögen zu vererben hat, macht es für seine Erben keinen Unterschied, ob es eine Erbschaftssteuer gibt oder nicht.

Wer reich ist, z. B. die 80.000 Personen in D mit durchschnittlich mehr als 3 Millionen Euro Vermögen, würde nach Abschaffung der Erbschaftssteuer sein gesamtes Vermögen v vererben, bei bestehender Erbschaftssteuer bekämen die Erben aber nur die Differenz v - s zwischen dem Vermögen und dem Betrag S der dafür zu entrichtenden Erbschaftssteuer. v - s ist aber weniger als v.

Dies gilt aber für alle Armen und Reichen in D: Das von den Reichen insgesamt vererbte Vermögen V ist größer als der nach Abzug der insgesamt dafür zu entrichtenden Erbschaftssteuer S verbleibende Rest V-S.

Fazit:

  • Mit Erbschaftssteuer erhalten die Erben der Armen das Vermögen 0 und die Erben der Reichen das Vermögen V-S.
  • Ohne Erbschaftssteuer erhalten die Erben der Armen das Vermögen 0 und die Erben der Reichen das Vermögen V.
  • Das Vermögen der Erben der Armen verändert sich also durch die Erbschaft nicht, weder mit noch ohne Erbschaftssteuer.
  • Das Vermögen der Erben der Reichen ist ohne Erbschaftssteuer um S größer als mit Erbschaftssteuer.
  • Die Schere zwischen Arm und Reich wird also durch Abschaffung der Erbschaftssteuer um S größer und nicht kleiner, wie die in der Warumfrage verpackte Behauptung (*) suggeriert.
Kommentar von ES1956 ,

Da hat sich jemand viel Mühe gegeben aber leider die Frage nicht verstanden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten