Frage von Meferro, 91

Warum wird behauptet, dass die Türkei die meisten Flüchtlinge aufgenommen habe?

In einer Zeitung stand das die Türkei mehr Flüchtlinge aufgenommen haben als ganz Europa! Das stimmt doch gar nicht. Die meisten hat doch Deutschland aufgenommen! 

Es sind 3 Mio Türken und 3 Mio Ausländer in Deutschland - wie kann dann die Türkei mit 1,5 Mio das Land sein dass die meisten aufgenommen hat?

Antwort
von Wuestenamazone, 34

Die vielen Türken in Deutschland zählen da auch dazu. Fakt ist lies Tageszeitung oder schau mal Nachrichten, dass Deutschland die meisten aufgenommen hat

Antwort
von FlorianBln96, 31

Du kannst ja nicht sagen das 3 Mio Türken hier in Deutschland Flüchtlinge sind. Vor ein paar Jahrzehnte sind Hilfsarbeiter aus der Türkei gekommen um die Wirtschaft hier wieder anzukurbeln. Natürlich sind noch viele weitere aus anderen Ländern gekommen. Viele sind in Deutschland geblieben, haben eine Familie gegründet und haben sich ein Leben aufgebaut. 

Man muss ja auch die Flüchtlinge vor dem Strom nach Deutschland mitberechnen. Als in der Türkei die Kapatizäten immer weiter schrumpften, wurden sie auf der Balkan-Route weitergeschickt. In einem Bericht, habe ich gesehen das in einer Stadt an der Grenze zu Syrien mehr Flüchtlinge leben als Türken. 

Es gibt so viele Länder die kaum Flüchtlinge aufnehmen, z.B Polen hat 10.000 Flüchtlinge aufgenommen, allerdings keine Muslime sondern die aus dem Bürgerkrieg in der Ukraine geflüchtet sind.

Antwort
von Stellwerk, 31

Es geht um syrische Flüchtlinge. Und die Türken, die hier in Deutschland leben, kamen zumeist nicht als Flüchtlinge, sondern als Gastarbeiter. In Relation zur Bevölkerungsanzahl hat übrigens der Libanon die meisten syrischen Flüchtlingen aufgenommen, 1,5 Mio zu 4 Mio. Das ist so, als hätte Deutschland 50 Mio Flüchtlinge aufgenommen.

Kommentar von tanztrainer1 ,

Wenn wir 3 Mio. Flüchtlinge hätten, wären das bei 81 Mio. Einwohnern ca. 3,7 % (Von wegen wir haben die Meisten!)

Also ca. 2 Mio Flüchtlinge bei 4,5 Mio. Einwohner im Libanon macht ca. 45 %

http://www.spiegel.de/politik/ausland/syrische-fluechtlinge-im-libanon-schikanie...

An zweiter Stelle kommt dann Jordanien mit 1,9 Mio. Flüchtlingen bei 6,7 Mio. Einwohnern (ca. 28) %

Antwort
von twentyfingaz, 28

1. Türkei hat weit über 2 Millionen Flüchtlinge.

2. Türken und andere Ausländer wurden gerufen!

3. wenn du schon Türken und andere Ausländer mit in den Topf der Flüchtlinge schmeißt, dann stehst du immer noch unmessbar dumm da, denn in der Türkei beträgt die Zahl der dort lebenden Kurden an die 15 Millionen. Und Kurden sind nicht die einzigen "nicht Türken"...

Darüber hinaus (wenn du schon diese Spur gewählt hast) gibt es aber Millionen von Menschen die ursprünglich ebenfalls "nicht-türkische" Herkunft haben aber assimiliert wurden. Mit großer Wahrscheinlichkeit ich zbs. Würde zwar nie behaupten dass ich kein Türke bin aber die wohl möglich habe ich griechische vorfahren.

Kommentar von tanztrainer1 ,

Trotz des Genozid an den Armeniern in der Türkei (1915-1917), gibt es immer noch eine armenische Minderheit dort.

χαιρετίσματα!
Kommentar von twentyfingaz ,

Ich lehne den Genozid unparteiisch ab. Ich hätte auch nichts dagegen wenn es einen Genozid gegeben hätte (bis auf das Leid der Opfer und deren Nachfahren). Ich würde es nicht anerkennen da es nicht mein Vergehen wäre, ich würde es in mein Verständnis für die historische Wahrheit aufnehmen, und bei Komplettierung der Weltgeschichte (meines Wissens) mit berücksichtigen.

Allerdings sprechen die Fakten GEGEN einen türkischen Genozid an die Armenier. Ich möchte jetzt nicht einen bereits von mir verfassten Artikel wiederholen. Ich kann aber sagen dass das größte Anzeichen gegen dieses Genozid, Armenien selber spricht. Es gibt keinerlei Anstrengung diesen Vorfall zu beweisen. Und von nun an kann ich dies auch nicht mehr als wahr aufnehmen. Denn Türkei möchte schon seit Jahren ein Prüfungskomitee einberufen. Aber Armenien lässt keinen in die Staatsarchive. Zu 99% verhält sich Armenien zwar unehrlich aber strategisch korrekt, nämlich in dem sie seit Erdogans Ankündigung ihre Archive "bearbeiten".
Und daher ist von einer Manipulation die Rede. Auch wenn es andere Gründe hätte das nicht Zeitnahe geprüft wurde, so würde die Glaubwürdigkeit der Beweise immer eine Frage bleiben wie der Völkermord an sich es ist.

Antwort
von lupoklick, 24

Schau mal in schlauen Büchern nach, was "Flüchtlinge" sind !!!

Tschuldigung, "Bücher" war eine Zumutung...

Kommentar von Meferro ,

Ich lese keine Bücher
Ich benutze das Internet ..
und da gibt es alles wissenswerte was man fürs Leben braucht !

Kommentar von lupoklick ,

man nennt so etws "bildungsfern"  --- !!!  

Schwund gibt es nun einmal überall !!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten