Frage von charlie0310, 130

Warum wird aus warmer Milch und Joghurt wieder Joghurt(Dringend!)?

Hallo, ich wollte fragen, ob mir jemand den biochemischen Prozess von folgendem Experiment erklären könnte: Man nimmt 100ml Milch und bringt diese auf ca. 50°C. Dann gibt man die Milch zusammen mit 2-3 El Milch in ein Glas und verschließt dieses. Nach 12 Stunden auf der Heizung hat sich eine gelbliche Schicht gebildet und es ist eine Art klumpiger Joghurt entstanden. Weiss jemand warum das so ist und warum das nicht mit kalter Milch klappt? Danke im Vorraus!!

Antwort
von PWolff, 94

(Vermutlich meinst du statt "Dann gibt man die Milch zusammen mit 2-3 El Milch in ein Glas" "Dann gibt man die Milch zusammen mit 2-3 El Joghurt in ein Glas")

Joghurt ist ein Milchprodukt, das dadurch erzeugt wird, dass Bakterien den Milchzucker (möglicherweise auch andere Milchbestandteile) umwandeln. Diese Bakterien vermehren sich natürlich, wenn sie können, und können dadurch mit zunehmender Geschwindigkeit die Milch in Joghurt verwandeln.

Von Sauerteig weiß ich, dass die Bakterien in der Kälte andere Produkte herstellen als in der Wärme. Das könnte bei Joghurtbakterien ähnlich sein.

Außerdem enthält Milch, die nicht sterilisiert ist, noch andere Bakterien, die andere Milchprodukte als Joghurt (Dickmilch, Quark, oder einfach nur was ungenießbar bitteres) herstellen - hier würden sich die Bakterien gegenseitig in die Quere kommen und ein Mischprodukt herstellen.

Kommentar von botanicus ,

Milchsäurebakterien machen in Kälte auch nichts anderes als in Wärme, nur viel langsamer – und dann besteht die Gefahr, dass sich andere schneller vermehren.

Antwort
von botanicus, 80

Bakterien sind auch nur Menschen ... d.h. sie mögen zum Leben Nahrung (Milchzucker), Wasser (ist in Milch genug) und Wärme. Dann verstoffwechseln sie Milchzucker zu Milchsäure, die wiederum bringt das Milcheiweiß zum Gerinnen, ergo: die Milch wird fest = Joghurt.

Die Milch muss nicht 50° haben, das ist für viele Milchsäurebakterien schon zu warm. Nimm H-Milch, da ist nichts anderes drin, was lebt.

Kommentar von charlie0310 ,

Danke für deine super erklärte Antwort;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community