Frage von Ontario, 57

Warum wird am Geldautomaten einer fremden Bank, die VISA Card zurückgewiesen?

Ich habe eine neue VISA Card bekommen, weil die alte Karte abgelaufen war. Als ich nun mit der neunen VISA Card an dem Geldautomaten der Raiffeisenbank Geld abholen wollte, kam auf dem Monitor der Hinweis, dass diese Karte abgelehnt wird. Ich sprach die Bankmitarbeiterin darauf an. Die sagte mir, ich solle mich mit der Bank in Verbindung setzen, die mir die VISA Karte ausgestellt hat. Da ich dringend Geld brauchte, nahm ich die EC Karte, auch von der fremden Bank und hob damit Geld ab. Auf dem Monitor des Geldautomaten stand dann zu lesen, dss mich die Abhebung 3,85 € kostet, die meinem Konto belastet werden. Ich habe auch ein Konto bei der Raiffeisenbank, deshalb kann man mir die Gebühren auch belasten, dies zum näheren Verständnis. Nun habe ich mich mit der Bank in Verbindung gesetzt, die mir die VISA Card ausgestellt hat und mir kostenloses Geldabheben zusichert, wie das schon seit Jahren der Fall ist. Erstaunlicherweise kann ich mit meiner VISA Card bei anderen Banken kostenlos und problemlos Geld abheben. Nun hat mir der Bankmitarbeiter von dessen Bank ich die VISA Card bekommen habe, mir mitgeteilt, dass es Banken gibt, die eine Sperre einbauen, obwohl kostenloses Geldaheben vereinbart ist. Eine soclhe Sperre sei aber unzulässig, was die Banken auch wissen, es aber dennoch tun. Nun meine Frage an einen fachkompetenten User. Wem kann man diesen Vorgang melden, damit die Bank eine solche unzulässige Sperre aufhebt ?. Bei der Raiffeisenbank habe ich Widerspruch gegen die Gebührnebelastung eingelegt.

Antwort
von Kuestenflieger, 31

der aufwand ist für die bank des automaten zu teuer bei 0% zinsen.  ich bekomme auf visa card , einer norwegischen bank , nur 100,-€ pro auszahlung .

Kommentar von Ontario ,

Wenn unter den Banken eine Vereinbarung getroffen wurde, dass ein VISA Card Besitzer, der nicht Kunde der Bank ist, an dessen Geldautomat er Geld abhebt, dies kostenlos tun kann, dann muss sich eine Bank auch daran halten. Darf weder Gebühren verlangen, noch die Karte zurückweisen. Wenn es der Bank zu teuer ist, dann darf diese keine Vereinbarungen mit anderen Banken treffen !

Antwort
von Mignon3, 31

Du könntest dich bei der Bankenaufsicht beschweren:

http://www.bafin.de/DE/Verbraucher/BeschwerdenAnsprechpartner/beschwerdenansprec...

Möglicherweise hat die Bank einen Ombudsmann, dem du dein Anliegen vortragen kannst. Er schlichtet.

Kommentar von Ontario ,

Ich werde jetzt die Stellungnahme der Raiffeisenbank abwarten, warum Gebühren verlangt werden, wenn mir meine andere Bank sagt, dass das nicht erlaubt sei, manche Banken es dennoch machen. Wer die Banken machen lässt, was die wollen, der wird eben abgezockt.

Kommentar von Mignon3 ,

Das ist leider so! :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community