Frage von ShawnSartorius, 541

Warum wird Alkohol nicht verboten? Burkas werden ja wahrscheinlich auch verboten?

Burkas werden ja wahrscheinlich auch verboten

Antwort
von Barbaratlos, 40

Hm... meine bescheidenen Kenntnisse über den Islam sagen mir, dass Burkas von einigen Anhängern gewollt sind und der Konsum von Alkohol unerwünscht oder gar verboten ist. Unter diesen Voraussetzungen möchte ich mal nur die Frage kommentieren:

Es geht hier um Ver- und Gebote, und es geht hier um zwei verschiedene gesellschftliche Vorstellungen. Was in der einen Gesellschaft >verboten< ist (Alkoholkonsum) ist in der anderen erlaubt; was in der ersten Gesellschaft geboten ist (Tragen einer Burka), wird in der anderen argwöhnisch betrachtet und angeblich bald verboten. 

Der innere Zusammenhang der Aspekte in dieser Frage steht auf wackeligen Füßen. Ich fasse mal zusammen:

gegeben ist:

In der Gesellschaft A ist laut Regelungen X unerwünscht ( Alkoholkonsum), aber Y (Tragen einer Burka) erwünscht.

In der Gesellschaft B ist laut Regelungen X erwünscht (Alloholkonsum) und y unerwünscht (Tragen einer Burka)

die Frage lautet:

Soll in der Gesellschaft B, die noch keine Regelung für Y gefunden hat, X verboten werden?

Steht gerne zur Diskussion offen...

Antwort
von baharee21, 1

Super Frage!

Wenn wir im 21. Jahrhundert mit ansehen müssen, wie Frauen für das bedecken ihres Körpers (was völlig ihre Sache ist und keiner sich da einzumischen hat) bestraft werden, warum wird dann nicht auch Alkohol verboten?

Diese Frage solltest du mal den Gesetzesverordnern stellen. Wäre gespannt auch die Ausrede bzw. die Antwort

Antwort
von Ruenbezahl, 23

Das Problem ist doch, dass männliche Moslems sich ganz normal kleiden und ungehemmt Alkohol trinken, während ihre Frauen verschleiert sein sollten und keinen Alkohol trinken dürfen. Mich stört diese Ungleichheit mehr als die Verschleierung an sich.

Antwort
von Nordseefan, 71

Ja Burkas sollen bald verboten werden. Aber nur in bestimmten Bereichen, wo es auch Sinn macht. Eben weil es zwingend nötig ist, das man die Person erkennt.

Zum Beipiel im Gericht: Da muss man selber auftauchen, kann nicht jemand anderes schicken. Und unter so einem Vollschleier kann jeder sein. Gleiches gilt zum Beipiel auch am Passamt, beim Autofahren etc.

Ansosten kann jeder tragen was er will.

Antwort
von mineralixx, 25

Alkohol kann man nicht verbieten! Alkohole (es gibt mehrere) sind unverzichtbare Grundstoffe der chemischen Industrie. Man könnte höchstens den Konsum von Äthylalkohol verbieten. Aber den trinkt so sowieso keiner. Also geht es wohl um den Konsum von "alkoholischen Getränken". In den meisten europäischen Ländern gehören aber z.B. Wein und Bier zum "Kulturgut", werden seit über 2000 Jahren konsumiert.

Antwort
von Trashtom, 131

Wenn ich deiner Frage einen Sinn geben darf:

Warum ist etwas, dass offensichtlich Schaden anrichtet, wie Alkohol (z.B. Unfälle) erlaubt, aber etwas harmloses wie Burkas (vlt. bald) verboten?

Kommentar von Karl37 ,

Was redest du für einen Unsinn, denn Alkohol ist beim Fahren keineswegs erlaubt. Selbst bei einem geringen Wert wie < 0,5 Promille und ein Unfall wirkt sich der Alkohol strafverschärfend aus.

Kommentar von Trashtom ,

Was redest du für einen Unsinn

Das Nervengift Alkohol ist grundsätzlich erlaubt. Dass sehr viele dieses Gift nicht unter Kontrolle haben ist auch unumstritten. Weiters macht es rational auch überhaupt keinen Sinn sich zu betrinken. Im Grunde ist Alkohol eine Plage. Also warum zulassen, wenn es viele nicht im Griff haben, aber eine Burka wird verboten?

Der Zusammenhang lässt zu Wünschen übrig, aber ich habe die Frage nicht gestellt - nur umformuliert.

Antwort
von DottorePsycho, 131

Warum werden sinnfreie Fragen nicht verboten? Sturmgewehre in Privatbesitz sind doch auch verboten.

Und um doch nochmal über Deine Frage nachzudenken: Alkohol hat in Deutschland die bessere Lobby. Auch wenn einige wenige nicht gut damit umgehen können, so ist Alkohol für einen Großteil der Bundesdeutschen Bevölkerung einfach nur ein legales Genussmittel, das die Geselligkeit fördert und gut schmeckt. Ganz nebenbei haben produzierendes Gewerbe, Handel und Finanzamt etwas davon, was den konsumierenden Bürgern jedoch egal sein dürfte. Die trinken, weil sie das wollen. Es ist unser aller gutes RECHT.

Mit Burkas verbindet man in Deutschland

  • die Unterdrückung der Frau
  • ein gewisses Gefahrenpotential durch die "Vermummung"
  • ein Unwohlgefühl, weil man seinem Gegenüber beim Gespräch nicht ins Gesicht sehen kann
  • das Gegenteil von Integration
  • die Überheblichkeit der Muslima, die "anständigere" Frau zu sein
  • den unausgesprochenen psychischen Druck auf andere Muslima, sich ebenfalls zu verhüllen, um nicht in den Anfangsverdacht der Unzucht zu geraten
  • etc.

Und da jegliche Verschleierung keine islamische Pflicht ist, bin auch ich als Muslim für ein generelles Burka-Verbot - aus o.g. Gründen. Der oberste von mir aufgeführte Punkt könnte auch tatsächlich die Grundlage für ein solches Verbot liefern.

In schā'a llāh

Kommentar von oelbart ,

Nötigung ist bereits eine Straftat. Wer also seine Frau nötigt, sich zu verschleiern, der wird sich auch nicht davon abhalten lassen, wenn die Verschleierung selbst eine Ordnungswidrigkeit wird. (Zumal diese dann ja seine Frau begeht)

Es ist irgendwie komisch: Es gibt von jeder Sekte Aussteigerberichte, es gibt Berichte von Frauen, die vor eine Zwangsheirat und Gewalt in der Ehe geflohen sind, es gibt Berichte von Aussteigern aus der Salafistenszene und sogar Berichte von Syrien-Rückkehrern, aber ich kenne keinen einzigen Bericht über eine Frau, die gezwungen wurde, Vollverschleierung zu tragen...

Ich will nicht sagen dass es das nicht gibt, aber wenn das wirklich die Mehrheit sein sollte - und nur dann wäre ein allgemeines Verbot sinnvoll - müsste es doch irgendwelche Anzeichen dafür geben, oder?

Kommentar von DottorePsycho ,

Berichte über Frauen, die gezwungen oder genötigt werden, Hijab, Niqab oder Burka zu tragen gibt es viele. Und sorry, dass ich mich jetzt nicht konkret auf die Suche begebe. Auch habe ich diese Frauen regelmäßig in meiner psychologischen Praxis, weil sie nämlich (die, die zu mir kommen, sind dann ja nur die Spitze des Eisberges) massiv unter dem Druck leiden, der teilweise offen ausgeübt wird und teilweise subtil angewendet wird.

Kommentar von WALDFROSCH1 ,


Zum Thema Kopftuch


Erwähnen möchte ich zudem den immensen Druck, der in der islamischen Community herrscht: Natürlich hat mich niemand gezwungen, das Tuch zu tragen, aber ich habe sehr oft erlebt, dass das Tragen des Tuches bei den meisten (!!!) nicht freiwillig ist. Selbst bei mir war es das nicht hundertprozentig. Ich spürte sehr subtil, dass das Tuch nötig ist, um wirklich dazu zugehören. Ich wusste immer: OHNE werden dir viele Fragen gestellt, meistens unangenehme. Fast alle Muslime sehen das Tuch als Pflicht. Das war mir klar. Dem beugte ich mich. Da wird oft argumentiert: Ach nein, das stimmt nicht, das ist alles freiwillig, wer es seiner Frau/Tochter aufnötigt, handelt gegen den Islam. Nein, das ist nicht richtig. Die meisten, die so argumentieren, sagen dann immer salbungsvoll: “Ja, es ist freiwillig, aber wenn du es nicht trägst, dann entscheidet Gott am Ende.” Aha! Na, und was wird der wohl sagen? Da fast alle Muslime der Meinung sind, das Tuch sei Pflicht, das steht so im Koran, da kann sich eine Frau genau ausrechnen, wie Gott wohl reagieren wird, wenn sie kein Tuch trägt. Na klar! Ab in die Hölle! Wie oft habe diese Diskussionen miterlebt? Zu oft. Und Frauen waren dabei stets die schlimmsten Protagonistinnen dieses Zwangs. Ausgerechnet Frauen haben selbst am lautesten und deutlichsten ihre eigene Unterdrückung mittels Kopftuch eingefordert und verteidigt. Skurril, beschämend. Bis zum Schluss habe ich das wieder und wieder erlebt.

Quelle :

http://konvertiert.awardspace.com/bericht2.html



Antwort
von extrapilot351, 20

Was hat Alkohol mit Burkas zu tun? Nichts, die die Burkas tragen weil sie wollen oder müssen, dürfen Alkohol nicht trinken.

Antwort
von AntwortMarkus, 140

Burkas werden nicht verboten. Alkohol auch nicht. Zu Hause kannst deine Burka tragen, so oft du willst. Im Straßenverkehr ist Alkohol verboten, also warum nicht auch die Burka? Macht sich schlecht auf Blitzer Fotos.

Kommentar von petra88 ,

super antwort!!

Kommentar von Aktzeptieren ,

wenn man burkas mit offenem Gesicht trägt ist doch alles wieder in ordnung

Kommentar von AntwortMarkus ,

Das ist dann aber ein Tschador und keine Burka.

Antwort
von Eselspur, 121

Ich bin überhaupt ein Fan von Verbote. 

Aber abgesehen davon:
Weil es keine demokratische Mehrheit für ein Alkoholverbot gibt.

Antwort
von Ryuuk, 173

Die Amerikaner haben es mal versucht. Die Prohibition war gelinde gesagt ein Fehlschlag auf ganzer Linie.

Kommentar von oelbart ,

Kommt immer drauf an wen Du fragst...einige haben sich in der Zeit ne goldene Nase verdient und Geschäftsmodelle entwickelt, die bis heute funktionieren ;)

Kommentar von WALDFROSCH1 ,
  • Ganz im Gegenteil die Ziele der Prohibition sind erreicht worden.
  • Dem Privaten wurde das Herstellen von Alkohol,was jeder mit Früchten oder Getreide machen konnte , auf immer verboten und somit die Treibstoff Geschäfte gewisser Geschäftemacher  auf ewig gesichert .Bis nach Europa ist das gelungen .Das  freie Brennen  wurde von den Siegern , in Nürnberg verboten nach dem Krieg .Und breitete sich auf ganz EU Aus .
  • Was viele immer noch nicht wissen ist das die alle  Motoren früher einmal mit Alkohol liefen und die konnte jeder Bauer selber herstellen .Daher heisst es heute auch immer noch Sprit !
Antwort
von herakles3000, 171

Weil Alkohol viele Steuern einbringt deswegen wird er auch nicht verboten verboten wurde bisher nur die Werbung für den harten Alkohol.!.

Kommentar von fabiii2101 ,

es wird doch immer noch Werbung für Vodka etc gemacht?

Kommentar von herakles3000 ,

Aber nicht mehr in allen Medien wie es früher üblich war  oder wie oft siehst du Werbung im Tv für harten Alkohol. Was anderes ist es zb bei Plakat Werbung.

Antwort
von suziesext10, 51

schau mal, ne Regierung kann ja wirklich so manches, im Klartext: unter Strafe stellen.

Aber irgendwas unter Strafe stellen, ohne gleichzeitig die Ursachen zu bekämpfen, ist auf Dauer wirkungslos. Die Prohibition Act in USA hat den Staatsbürgern nicht das Saufen abgwöhnt, sondern die Mafia erst rcihtig gross und mächtig gemacht. Und der Versuch von Gorbatschow, wenigst den Staatsbeamten das Saufen zu verbieten, hat den Untergang der Sowjetunion beschleunigt.

Das Burka Verbot gibts, in Frankreich, in Ägypten, in der Türkei und noch n paar Länder mit Sunniten. Aber man muss schon viel vorher anfangen, also da, wo Sunniten-Autoritäten die Macht haben, Jugendliche zu indoktrinieren.

Antwort
von RayAnderson, 7

Hallo,

Alkohol ist bereits verboten, zumindest in der Öffentlichkeit, in islamischen Ländern.

Falls sich Deine Frage auf Deutschland bezieht, in Deutschland leben wir nicht nach der Scheria, sondern haben ein Grundgesetz.

In Deustchland ist nicht die Religion das Gesetz, sondern wir haben ein Grundgesetz.

Alkohol ist ein Genussmittel. Bei vernünftigem Umgang ist der Konsum von Alkohol nicht schädlich, manchmal sogar gesundheitsförderlich. Deswegen gibt es auch keinen Grund Alkohol in Deutschland zu verbieten.

Ein generelles Burkaverbot für Deutschland wird es wahrscheinlich leider nicht geben. Damit werden die Rechte der meisten in Deutschland lebenden beschnitten, den die müssen damit umgehen, ob sie wollen oder nicht.

Das Recht eines Einzelnen hört in Deustchland dort auf, wo es das Recht Anderer beschneidet.

Gruß, RayAnderson  😏

Antwort
von piobar, 158

In Deutschland ist ein solches Verbot nicht möglich da es gleich gegen zwei Artikel unserer Verfassung verstößt. Die Debatte wird ausschließlich nur für Wählerstimmenfang benutzt.

Antwort
von Gambler2000, 30

Was hat Alkohol mit einer Burka zu tun?

LG.

Antwort
von Kunfilum, 118

Das mit den Burkas ist schon ein wenig unnötig - ja, aber ein Verbot gegen Alkohol wäre absurd. 

Antwort
von Jogi57L, 55

Sollte es so kommen....

.. dann vermute ich aus dem Grund,weil "Burka" ein religiöses Symbol ist....und für eher fundamentalen Islam steht....

...aber Alkohol nicht....

Antwort
von Bier35, 175

Was haben diese zwei Dinge miteinander zu tun?

Kommentar von ShawnSartorius ,

Eigentlich nichts, aber warum soll man Burkas verboten werden und Alkohol nicht?

Kommentar von kenibora ,

Viele Fragen werden auch nicht verboten....

Kommentar von Bier35 ,

@ShawnSartorius Warum sind Waffen verboten und Bilderrahmen nicht? dass ist eine genauso zusammenhanglose Frage.

Kommentar von chemikant2 ,

burkas sind ja.nichts schlechtes weswegen dein beispiel.nicht passt

Antwort
von itstoday, 190

Das eine hat mit dem anderen nicht viel zu tun. Alkohol gefährdet die Gesundheit, aber jeder kann selbst entscheiden ob er trinkt oder nicht.
Burkas " belästigen " alle Personen.
Zumindest denken das einige

Kommentar von ShawnSartorius ,

Ich muss mir draußen auch halbnackte Personen angucken aber naja

Kommentar von maxim65 ,

Musst du nicht. Es steht dir frei das zu ändern. Im übrigen ist "halbnackt" nicht definiert .

Kommentar von Skibomor ,

Naja, wenn er es vermeiden kann, halbnackte Menschen zu sehen, dann kann er es wohl ebenso vermeiden, verschleierte Frauen zu sehen... aber wie?

Kommentar von oelbart ,

Kommt immer drauf an, welche Hälfte des Körpers nackt ist ;)

Kommentar von Skibomor ,

Ich nehme mal an, das war ironisch gemeint? Und mich haben schon weitaus mehr Betrunkene belästigt als Frauen in Burkas.

Kommentar von itstoday ,

war schon was ironisch :-) und bezogen bzw. zitiert von den Kritikern von burkas

Antwort
von Karl37, 52

Was hat ein Vermummungsverbot mit Alkohol zu tun?

Es gibt bereits ein Vermummungsverbot bei Demonstrationen, Fußballspiele und andere Menschenansammlungen.

Wenn nun bereits eine solches Verbot besteht, dann sollte es doch für alle Menschen gelten. Muslime möchten aber eine Ausnahme und begründen das mit dem Glauben.

Antwort
von Belruh, 39

Alkohol und Burkas auf eine Ebene zu setzen ist echt armselig.

Antwort
von bastianprimus, 156

Diggah alkohol verbieten xD ich bitte dich... wortschaftskrise und so weil auf einmal für alc keine steuern mehr reinkommen, meuterei weil es wieder ein stück in richtung unterdrückung ist und gleichzeitig ein neuer raum für illegalen Handel. Denn Alkohol ist leicht und relativ billig herstellbar.

Antwort
von josef050153, 31

Warum soll Alkohol verboten werden? Etwas muss uns ja noch von Saudi-Arabien unterscheiden!

Antwort
von suesstweet, 85

In Deutschland Burkaverbot?

Hier sind doch viel zu wenige, die es tragen. ^^

Jasicher! Alkoholverbot wäre nicht schlecht. Nicht nur in Deutschland, sondern überall auf der ganzen Welt!!!

Antwort
von oelbart, 143

Es wird kein allgemeines Burkaverbot geben. Es mag sein, dass es in bestimmten Bereichen wie Schulen, Ämtern, Behörden usw ein Verbot gibt - dort ist aber oft der Alkoholkonsum ebenso untersagt.

Ein allgemeines Burkaverbot ist - das wurde in der Diskussion auch schon mehrfach angesprochen - mit unserer Verfassung nicht vereinbar. Ein allgemeines Alkoholverbot könnte man vermutlich durchsetzen, aber die Partei, die das tut, wäre danach wohl erledigt.

Kommentar von Zicke52 ,

@oelbart: Ich verstehe nicht, warum ein allgemeines Vermummungsverbot (nichg Burkaverbot) in Deutschland nicht durchgesetzt werden könnte. Wenn es gegen Grundrechte verstösse, dürfte es auch bei Demonstrationen nicht angewandt werden, oder darf man gegen die Grundrechte eines Demonstranten verstossen?

Die Formulierung "Vermummung" verzichtet auf jeden religiösen Bezug und zielt nicht auf eine bestimmte Gruppe, ein Verbot derselben ist daher genaess dem EGMR keine Diskrimination und verstößt nicht gegen Religions- und Meinungsfreiheit. Es hat das legitime Ziel, die Voraussetzungen für ein gesellschaftliches Miteinander zu gewährleisten.

Kommentar von oelbart ,

Bei Demonstrationen hat man die Erfahrung gemacht, dass sich oft viele Menschen, die ähnliche Kleidung tragen, vermummen, um dann Straftaten zu begehen. Dadurch können die Täter nicht mehr identifiziert werden.
Aus dieser Erfahrung heraus schien es dem Gesetzgeber angemessen, ein Vermummungsverbot für diese spezielle Situation zu schaffen, und auch das Verfassungsgericht - falls es in diesem Falle überhaupt angerufen wurde - wäre wohl der Meinung, dass dieses Gesetz angemessen ist, auch wenn es sich um eine Einschränkung der Persönlichkeit handelt.

Wenn wir jetzt die Erfahrung machen würden, dass vollverschleierte Frauen häufig in Banküberfälle o.Ä. verwickelt sind und sie dabei in so großen Massen auftreten, dass eine Identifizierung der Täterinnen nicht mehr möglich ist, dann wäre ein Vermummungsverbot auch im Alltag denkbar. Momentan sind Burkas und Niqabs dafür viel zu selten und erregen viel zu viel Aufmerksamkeit...

Wenn man allerdings die Vermummung komplett verbieten würde, wären natürlich noch ein paar praktische Fragen zu klären, zb: Darf ich mir im Winter dann trotzdem noch den Schal vor die Nase ziehen? Sind Integralhelme dann noch legal? Was ist mit verspiegelten Sonnenbrillen?

Kommentar von DottorePsycho ,

Ich wurde schon vor 20 Jahren von Tankstellenbetreibern eindringlich gebeten, den Helm abzuziehen, bevor ich den Tankvorgang starte. Das sollte dann ja auch kein Problem sein.

Kommentar von oelbart ,

Das ist das Hausrecht eines jeden Tankstellenbetreibers, wie auch eines jeden Bankfillialenbetreibers oder Ladenbesitzers. In diesen Bereichen ist auch eine Burka oft nicht zulässig. (bzw eher "manchmal", denn die meisten Banken, Läden und Tankstellen haben noch keine Erfahrung mit vollverschleierten Frauen)

Mit "allgemeines Burkaverbot" meine ich das Verbot, Burkas auf der Straße zu tragen. Das wäre m.E. nicht zulässig.

Antwort
von Skibomor, 109

Ich würde auch eher Alkohol verbieten - mich haben weitaus mehr Besoffene belästigt als Frauen in Burkas.

Kommentar von AntwortMarkus ,

Du hast unter der Burka nur nicht erkannt, ob es ein besoffener Mann oder eine Frau gewesen ist...

Kommentar von Skibomor ,

Die mich belästigt haben, trugen keine Burka. Aber interessante Vorstellung: besoffene Männer in Burkas. Das hätte mal was.

Kommentar von oelbart ,

Is halt schwierig sich zu betrinken mit so einem Gitter vor dem Mund...

Kommentar von shukriyaaa ,

@AntwortMarkus: Jetzt fällt dir kein richtiges Argument ein, bringst du eben einen dummen Spruch.

Antwort
von Jersinia, 168

Dazwischen besteht kein Zusammenhang.

Antwort
von ghul666, 121

Weil Alkohol zur Kultur gehört

Kommentar von DottorePsycho ,

naja, ob man da "Kultur" dazu sagen kann ......

Es gehört wohl zur "Sunnah", Alkohol zu trinken.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community