Warum will Voldemort eigentlich Geanny Weasley in "Die Kammer des Schreckens" töten?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Also das Tagebuch, welches Lucius Malfoy Ginny untergeschoben hat, war in Wirklichkeit ein Horkrux. Ein Horkrux ist ein Teil einer Seele, der nur durch das Töten einer Person erschaffen werden kann. Er ist ein Teil von schwarzer Magie. Also in diesem Tagebuch lebt eine Teile von Voldemords Seele, der eigentlich eigenständig lebt, aber wenn das Tagebuch zerstört wird, wird auch das Seelenstück zerstört. Aber er kann nur mit wenigen Dingen zerstört werden wie Basiliskengift oder dem Schwert von Griffindor.

Ginny fand das Tagebuch und wusste nicht, dass es ein Horkrux ist oder was ein Horkrux ist. Sie vertraute dem Tagebuch immer all ihre Sorgen mit, wie die Verknalltheit in Harry. Das gefährliche an einem Horkrux ist, dass er , wenn man eine emotionale Bindung dazu aufbaut, Besitz von einem ergreifen kann (oder auch wird). Also, Ginny baute eine emotionale Bindung zu ihrem Tagebuch auf und deshalb ergriff es auch langsam Besitz von ihr. So befreite sie den Basilisken und dadurch wurden viele Schüler (und Tiere) versteinert und fast getötet (darunter Hermine). 

Doch einmal konnte sie sich aus dem Bann befreien, den keiner ihrer Freunde oder Familienmitglieder bemerkte, und versuchte das Tagebuch loszuwerden indem sie es in der Mädchentoilette herunterspülte. Doch wie bereits erwähnt kann ein Horkrux nur durch wenige wirklich zerstörende Dinge zerstört werden und deshalb fand Harry das Tagebuch in dieser Mädchentoilette.

Das Tagebuch zeigte Harry dann einige "Erinnerungsstücke" von Tom Riddle, wie den Tod von der Maulenden Myrte,die damals von dem Basilisken getötet wurde. Aber es zeigte Harry nicht, dass Tom selbst den Basilisken befreit hatte und dadurch auch Myrte starb, und so glaubte Harry auch nicht, dass das Tagebuch "böse" sei. Doch das Tagebuch blieb auch nicht lange in Harrys Besitz, da Ginny, von der das Tagebuch immer noch Besitz ergriffen hatte, es wieder zurück holte ( und dabei auch noch den ganzen Schlafsaal zerstörte). Die Basiliskenangriffe gingen weiter und schließlich war Ginny verschwunden. 

Harry und Ron erhielten durch Hermine einen Hinweis, was die Schüler (darunter auch Hermine) immer versteinerte, und so fanden sie heraus, dass es ein Basilisk war und dass sich dieser durch die Rohre bewegte. Die beiden Jungen stiegen durch den Eingang, der in der Mädchentoilette war, hinab und nachdem Ron von Harry abgeschottet war, musste Harry allein weitergehen. Dann kam er in die Kammer des Schreckens, wo er Ginny, die nur noch knapp vom Tod entfernt war, liegen sah.

Dann schritt der junge Tom Riddle heran, der eigentlich schon viel älter sein müsste und immer noch sie wie in den Erinnerungen aussah. Er redete mit Harry und erklärte ihm die Lage: Er, Tom Riddle, war Voldemord und er konnte endgültig in das Leben zurückkehren, wenn Ginny starb, die ja an das Tagebuch gebunden war. Und leider stand Ginny kurz davor.

Dann befreite Tom den Basilisken (durch Parse, das er genauso wie Harry beherrschte) und hetzte ihn Harry auf den Hals um ihn zu töten. Dieses Vorhaben wäre fast geglückt doch dann erschien Fawkes, der Phönix von Dumbledore, und ließ vor Harry den Sprechenden Hut fallen, in dem das Schwert von Griffindor erschien. Mit dem Schwert von Griffindor tötete er den Basilisken doch dabei stieß er sich einen Basiliskenzahn in den Arm und Tom erklärte ihm dann, dass durch den Zahn das Basiliskengift in seinen Körper kommt und er dadurch in wenigen Minuten stirbt. Doch Harry hatte eine IDee und stieß den Zahn, der vorher noch in seinem Arm steckte, in das Tagebuch und dadurch konnte der Horkrux mit der Seele zerstört werden und Ginny erwachte. Harry, der glaubte, dass er jetzt sterben würde, sagte zu Ginny, dass sie zurück in die Schule gehen solle,aber der Phönix heilte Harry durch seine Tränen, die Heilkräfte haben.

Also zu deiner Frage: Tom Riddle hat Ginny benutzt um die Schlammblüter zu töten (oder es wenigstens zu versuchen) und dann brauchte er sie um wieder WIRKLICH zu leben. Und Harry Potter wollte er dann natürlich auch noch töten, aber er hat es, Gott sei Dank, nicht geschafft.

Ich hoffe ich konnte dir helfen

~Verena

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Birdistheword
13.08.2016, 18:41

Wow. Das alles kommt so detailliert aber nicht in den Filmen vor :D Danke schön!

0

Lucius Malfoy hat Ginny heimlich das Tagebuch untergeschoben um der Weasley Familie eins auszuwischen.Er wusste von Voldemort,das durch das Tagebuch die Kammer des Schreckens geöffnet wird.Das es ein Horkrux ist,wusste er nicht.

So hätte Lucius 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen-die Kammer wurde geöffnet und  Arthur Weasley hätte seine Stelle im Ministerium verloren.

Der Voldemort-Horkrux hat Ginny also nicht bewust ausgesucht,hat aber durch das,was Ginny fast ein Jahr ins Tagebuch geschrieben hat,sehr schnell erkannt,das Ginny sehr viel für Harry empfindet.....also ein ungewollter Glücksgriff.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Woelfin1
13.08.2016, 18:51

Danke für´s Danke sagen ;)

0

Er saugt die Lebenskraft aus Ginny Weasley Heraus um Stark genug zu werden nicht mehr an das Buch gebunden zu sein. Er(Tom Riddle) denkt alleine ohne das seine ältere Version ihn kontrolliert.

Er will stärker und jünger zurück an die macht kommen und das kann er nur wenn er das Tagebuch nicht mehr braucht. Ginny hat sich dem Tagebuch zu sehr geöffnet weshalb Tom Riddle die macht hatte von ihr besitz zu ergreifen.

Ich hoffe das hilft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er "saugt" das Leben aus ihr heraus, um selber von der Erinnerung zu einem richtigen Menschen werden zu können

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er muss sie töten damit er weiter leben könnte. Es ist ja auch so dass je stärker riddle geworden ist ginny immer schwächer geworden ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie hat das Tagebuch gefunden. Und Voldemord War es egal. Hauptsache er bekommt mehr Kraft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey :)

Es war einfach zufällig Ginny, die das Tagebuch gefunden hat. Und damit konnte er sie unter seinen Einfluss bringen. Er hat sie sich entsprechend also nicht ausgesucht.

Wäre das Tagebuch jemand anderem in die Hände gefallen, wäre diese andere Person das Opfer gewesen. Da hatte Voldemort also keine wirkliche Entscheidungsmacht.

Und warum er sie benutzt hat, obwohl sie ein Reinblut ist? Er wollte nicht mehr warten, bis er wieder einen eigenen Körper bekommt. Da er nur durch das Tagebuch agieren konnte, hätte er ansonsten warten müssen, dass es jemand anderes in seinen Besitz nimmt. Und generell war ihm das Leben eines jungen Mädchen wohl ziemlich egal.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung