Frage von twinky9, 30

Warum will mich nie jemand dabei haben?

Ich bin mit meiner besten Freundin in einem neuen Freundeskreis, in der auch ihr Freund ist, der in meine Klasse geht. Sie ist in unserer Parallelklasse, das war auch immer der Grund, warum ich mich nie wie ein mitbringsel gefühlt habe und natürlich, dass ich nicht gehasst bin. Aber meine Freundin kam immer besser an, vor allem bei den Jungs. Ich habe mit ihr darüber geredet und sie meinte, ich käme dafür bei den Mädchen besser an. (Ist ja nicht so, dass ich als Mädchen auch gerne gut bei Mädchen ankäme) jedenfalls hab ich das dann auch geglaubt und gab mich damit zufrieden. Gestern hat uns dann eine gemeinsame Freundin aus diesem Kreis ein paar sachen über sich erzählt, die eher traurig waren. Mir persönlich und meiner Freundin über Handy. Was sollte ich da schon groß zu sagen? Ich bin auch nicht wirklich der Typ für Mitleid, also ein paar Bemitleidungsbekundungen und gut ist. Meine Freundin hingegen hat ihr einen langen Text darüber geschrieben, wie toll sie doch ist und dass sie über so eine sache hinweg sehen sollte. Heute wurde meine freundin dann von dem mädchen gefragt ob sie mit den anderen auch rauskommen möchte. Ich nicht. Ich war sowieso immer auf sie angewiesen weil sie immer wusste wann welches treffen war, wegen ihrem Freund. Und jetzt kommt sie sogar bei den Mädchen besser an und ich sitze oft nur still daneben weil ich nicht weiß was ich zu den Themen sagen soll. Was mache ich falsch? Wie kann ich das bessern?

Antwort
von twinky9, 18

Ich meinte: 'ist ja nicht so, dass ich als mädchen auch gerne gut bei jungs ankommen würde'

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community