Frage von Partnerschaft, 89

Warum will mein Partner nicht mit mir zusammen ziehen?

Ich (48) bin seit 7 Jahren mit einem zehn Jahre älteren Mann zusammen. Seit langer Zeit wünsche ich mir, mit ihm zusammen zu ziehen. Sein Motto aber ist eine "lockere Beziehung mit schönen Dingen". Mir reicht das nicht mehr und ich habe schon etliche Versuche unternommen, mich zu trennen. Dann wird er aktiv und verspricht mir "das Blaue vom Himmel" und ich falle immer wieder darauf herein. Belastend ist für mich auch, dass mein Partner ständig anderen Frauen hinterher schaut, auch in meinem Beisein. An seinem Arbeitsplatz hat er die Wände mit Aktfotos von jungen Frauen gepflastert; mir aber versichert, dass ich mir keine Sorgen machen solle, denn an diese Frauen kommt ein Mann wie er sowieso nicht ran! Mir graut vor diesem Sommer, er kann den Kopf gar nicht so schnell drehen, wie er möchte, um anderen Frauen hinterher zu gucken. Einmal ist er sogar schon einer Frau hinterhergegangen... Verzweifelt bin ich eigentlich gar nicht mehr über SEIN Verhalten sondern über MEINES. Die Angst vor dem Alleinsein lähmt mich und ich kann die nötige Trennung nicht herbeiführen. Wer kennt eine ähnliche Situation und konnte sich befreien??

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von mfg2008, 36

Hi,

ja, über dein Verhalten darfst du verzweifelt sein. Es gibt sooo viele Männer und in deinem Alter bist du bestimmt noch für ganz viele attraktiv. Schau dich mal in deiner Umgebung (Arbeitsplatz) um. Außerdem fällt mir ein Spruch von Aristoteles Onassis (ein berühmter griechischer Reeder ein, der gesagt hat: "Man darf dem Glück (er sagte Geld) nicht nachlaufen, man muss ihm entgegen gehen".

Sein Verhalten kann ich (Mann) nur so interpretieren, dass er nicht den Mut findet, mit dir Schluss zu machen - deshalb zeigt er dir offen das Interesse für andere und hofft im Innersten (was sein Ego aber nicht zulässt), dass du dich von ihm trennst.  Er liebt die Bequemlichkeit von dir alles zu kriegen, was er sich wünscht und zugleich die Freiheit, tun zu können, was er will. Dass du dabei Qualen erleidet ist im offenbar egal. Und genau DAS sollte der Grund sein, dass du es schaffst, dich endgültig zu trennen - er wird dir immer auf der Nase rumtanzen und nur nach seinen Vorstellungen leben. Er ist ein Mega-Egoist.

Denk daran, dass der einzige Mensch, der dich unglücklich machen kann, du selbst bist - und es liegt allein in deiner Hand, es zu ändern.

Ich wünsche dir, dass du bald die Kraft dazu aufbringst und alles Gute für die Zukunft - ich wiederhole mich gerne - es gibt sooo viele Männer. Du musst nicht auf diesen Typen fixiert bleiben, der dich nur als Geräusch unter vielen Nebengeräuschen sieht.

LG

Mike

Antwort
von konstanze85, 18

Also bist du quasi seit 7 jahren seine affäre?! 

Warum hast du dich aufgegeben? Glaubst du, du kannst nichts besseres haben?

Selbst wenn du keinen besseren mehr triffst, ist allein sein doch wohl 1000 mal besser als sowas. Oder bist du eher der typ frau, der lieber in einer unglücklichen respektlosen beziehung lebt, nur um sagen zu können, dass du einen festen partner hast?

Es ist dein leben und du hast nur das eine. Und es geht immer nur nach vorn, du kannst keinen einzigen tag deines lebens wiederholen.

Antwort
von Ostsee1982, 28

Für mich klingt das nach einer klassischen "Beziehung" mit einem Bindungsphobiker. Du willst mit einem Mann zusammen ziehen der nur eine lockere Beziehung möchte, mehr wird es von ihm auch nie geben. Wenn du dich tatsächlich trennen möchtest dann reicht nicht der Versuch sondern nur der radikale Schnitt. In so einer Konstellation über einen Zusammenzug sprechen, was versprichst du dir davon? Das ist doch vorhersehbar, wie eine Antwort von ihm auf eine solche Frage aussieht.

Antwort
von HirnvomHimmel, 17

Du beantwortest Dir deine Titelfrage bereits selbst:

Sein Motto aber ist eine "lockere Beziehung mit schönen Dingen"

Da stehen ganz unterschiedliche (Nähe)Bedürfnisse im Raum. Und es klingt auch nicht so, als sei er auf Monogamie eingestellt.

Druck auszuüben und Forderungen zu stellen führt nur dazu, daß er Dir falsche Versprechungen macht oder dich belügt.

Wenn Dir die Situation nicht gut tut, trenne dich ohne Verhandlung, wenn dich etwas bei ihm hält, findet den kleinsten gemeinsamen Nenner.

Antwort
von sweetblueeyes84, 41

Du solltest dir einfach die Frage stellen ob er gut für dich ist, ob du mit seiner Art klar kommst. Falsch wäre es ihn ändern zu wollen und ebenso falsch ist es aus Angst vor dem Alleinsein mit ihm zusammen zu bleiben. 

Offenbar habt ihr zu unterschiedliche Vorstellungen von eurer Beziehung. Das geht auf Dauer nicht gut ohne dass einer von beiden leidet. Eine Trennung ist ein schmerzhafter Weg aber wahrscheinlich der einzig richtige.

Alles Gute für dich.

Antwort
von MrWolf633, 55

Er ist dir zu langweillig, also braucht er was neues. Musst dir was einfallen lassen, auch du musst was beitragen, nicht nur er.

Kommentar von mfg2008 ,

Der Meinung bin ich nicht. Sorry.

Kommentar von MrWolf633 ,

Dann muss sie sich auch nicht wundern.... 

Kommentar von sweetblueeyes84 ,

Kann doch durchaus sein, dass sie in seinem Verständnis zu langweilig ist. Das zu beurteilen oder gar zu werten steht uns Außenstehenden allerdings nicht zu. Fakt ist: Sie ist unglücklich mit der Situation und muss für sich eine Lösung finden.

Kommentar von MrWolf633 ,

Wenn du dieser Meinung bist, dann darf man laut dir keine Antworten hier abgeben.Du widersprichst dich da selber. Beim letzten Satz stimme ich dir jedoch zu.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten