Frage von Saxfreak001, 65

Warum will ich nicht gezwungen werden?

Also wenn wir zum Beispiel in der Schule ein Rollenspiel machen und ich dann eine Rolle bekomme, die mir gar nicht gefällt dann kann ich diese auch nicht spielen und ich bekomme dann immer wie eine Art Blockade obwohl ich schauspielern/Theater spielen eigentlich total mag. Das gleiche ist, wenn ich irgendwas vorstellen muss zu einem Thema was mir nicht gefällt. Also zusammengefasst: Ich kann nichts tun wozu ich gezwungen werde bzw was mir nicht gefällt. Woran könnte das liegen?

Antwort
von Kapodaster, 20

Weil du bisher immer damit durchgekommen bist, nimmst du dir weiter diesen Luxus. 

Ich hoffe für dich, dass sich dieses Verhalten bei dir nicht tief einfrisst. Du wirst noch früh genug in Situationen kommen, wo du keine andere Wahl hast, sondern bestimmte Dinge tun musst - ob du willst oder nicht.

Antwort
von Daoga, 22

Vielleicht ist Schauspielern für Dich doch nicht das wahre, und Du magst nur bestimmte Rollen, in denen Du die Primadonna spielen oder Dich sonstwie hervortun kannst. Stell Dir vor, Du bist Profi-Schauspieler. Da kannst Du Dir die Rollen auch nicht immer aussuchen. Die meisten Schauspieler müssen jede Rolle nehmen, die sie kriegen, weil sie sonst sehr bald gar nicht mehr engagiert werden, wenn sie ständig meckern oder blockieren. Ein berühmter Theaterschauspieler hat mal gesagt, er würde sogar einen Besen im Besenschrank spielen, wenn es das Stück erfordert, daran solltest Du Dir ein Beispiel nehmen.

Kommentar von Saxfreak001 ,

Ok ok ich seh's ein aber ich glaube es war wirklich eine blöde Rolle (die Ehefrau von Tell aus Wilhelm Tell) und meine Klassenkameraden haben das so theatralisch dargestellt bzw der Text war so umgeschrieben und das mag ich einfach nicht (is einfach was persönliches weil ich finde dass das viel zu gestellt wirkt) und das mit dem Vortrag war glaube ich weil ich einfach eine relativ negative Einstellung gegenüber dem Fach und der Lehrerin hatte.

Kommentar von Saxfreak001 ,

Ach und zum Thema ich würde nur bestimmte Rollen mögen: In der Darstellenden Spiel-Ag unserer Schule konnte ich schon ein breites Band an Rollen ausprobieren (fühlte mich auch in allen wohl) und spielte diese laut meiner Lehrerin auch alle sehr gut.

Kommentar von Daoga ,

Wenn Deine Kameraden das Stück umschreiben, kannst Du trotzdem Deine persönliche Note einbringen. Hängt alles von der Darstellung ab, ob man eine Rolle ernsthaft, tragisch, (selbst-)ironisch oder als bewußte Persiflage hinstellt.

Expertenantwort
von goali356, Community-Experte für Schule, 22

Dass hast du dir wahrscheinlich so angewöhnt.

Nur kann man halt nicht immer dass bekommen was man will. Manchmal wollen halt die anderen auch die Rollen die man gerne hätte und wenn sie weg sind muss man sich auch mal mit dem begnügen, was übrig bleibt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten