Frage von Vivilein18, 44

Warum will ich die Jungs nicht mehr, die mich wollen?

Also erst einmal zu Beginn: Ich bin fast 15 Jahre alt, weiblich und hatte noch nie einen Freund. Aber mir ist aufgefallen, dass ich oft auf Jungs stehe oder zumindest von ihnen "schwärme", aber sobald sie auch etwas von mir wollen, möchte ich nichts mehr von ihnen. Ich kann es nicht genau erklären, es ist wie als wären die ganzen Gefühle plötzlich weg. Als würde ich um die Jungs kämpfen wollen, aber sobald ich sie "erobert" habe, sind sie für mich langweilig und ich will nichts mehr von ihnen. Ich habe schon mehrere Leute dazu gefragt, ob sie das Gefühl kennen. Niemand kennt es, außer meine Schwester, die aber selbst auch noch nie einen Freund hatte. Zur Zeit stehe ich auch wieder auf einen Jungen, aber meine Schwester meint, dass es sein könnte, dass wenn daraus was wird, ich wieder nichts mehr von ihm will. Ich habe davor ein wenig Angst, denn ich kann diese Gefühle danach auch nicht wieder erzwingen. Doch ich hätte schon mal gerne eine Beziehung, aber wenn das immer so abläuft, würde eine Beziehung ja nichts bringen, da ich ihn nicht liebe... Kennt ihr das Problem? Liegt das an der Pubertät oder wirklich nur an mir? Muss ich mich vielleicht erst "richtig verlieben", damit das weggeht? Danke für die Hilfe im Voraus. :)

Expertenantwort
von Phantom15, Community-Experte für Liebe, 20

Also zuerst mal Gratulation, das du schwärmen kannst, bzw. dich ein wenig vergucken kannst. :) Das bedeutet das du im Stande bist Interesse für das andere Geschlecht zu empfinden. Das was dich beschäftigt hängt damit zusammen das du um den Jungen/die Jungen nicht mehr kämpfen musst, wenn du weißt das du sie hast. Eigentlich einleuchtend. Ist man sich etwas sicher geht man lockerer damit um. So etwas nennt man auch >Vorschusslorbeeren<. Du bist aber auch erst 15 und musst auf Gefühlstechnischer Ebene erst deinen Weg finden. Blöde Frage, aber warst Du schonmal verknallt, verliebt? Also hattest du die dafür typischen Gefühle? Wenn ja, dann muss ich sie dir nicht erklären. Da wird der Text auch kürzer und du musst nicht soviel lesen. ;) Falls Du diese Gefühle noch nicht erlebt hast, dann fühle mal richtig in dich rein was du bei den Jungs oder einem Jungen fühlst. Kann auch sein das du damit überfordert bist, wenn du umschwärmt wirst. Das ist wie wenn man sich gern  in andere verliebt, aber selbst nicht damit klar kommt wenn sich andere in einen verlieben. Geht mir zumindest so. Ich kann nur gut damit umgehen, wenn entweder ich allein verliebt bin, oder es auch den anderen erwischt hat. Und sei mir nicht böse, aber rede vorerst nicht von Beziehung, sondern gehe es langsam an falls es mal soweit ist und es funkt bei dir und einem Jungen. 

Kommentar von Vivilein18 ,

Danke für die Antwort. :) Und ja, ich war schon häufiger verliebt, aber die Jungs, in die ich mich verliebt hatte, wollten nichts von mir. Und jetzt war es bisher 2 mal so, dass ich zwar für einen Jungen geschwärmt habe, also nicht so richtig "verliebt" war, aber dass ich nicht mehr von ihm wollte, wenn er etwas von mir wollte, wie oben beschrieben. Und ich möchte es langsam angehen lassen, ich möchte meine erste Beziehung nicht verschwenden, sondern mit jemand besonderen verbringen. Aber in dieser Hinsicht müssen auch die richtigen Gefühle da sein und weil mich dieses Problem so beschäftigt hat, wusste ich nicht genau, was mit mir los ist. Aber ich denke jetzt einfach mal, dass wenn es der Richtige sein sollte, die Gefühle kommen werden. :D

Kommentar von Phantom15 ,

Sehe ich auch so. Wenn es dann ''der Richtige'' ist, dann lernt ihr euch kennen usw. :)

Antwort
von 555help, 14

Mach es so wie in Amerika...

Also nur weil man jemanden mag heißt das nicht das man zusammen sein muss.

In Amerika macht man erst mal Dates um sich besser kennen zu lernen und wenn du ihn wirklich magst dann wirst du dieses Problem los.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten