Frage von Maisstueck, 83

Warum will Erdogan die Türkei's Grenze zu IS bewahren?

Hallo,

ich habe bei youtube eine IS Doku gesehen und da an der türkischen Grenze zu IS ist viel los. IS Terroristen gehen zu Fuß über die Grenze und transportieren mögliche Nahrungsmitteln und evtll. Waffen nach Syrien.

YPG will Afrin und Rojava zusammenschließen und der Regime will das Gebiet erobern. Die Türkei verweigert es und bombardiert alle Aufmärsche Stellungen etc. von YPG. Die Stadt Azez soll nicht fallen, so Erdogan.

Frage: Wieso mischt sich die Türkei in den Bürgerkrieg in Syrien und bombardiert Kurden? Ist das keine Kriegserklärung? Ganz wichtig, was würde passieren wenn der IS keine Grenze zu Türkei hätte?

LG

Antwort
von Blazeor, 18

1. Es gibt keine Grenze von IS und Türkei, nur eine Grenze von Syrien und Türkei...nur das Gebiet ist teilweise vom IS (ehem. ISIS - Islamischer Staat Irak & Syrien) kontrolliert.

2. Dieses umkämpfte Gebiet war früher ein ganz anderes Land, namens Kurdistan, es liegt im Osten der Türkei, Norden von Syrien und Nordwesten von Irak. Nachdem es vom osmanischen Reich übernommen und später auf Türkei, Syrien und Irak aufgeteilt wurde. Wobei in jedem dieser Länder noch die ursprünglich kurdische Bevölkerung lebt, aber unterdrückt wird.
Das diese sich wehren und wieder frei sein wollen liegt auf der Hand.

3. Innerhalb der Kurden gibt es 3 Strömungen: radikale Aufständler die als Terroristen Anschläge in der Türkei begangen haben um den türkischen Teil von Kurdistan wieder abzuspalten, diese nennen sich PKK. Gemässigte Kurden die auf politischen Wege versuchen ein eigenen "Bundesland" in der Türkei zu bekommen, mit einer Selbstverwaltung. Und dann die kurdische Armee im Norden von Syrien und Irak..genannt Peschmerga, die gegen den IS kämpfen um ihr Land/Lebensweise und frisch gewonnene Freiheit (durch den Zerfall des Irak und Rückzug der syrischen Armee wegen Aufständen) zu behalten.

4. Erdogan versucht die politisch gemässigten Kurden aus seiner Regierung raus zu bekommen und die Kontrolle über den türkischen Teil von Kurdistan zu behalten. Weswegen er alles unternimmt und jeden unterstützt der den Kurden schadet...inklusive IS. Den Erdogan wirft alle Kurden in einen Topf ohne die Unterschiede zu bedenken.

5. Die westlichen Verbündeten (NATO) unterstützen die Peschmerga im Kampf gegen den IS.

6. Die Russen unterstützen die Syrische Regierung im Kampf gegen den IS und Aufständische (syrische und kurdische)

Frau Merkel ist jetzt in dem Dilemma, dass sie Erdogan das Versprechen abgerungen hat, dass er die syrischen Flüchtlinge (meist Zivilisten die vor der IS fliehen, oder der syrischen Regierung) nur geordnet und registriert weiter nach Europa schickt und dafür unregistrierte und welche die nicht aus Syrien sind aus Griechenland wieder zurücknimmt. Als Gegenzug wollte Erdogan die Visa-Freiheit für alle Türken (natürlich ausgenommen der Kurden, die sind für ihn nur Terroristen), was aber daran scheitert das er die Bedingungen die daran geknüpft sind (z.B. sein Terrorgesetz zu verbessern, das er aber benutzt um die Kurden zu verfolgen und nicht nur den IS) nicht einhalten will.

In dieser komplizierten Gemengelage, kann und darf man nichts verallgemeinern!

Ums gelinde ausgedrückt zu sagen...ich mache mir Sorgen um die Türkei.

Entweder Erdogan wird zu einen Diktator oder der IS übernimmt alles, inkl. Kurdistan/Türkei/Syrien und Irak...zwar wehren sich Peschmerga / Kurden und werden mit Nachschub versorgt, aber wie lange geht das gut, wenn Erdogan ihnen in den Rücken fällt. Wenn wiederum der IS in Syrien fällt, ist der syrische Staatsführer Assad wieder dabei syrische Aufständler (die übrigens auch nur Freiheit und Demokratie wollten) und Kurden anzugreifen.

Antwort
von voayager, 18

Die Türkei mischt sich deshalb in Syrien ein, weil dort Kurden leben, genau wie in deren Land auch und beide wollen einen eigenen kurdischen Staat.

Antwort
von Modem1, 20

Erdogan ist ein falscher Fuffziger.

Antwort
von MrMiles, 50

Weil "der Westen" das genauso macht.

Der "Rest" der Welt ist da nicht besser.

(Ist natürlich keine Rechtfertigung)

Antwort
von 1988Ritter, 34

Erdogan befürwortet aus wirtschaftlicher und auch aus religöser Sicht die IS-Gruppierung.

Das IS in der Türkei einen starken Verbündeten hat ist dabei ein alter Hut.

Antwort
von SirHeilmann, 18

Erdogan will die Merkel erpressen in dem er Geld der EU will um die Flüchtlinge aufzunehmen und abzuschieben dabei verlangt er noch ein kostenlose einreise aller türken und deutsche staatsbprgerschaft statts normale auffenthaltsgenemigung für sie . Meiner meinung nach finde ich .
Jedem Volk sein Land nicht jedem Volk ein Stück Deutschland .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community