Frage von Kittylein16, 28

Warum will das keiner hören?

Ich habe ein Kaninchen aufgenommen. Aus schlechter Haltung. Jetzt hat sich rausgestellt, daß es traumatisiert ist. Die Leute vom Tierschutz sind toll. Es wurde mir bestätigt, daß es so ist und wir besprachen wie ich vorgehen kann. Das habe ich auch getan. Es ist nämlich geschlagen worden und ein Hund ist noch in dem Haushalt. Das Ordnungsamt sagte danke, daß ich Bescheid gesagt habe und schickt jemand hin.

Aber mein Umfeld nervt mich total. Keiner will das hören. Es ist doch auch nicht schön für mich. Einerseits die Sorge um die Tiere. Andererseits will man doch auch mal drüber reden dürfen. Ich meine jetzt nicht mein direktes Umfeld. Also, die Menschen die mir wichtig sind. Eher so die anderen.

Eine Frau erzählt seit Weihnachten jedem wie schlecht es ihr geht. Holt sich keine Hilfe und jammert ständig rum. Ich habe ihr zweimal zugehört, dann hat es mir gereicht. Sie versinkt doch im Selbstmitleid. Eine andere Nachbarin hört seit zwei Jahren nicht auf zu jammern. Wenn man ihr sagt, sie soll sich auch mal was gutes tun blockt sie sofort. Sie wird immer dünner und läßt sich gehen. Bräuchte längst therapeutische Hilfe. Will sie aber nicht, sie jammert lieber weiter.

Ich kann das echt nicht verstehen. Wenn es mir schlecht geht hole ich mir Hilfe. Und bekomme sie auch. Seit Wochen läuft bei mir eine Anzeige wegen sexuellen Mißbrauchs. Ich habe nur kurz mit ganz wenigen Menschen darüber geredet. Weil ich dachte sie könnten damit umgehen. Dann habe ich nur noch mit Fachleuten darüber geredet und meinem besten Freund. Die gehen toll damit um. Die Telefonseelsorge ist spitze in der Hinsicht.

Das macht mich wütend. Ich kann verstehen, wenn man mal was nicht hören möchte. Geht mir ja auch so. Aber manchmal habe ich das Gefühl niemand will auch nur irgendwas hören. Gewisse Themen werden fast totgeschwiegen.

Antwort
von Goldsuppenhuhn, 16

Ich verstehe nicht, was Du eigentlich willst und was Dein Problem ist:

  1. Du beklagst Dich darüber, dass andere Leute ihren Müll bei Dir abladen, Du willst Dir das nicht anhören.
  2. Du beklagst Dich darüber, dass andere Leute sich nicht für Deine Probleme oder bestimmte Themen interessieren bzw. Dir nicht zuhören. Gleichzeitig räumst Du ein, dass die Menchen in Deinem Umfeld Dir durchaus zuhören. Genügt das nicht? Wer soll Dir noch zuhören?

Als Themen zu Deinem Beitrag hast Du gewählt: Tiere, Haustiere, Kaninchen, Tierverhalten. Wie passt das zu Deinem Beitrag? Worum geht es?

Wenn Du Deine Frage konkret formulierst und die richtigen Themen angibst, bekommst Du evtl. auch Antworten, die Dir weiterhelfen. Oder wolltest Du jetzt einfach, dass Dir hier jemand zuhört?

Antwort
von tactless, 21

Viele Menschen haben eine soziale Phobie und riesen Probleme damit um Hilfe zu bitten oder sich allgemein helfen zu lassen. Diese Menschen muss man regelrecht dazu zwingen. 

Also urteile doch nicht ohne Hintergründe zu kennen! 

Kommentar von Kittylein16 ,

Leider kenne ich die Hintergründe nur zu gut. Grad deswegen kann ich es nicht verstehen. Bei allen. Sie reden ja ständig drüber und nerven damit tierisch. Wenn Leute sagen, sie wollen nicht zum Psychiater gehen fühle ich mich ausgenutzt. Ich bin nicht die Seelsorge. Eine Frau hat mich nachdem ich ihr zweimal zugehört habe und meine Meinung dazu gesagt habe es weiter regelrecht aufgedrückt. Ich ging nicht drauf ein und sie fing immer wieder an. Ich sagte ihr dann: ich habe grad selber viel Probleme und kein Ohr für so etwas. Es tut mir leid. Jetzt redet sie nicht mehr mit mir, grüßt noch nicht mal. Warum soll ich so jemand zuhören? Ich kann gut zuhören und tue es auch oft. Aber nicht für solche Leute. Als ich ihr sagte, daß sie Hilfe braucht kam eine saublöde Antwort.

Kommentar von tactless ,

Hast du überhaupt verstanden was ich geschrieben habe? 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community