Frage von highfivelowsix, 92

Warum werden Umlaute bei mir so falsch dargestellt?

Huhu! Ich habe mich schon richtig hier umgesehen in gutefrage.net, aber leider konnte mir bisher kein Artikel wirklich weiterhelfen.

Wie bereits gesagt, habe ich Probleme mit der Darstellung von Umlauten in meinen Word-Dokumenten. Da ich als Lehrer arbeite, ist es mir wichtig, dass Klausuren, Tests und Arbeitsblätter ordentlich und übersichtlich sind. Deshalb benutze ich für meine Aufgaben ausschließlich Helvetica Regular als Schriftart.

Seit einigen Monaten habe ich Probleme mit meinem Font-Favorit. In Google Chrome und Microsoft Word werden die Umlaute ineinander "verschoben" und lassen alles komisch aussehen. Da ich aber auf keinen Fall die Schriftart wechseln möchte, brauche ich dringend eure Hilfe.

Danke im Voraus, highfivelowsix

Expertenantwort
von dadamat, Community-Experte für Internet, 38

Schalte, wenn möglich, auf Spracherkennung / Schreibhilfe. Dann bekommst du beim Schreiben der Worte Vorschläge, die dann korrekt mit ä,ö oder ü erscheinen - draufdrücken - fertig.

Antwort
von Steffile, 48

Scheint, dass dein Helvetica die Umlaute nicht hat und sie mit Arial ersetzt. Du kannst versuchen, den Font zu loeschen und wieder neu hochzuladen, wobei du villeicht den Font Cache loeschen musst um die neue Version zu sehen.

Oder nimm halt einen anderen Font... Helvetica ist ein guter Typeface, aber es gibt viele gute Alternativen.

Kommentar von highfivelowsix ,

Hallo!

Schön, dass du dich so schnell gemeldet hast.

Vorab: Ich mag nicht auf Helvetica verzichten, da ich mir die Schriftart gekauft habe und die Alternativen, die ich bisher gesehen habe, für micht nicht wirklich Alternativen sind.

Das mit dem "Cache" klingt so, als hätte ich es noch nicht probiert, wäre schön, wenn du mir mal erklären könntest, wie ich den leere. Vielleicht ist das die Wurzel allen Übels!

Kommentar von highfivelowsix ,

Und sorry für den Pfeil nach unten. Bin beim Scrollen drauf gekommen. Tut mir leid.

Kommentar von Steffile ,

Fuer Mac gibt es FontNuke (frei soweit ich mich erinnere), bei Windows musst du die folgende Datei loeschen:

C:\Windows\System32\FNTCACHE.DAT

Antwort
von muelli21, 45

ich habe ein lösung, nicht exakt auf dich zugeschnitten, da du office 2013 oder 2016 benutzt, aber bei folgender quelle treten gleiche probleme auf, nur unter word 2007 bzw 2010. probier mal aus, was die da als lösungen anbieten. übrigens habe ich 7 sekunden gegooglet um auf diese lösung zu kommen. sollte diese lösung richtig sein, dann würde mir das  als lehrer zu denken geben...

http://www.office-loesung.de/ftopic374124\_0\_0\_asc.php


Kommentar von highfivelowsix ,

Hallo! Es stimmt zwar soweit, was dort geschrieben steht (also dass beim Ändern der Schriftart das Problem verschwindet), aber die Tipps haben mir leider nicht weiter geholfen.

Trotzdem danke.

Kommentar von muelli21 ,

schade auch

Antwort
von Willy1729, 36

Hallo,

sieh mal hier nach:

http://answers.microsoft.com/de-de/msoffice/forum/msoffice_word-mso_other/umlaut...

Das Problem scheinen viele zu haben.

Herzliche Grüße,

Willy

Kommentar von highfivelowsix ,

Guten Morgen!

Vielen Dank für deine schnelle Hilfe, aber leider ist das Problem immer noch vorhanden. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass der Druckertreiber bzw. die Druckerschriftarten etwas mit einer fälschlichen Darstellung von Umlauten in Chrome und Word zu tun haben.

Vielleicht kannst du mir den Zusammenhang erklären.

Dankeschön trotzdem!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community