Frage von Midnight1999, 49

Warum werden tiefe Wunden genäht?

Klar, die Wunden von einer OP müssen definitiv genäht werden. Aber warum muss eine tiefe Schnittwunde, die nur wenige cm lang ist & relativ wenig blutet, auch genäht werden? Früher haben wir uns doch auch tiefe Wunden zugezogen & sie wurden nicht genäht.

Antwort
von Tanzistleben, 24

Früher sind die Menschen auch wesentlich öfter an Wundstarrkrampf gestorben.......

Die Medizin entwickelt sich weiter und heute weiß man, dass tiefe Schnitte genäht werden müssen, um schneller und schöner zu verheilen. Sie sind durch die Naht vor dem Eindringen von Bakterien geschützt, weshalb es auch kaum noch zu Komplikationen und Folgeerkrankungen kommt.

Antwort
von CAPTAlN, 21

Weil offene Wunden sich viel leichter infizieren.

Früher wurden auch Lobotomien durchgeführt und man hat geglaubt es hilft. Die Medizin entwickelt sich weiter.

Antwort
von michi57319, 27

Wenn genäht wird, entstehen sehr deutlich kleinere Narben.

Antwort
von KsGaamer, 26

Damit da 1. keine bakterien rein kommen 2. damit es schneller heilt :D 

Antwort
von gabriel118122, 27

Weil sie auseinander gehen kann(größer wird)und das kein Dreck hinein kommt,es bleibt dann auch nicht so eine starksichtbare Narbe

Antwort
von LittleMistery, 24

Wenn die Wunden lang sind wird es kein Problem sein. Es kommt ja auf die Tiefe an.

Kommentar von Midnight1999 ,

Sagen wir ca. 1cm tief, aber nur genauso lang.

Kommentar von LittleMistery ,

Auf jeden Fall, also ich finde das schon sehr tief.

Kommentar von Midnight1999 ,

Ja, aber WARUM werden sie dann genäht? Früher sind wir doch auch ohne Nähen klargekommen.

Antwort
von antwortbittejo, 24

Weil es dann schneller heilt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten