Frage von DoktorWhoCares, 87

Warum werden Terroristen zu Terroristen?

Im Anbetracht der jüngsten Ereignisse möchte ich die Frage stellen, wie ihr euch das vorstellt mit diesen Terroristen. Die werden ja nicht geboren und haben Bock aufs Böse sein. Wie rekrutiert man die Leute, welche Überzeugungen führen zu solchen Taten wie in Paris und Brüssel, inwiefern sind vom Westen gemachte Lebensbedingungen in schwierigen Regionen der Welt mitverantworlich für Terrorismus?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Dovahkiin11, 28

Die denken nicht, dass sie etwas Böses tun, sondern, dass es richtig ist.

Dasselbe hat man sich bei dem Nationalsozialismus gefragt. Und dass Menschen im anderen Ländern in Maßen durch Armut und Verfolgung sterben, während viele in unseren Kreisen sich nicht einmal ernsthaft mit der Gemarkung auseinandersetzen, zeigt meines Ermessens, wie aktuell und nahe diese Gefahr ist. Wir sind fast alle selbst kaum besser.

-indem man mit der Sache umgeht, als sei sie eine Selbstverständlichkeit und kaum ein Wort über den negativen Charakter verliert

-Methoden wie Feindbilder (Juden, Muslime, Flüchtlinge...)

-scheinbare Lösung einer konkreten Problemsituation (Arbeitsmarkt, ruinierte Weltordnung...)

-Verbündung, Gemeinschaft

-eine Bestimmung und individuelle Rolle in der Gesellschaft, einen Auftrag und ein Ziel, auf das man hinarbeitet (Vernichtung der scheinbar Ungläubigen...), schafft Optimismus und Ehrgeiz 

Der Westen scheint mit dem Terror kein Problem zu haben bzw diesen für irgendwelche Ziele, die ich gar nicht genau wissen will, zu gebrauchen. Ansonsten wären IS und andere Organisationen zum großen Teil Geschichte. Und solange er den Krisenherd noch anstachelt, ist er einer der Hauptakteure. Wir genauso, durch Waffenexporte bspw.

Antwort
von Nijori, 26

Das kommt nun drauf an wen genau du meinst, es gibt da 3 Grenzen würde ich sagen, der Kern der Sache der auf irgendeiner Ideologie basierend Einfluss gewinnen will, die Anhänger die wirklich von Herzen der Ideologie folgen und der durchschnittliche Selbstmordattentäter, ein armes indoktriniertes Schwein, der praktisch schon garnicht mehr weiß was er da tatsächlich tut.

Sie machen im Prinzip nichts anderes als Staaten auch, Einfluss gewinnen, Einfluss behalten, Einfluss festigen.

Wenn man allerdings eine Minderheitenmeinung vertritt kann man nicht auf die Unterstützung der Massen hoffen wie es unsere bestehenden Staaten tun um ihren Einfluss zu waren.

Je nachdem wie radikal die Idee ist dauert es dann bis radikale Maßnahmen um Aufmerksamkeit zu bekommen ergriffen werden, manche Gruppen starten auch gleich mit der Annahme das Gewalt der einzige Weg ist.

Was die tatsächliche Motivation einer solchen Bewegung ist weiß dabei meist nur der innere Kreis genauso was Terrorakte erreichen sollen.

Die ganzen IS-Kämpfer denken tatsächlich ihre Terrorakte wären ein Krieg gegen den Westen, dabei geht es nur um Aufmerksamkeit, jedem halbwegs rational denkenden Menschen wird klar sein das man mit sowas keine Regierung stürzt, besonders da sie niemals wichtige Ziele treffen können.

Die "Motivation" der letzteren Gruppe von Terroristen wird sich wohl jeder selber denken können, ich ziehe da deswegen zu normalen "Gläubigen" eine Grenze weil diese zwar der Ideologie auf den Leim gehen, aber nicht aktiv zum Terrorismus "bekehrt" werden mussten.

Der Westen ist in sofern Schuld an der Sache das sie durch Einmischung aus pseudo menschenrechtlichen Gründen oder die Ausbeutung von Rohstoffen einen idealen Nährboden schaffen, in dem eben solche inneren Kreise ihre Ideologie pflanzen und züchten können, niemand ist einfacher zu manipulieren als jmd der ängstlich auf bessere Zeiten hofft.

Antwort
von Savix, 27

Laut eigener Aussage handeln die meisten dieser Menschen die in den Medien gennant werden, "im Namen Allah's", die denken also sie handeln richtig! Das ist ja die Ideologie daran... Töten Menschen und meinen sie würden ihrer Religion entsprechend richtig agieren.

Antwort
von Immofachwirt, 16

Weil sie psychisch sehr stark gestört sind.

Und das kann viele Ursachen haben.

Antwort
von paranomaly, 16

Das wird auch stark mit dem Glaube zusammenhängen. Der IS hält ja sein Glaube für den einzig wahren und stirbt gern im Namen von seinem Gott. 

Antwort
von WosIsLos, 43

Sie führen Krieg gegen die (uns) Kapitalisten aus dem Abendland.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community