Warum werden Soldaten im Krieg nicht zu Kannibalen?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

1. Jeder durchschnittliche Mensch ist in der Lage 3 Wochen ohne Nahrung auszukommen und 3 Tage ohne Wasser bei normalen Bedingungen
2. Es gab Kannibalen in mehreren Kriegen.
3. Die Moral und Ethik eines Menschen und anderen Lebewesen sorgt als auschlaggebener Punkt dafür dass kein Kannibalismus begangen wird!
Die meisten Menschen würden denke ich mal wie man unschwer erkennen kann lieber verhungern als sich gegenseitig zu essen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil es moralisch verwerflich ist und abstoßend selbst im schlimmsten aller Fälle. Für wenige ist es in der Notlage vielleicht weniger schlimm aber das ist eher eine Ausnahme nehm ich an. Desweitern ist der verzehr von abgestorbenen menschenfleisch sicher gesundheitlich bedenklich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Soldaten im Kessel von Stalingrad litten an extremer Unterernährung, ebenso die Menschen im belagerten Leningrad, ihre Situation hätte sicherlich verbessert werden können, wenn sie die zahlreichen Toten gegessen hätten.

Über Kannibalismus in Stalingrad gibt es belegte Augenzeugenberichte und auch in anderen Schlachten und Kriegen gab es solche Fälle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast Du einen Plan wie wiederlich das riecht und schmeckt?
Klaube mir, wenn die Schweinefleisch Theorie stimmt dürfte das Fleisch eines verstorbenen Soldaten Zäh sein, stinken und beim Kochen extrem eingehen und hart werden.

Außerdem gehört da sehr viel dazu einen Menschen aufzuschneiden und zu essen. Immerhin widerspricht das sämtlichen Moralvorstellungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich glaube, das hat nichts mit Moral zu tun.

Die Meisten Säugetiere haben eine "unglaublich" hohe Hemmschwelle Artgenossen zu töten<-essen. hängt wohl,mit Gründen der Arterhaltung zusammen. Würde den Grund also eher den Instinkten zuordnen keinesfalls der Moral.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von auaauamehr
25.06.2016, 01:12

Ich finde es übrigens auch ziemlich leichtfertig die Moral/Ethik aller Menschen und zu jeder Zeit gleichzusetzen mit den eigenen Vorstellungen..

Aus diesem Grund allein schon würde ich Moral ausschließen..

Meinungen?

0

Was heißt, du kannst keine Gründe erkennen, außer " Ethik " und " Moral " ! Das ist aber genau der springende Punkt. Man kann lange darüber diskutieren, ob eine irgendwie geartete gewalttätige Auseinandersetzung überhaupt noch ethischen Grundsätzen genügen kann. Gott sei Dank sieht aber KEIN halbwegs zivilisierter Mensch die Option dem Kannibalismus anheimzufallen, nichtmal unter allergrößtem Hunger. Da gibt es eben für fast keinen eine Diskussion.

Kannibalismus ist schlicht widerwärtig und in JEDEM Fall kategorisch abzulehnen !!! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von auaauamehr
25.06.2016, 01:07

wieso jetzt eigentlich kategorisch abgelehnt? Was hat es mit zivilisiert sein zu tun? 

0

Menschen machen das wirklich nur als allerletzten Ausweg. Ich würde wahrscheinlich eher Menschen als Tiere essen, was jetzt eher ekelhaft kommt, aber ich hab das ja früher mal begründet. Es gibt aber Aufzeichnungen und Augenzeugen Berichte von Notfällen, wie Flugzeug oder Schiffs unglücken, bei denen Menschen zu Kannibalen wurden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Laut Zeugenberichten taten sie das in Stalingrad. Und den Film Absturz un den Naden kennste ja oder aber is halz nix von Soldaten ; )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast recht, im Prinzip wäre es eine effektive Möglichkeit für die Soldaten.
Rein biologisch und lebenserhaltungstechnisch betrachtet.
Wie aber schon einige Antworten zeigen ist es für den modernen Menschen undenkbar sich dem Kannibalismus hinzugeben. Gründe sind schon zu genüge aufgelistet worden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch wenn im krieg viel Moral über Bord geht: Menschen zu essen hat eine enorm hohe Hürde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn für dich Ethik und Moral so wenig Bedeutung haben, dannn wirst du es auch nicht verstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Soldaten hatten wenig, aber noch ausreichend.

Die Belagerten wurden zu Kannibalen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz einfache Frage :

Würdest du das Fleisch deines besten Freundes essen, deines Kameraden den du seit 2-3 Jahren kennst m, gemeinsam bist 24 h und von dem du weißt er hat eine Familie zuhause der du sagen musst er ist gefallen. Willst du dann seiner Familie sagen du hast ihn gegessen bzw. ein Leben lang darüber nachdenken ?

Versetzt dich 1 x in diese Lage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die sind doch extra dazu ausgebildet mindestens 3 wochen ohne essen zu überleben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich seh schon du liest nur vom Krieg.... Es braucht mehr als nur hunger um tote zu essen ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?