Frage von Welskador, 33

Warum werden Smartphones in vielen Bereichen immer besser und schneller, aber an der Kernkompetenz, der Anruf- und Sprachqualität ändert sich nur wenig?

Hallo,

Heutzutage können moderne Hands ja wirklich viel, unter anderem zum Beispiel auch hochwertige Audio-Aufnahmen machen. Warum ist dann ausgerechnet die Sprachqualität beim telefonieren, was ja immer noch die Kernkompetenz von Handys ist, immer noch so... mäßig?

Ich nehme mal an, das hängt mit der Datenmenge zusammen, die bei einem herkömmlichen Anruf übertragen werden kann, die ja ziemlich gering ist und daher der Anruf komprimiert werden muss. Aber selbst wenn das stimmt, warum vergrößern die Betreiber die Datenmenge, die bei einem Anruf übertragen werden kann nicht einfach zugunsten besserer Sprachqualität? Eine Datenübertragung von bis zu 50Mbit/s ist ja schließlich heutzutage möglich und das Nutzen höherer Datenraten mit dem Handy wird ja auch immer günstiger.

Vielen Dank für eure Antwort!

Expertenantwort
von dadamat, Community-Experte für Handy, 13

An der Sprachtelefonie verdient der Mobilfunkanbieter wenig, ausserdem nimmt die Anzahl der Telefonieminuten seit Jahren ab. Darum wird überwiegend in den gewinnbringenden Datenverkehr investiert. Das LTE / 4 G ist noch nicht zufriedend aufgebaut, investiert man schon in den Nachfolger, dem 5 G.

Antwort
von SergeantPinpack, 19

Ich glaube, das hängt damit zusammen, dass die (meisten) Konsumenten darauf keinen gesteigerten Wert legen. Für viele sind die Megapixel-Kamera, das Retina-Display oder der (OMG!) OctoCore-Prozessor einfach ein viel wichtigeres Verkaufsargument.

Antwort
von EMESHoot, 18

Die anrufe gehen nicht über das Internet also auch nichts mit der Leitung zu tun. Das telefonieren funktioniert über Funk da ZZ aber das Augenmerk auf dem Internet liegt, bei den Herstellern so wie bei den Konsumenten, wird sich das in näheren Zukunft noch ändern

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community