Frage von higehigehige, 94

Warum werden Satelliten nicht von der Erde angezogen?

warum fallen sie nicht auf die erde

Expertenantwort
von uteausmuenchen, Community-Experte für Physik & Universum, 89

Hallo higehigehige,

sie werden von der Erde angezogen - oder was hast Du gedacht, warum sie auf einer Umlaufbahn sind...

Ein Satellit "fällt quasi ununterbrochen auf die Erde - aber daneben".

Er bekommt genau so viel Geschwindigkeit mit, dass er in einer kräftefreien Bahn um die Erde kreist. Bahndrehimpuls, Bewegungsenergie und potentielle Energie sind in einem Minimum.

Naja. Fast. Niedrige Satelliten sind noch so nahe an der Erdatmosphäre, dass sie durch die Reibung an den Luftteilchen abgebremst werden. Die fallen dann auch tatsächlich runter. - Die haben aber Steuerdüsen und werden so immer wieder angehoben.

Also: Da oben werden die Satelliten sehr wohl auch angezogen. Sie haben aber so genug Bewegungsenergie mitbekommen: Es ist ihre Rotation um die Erde, die sie oben hält.

http://www.leifiphysik.de/themenbereiche/gravitationsgesetz-und-feld/warum-fallt...

Grüße

Antwort
von Prosument, 94

Die Satelliten bewegen sich kreisförmig um die Erde. Dadurch wird eine Kraft (Zentrifugalkraft) auf sie ausgeübt, die sie von der Erde wegdrückt (die selbe Kraft, die dich gegen die Autotüre drückt, wenn du schnell in eine Kurve fährst). Gleichzeitig wirkt aber die Gravitationskraft. Wenn diese beiden Kräfte sich ausgleichen, scheint es, als schweben die Satelliten, in Wahrheit werden sie aber gleichstark in beide Richtungen (zur Erde und von der Erde weg) gezogen.

Antwort
von kami1a, 35

Hallo! Da sind Kräfte die sich aufheben. Die Physik erklärt das. Im Prinzip wirken 2 Kräfte : 

  • Die Gravitation der Erde. 
  • Die Fliehkraft des Körpers - hier Satellit.

Sind beide Kräfte in einem stabilen Gleichgewicht so umkreist der Satellit die Erde. 

Nehmen wir mal an Du hast einen Stein und Superkräfte. Je schneller Du wirfst desto weiter fliegt der Stein. Bei einem bestimmten Tempo prallt er vielleicht in Australien auf. Wirfst Du noch viel kräftiger so fliegt der Stein in den Weltraum. Dazwischen gibt es aber eine Geschwindigkeit bei der Dein Stein quasi immer um die Erde fällt- Er ist : 

  • Zu  schnell um auf die Erde zu prallen. 
  • Zu langsam um in den Weltraum zu entwischen. 

Er kreist oder fällt um die Erde. Übrigens werden Raumkörper / Satelliten immer von Westen nach Osten beschleunigt. So bekommen sie zusätzlich die Geschwindigkeit der Erdrotation mit. Eine Rakete mit der bei uns üblichen Geschwindigkeit fällt auf die Erde zurück wenn sie von Osten nach Westen geschossen wird.

 Ich wünsche Dir ein gutes und schönes Wochenende.

Antwort
von dompfeifer, 63

Warum sollten Satelliten nicht von der Erde, anderen Satelliten und der Sonne angezogen werden? Alle Massen ziehen sich schließlich gegenseitig an, ohne jede Ausnahme. Den Anziehungskräften wirken die entsprechenden Fliehkräfte entgegen. Wenn alle Himmelskörper die gleiche Geschwindigkeit als Vektorgröße hätten, dann würden sie sich natürlich zusammenballen.

Wenn Du einen Stein auf die entsprechende Fluchtgeschwindigkeit beschleunigen könntest, würde der auch nicht mehr zur Erde zurück fallen.

Antwort
von MarcelDavis321, 78

werden sie, sonst würden sie sich nicht um die erde drehen sondern einfach davon fliegen. Sie nähern sich der erde nicht, da sie genau den richtigen Abstand haben, bei dem die Anziehungskraft nicht stark genug ist um den Satellit Richtung erde zu bewegen.

Antwort
von AlphaundOmega, 29

Weil die Geschwindigkeit durch  Fliehkraft, gegen die der Gravitationskraft wirkt...oder anders , weil alles was nicht schnell genug ist, in die Raumkrümmung der Erde fällt...!


Antwort
von EinGeorg, 58

Da sich die Sateliten um die Erde drehen.

Antwort
von FreshD7, 55

Da sie sehr schnell unterwegs sind. Die Fliehkraft ist dann im Gleichgewicht mit der Anziehungskraft der Erde

Antwort
von Coffeechump, 70

Aus dem gleichen Grund, warum sie nicht ins All geschleudert werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community