Frage von tanjaknuddel, 29

Warum werden manche menschen krank im winter durch die dunkelheit?

Hallo, meine nachbarin ist ende 50 und leidet jedes jahr unter dem winter. Sie bekommt schon schuettelfrost, wenn sie bei minusgraden rausgehen muss. Außerdem wird sie morgens nicht wach und schläft schon am frühen nachmittag ein. Sie ist depressiv und kann sich zu nichts aufraffen. Im sommer dagegen ist sie ganz anders. Da steht sie schon um 06:00h auf und ist guter dinge. Sie sagt, wenn sie die wahl hätte, würde sie in die karibik ziehen. Das wetter hier sei eine qual für sie. Was kann sie tun, damit es nicht ganz so schlimm ist?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von 5000steraccount, 11

Dadurch, dass die Sonne nie rauskommt, produziert der Körper im Winter kaum Vitamin D mehr. In Deutschland (im Gegensatz zu vielen anderen nördlichen Ländern mit langem Winter) ist es verboten, Vitamin D in Lebensmittel hinzuzufügen, deshalb hat man im Winter keine Möglichkeit, sich den Mangel irgendwie auszugleichen. Dadurch wird das Immunsystem geschwächt, weshalb man öfter krank wird. Ich nehme selbst verschreibungspflichtige Tabletten vom Endokrinologen, da mein Mangel sehr groß ist, aber man kann auch geringer dosierte Pillen aus der Apotheke holen, um das Problem zu lösen.

Antwort
von BreiTi0, 8

weil angeblich sonnenlicht ein stimulus für den vitamin d haushalt ist, der wiederrum mit dem wohlbefinden [also mit dem serotonin(?) haushalt gekoppelt ist] 

hab ich mal gelesen

Antwort
von gutefragenet97, 17

Vitamin Tabletten kaufen im DM Markt

Antwort
von KnifeParty3, 11

http://www.psychosoziale-gesundheit.net/seele/winterdepression.html

anscheinend hilft Johanniskraut

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten