Frage von Dreamerxyz, 128

Warum werden Männer im Alter attraktiver und Frauen nicht?

Ich höre oft: Je älter ein Mann wird, desto attraktiver wird er. Je älter eine Frau wird, desto unakktrativer wird sie.

Warum sagen das so viele? Stimmt das überhaupt auch nur im Ansatz?

Antwort
von Machtnix53, 48

Was ältere Männer attraktiv macht, ist entweder Reichtum und Macht, oder Weisheit, Erfahrung und fortgeschrittene Persönlichkeitsentwicklung. Für Frauen gilt dasselbe.

Antwort
von FancyDiamond, 64

Männer werden im Alter attraktiv und interessant, Frauen einfach nur alt.

Leider muss ich dem zustimmen.

Ein George Clooney sieht im Alter weitaus attraktiver als noch in jüngeren Jahren aus. Ein Richard Gere ebenso. Liste könnte man beliebig lange so fortführen.

Wieso legen sich gerade weibliche Schauspielerinnen, die in jungen Jahren zeimlich hübsch waren, unters Messer?

Weil sie im Alter leider Federn lassen. Cellulite und Co. sind beispielsweise quasi Fremdwörter für Männer.

Es mag vllt. auch Ausnahmen geben, aber Frauen blühen eher in ihren jungen Jahren.

Demzufolge ist das eigentlich eine ausgleichende Gerechtigkeit.


Kommentar von DorotheaWinkler ,

Cellulite und Co. sind beispielsweise quasi Fremdwörter für Männer.

Kennst Du diese harten, runden Ansätze von Kugelbauch? Diese eingefallene Brust bei vielen älteren Herren? Diese stacksig dünner werdenden Beine im Alter? Lidsäcke, faltige Hälse? Ich denke, Du malst hier ein sehr einseitiges Bild von unattraktiven Frauen und attraktiven Männern. Ich wette, wir finden problemlos einige altersentsprechende, nicht operierte Weibchen, die sich getrost neben Richard Gere und Co. stellen können. Und damit meine ich NICHT nur die gertenschlanken unter ihnen, sondern ALLE. Weil auch gar nicht jeder Mann auf die ganz schlanken steht, dürften wohl alle zählen.

Wer mit 35 sehr attraktiv war, verliert das auch mit 50 nicht - es sei denn, sie hat sich zwischenzeitlich eine unattraktive Ausstrahlung und miese innere Haltung zugelegt, da nützt dann auch kein schönes Gesicht. Für Männer gilt exakt dasselbe. Alternde Frauen sind exakt so oft oder selten "attraktiv" wie alternde Männer. Denn: "Schönheit", das ist alles Mögliche. Liebe, Weisheit, Aufmerksamkeit, Empathie, positive Lebenseinstellung, Güte, ...

Unsere Gesellschaft hat einen neurotischen Knall bezüglich Frauen, Jugend und Attraktivität.

Wir sehen an "älteren" Frauen keine Attraktivität, WEIL WIR KEINE ERWARTEN.

Die aktuell gültige Regel ist: "Es gibt keine". Umgekehrt bei Männern: Da sind wir sehr bereit, uns diese schön zu gucken. Mancher Mann gilt in den Medien als attraktiv und ist es gar nicht wirklich.

Ab welchem Alter genau geht das mit der Unansehnlichkeit der Damen nochmal los.... nur damit ich das nicht komplett verpasse? ;-) Denn aus der Reihe zu tanzen macht eine Frau sicher auch wieder unattraktiv. Ich befürchte aber ernsthaft, ich bin schon "drüber".

Gruß, eine Frau, die nicht halb so hässlich ist wie sie alt ist. [Ironie aus.] Und NEIN, ich bin absolut keine Ausnahme unter "meinesgleichen".

Antwort
von Grobbeldopp, 62

Ich glaube nicht dass der Unterschied so groß ist. Aber Frauen verlieren sicher nicht zufällig den Großteil ihrer sexuellen Attraktivität im Schnitt zwischen 30 und 50, also genau zu der Zeit, wo es auch mit dem Kinderkriegen allmählich schwieriger wird. Bei Männern verspäten sich diese Probleme etwas.

Sex ist nur zur Zeugung von Nachwuchs da, deshalb hängt alles mit Attraktivität usw. stark von unserer Biologie ab.

Kommentar von Machtnix53 ,

Sex ist nur zur Zeugung von Nachwuchs da

So ein Unsinn. Ohne Angst vor Schwangerschaft geht der Sex erst richtig los.

Kommentar von latricolore ,

So ist es! :-)

Kommentar von Grobbeldopp ,

Missverständnis. Biologisch gesehen ist Sex zur Zeugung von Nachwuchs da. Was der Mensch danach mit seiner Intelligenz und Technologie anstellt, z.B. die Pille erfinden, ist wichtig, aber die Grundfunktion "Nachwuchs erzeugen" bestimmt nach wie vor die sexuelle Attraktivität.

Dass Verhütung nicht moralisch richtig ist oder dass Sex nur zur Zeugung dienen SOLLTE ergibt sich daraus nicht.

Kommentar von Machtnix53 ,

Auch biologisch ist Sex nicht nur zur Zeugung von Nachwuchs da. Das gilt vielleicht für einfachere Tiere, aber die sind eh nur zu bestimmten Zeiten an Sex interessiert.  Beim Menschen und einigen Affen hat Sex aber weitere Bedeutungen bekommen, die durchaus auch biologisch sind, wie Wohlbefinden, Kommunikation und Bindung.

Sexuelle Attraktivität hat nichts mit Fruchtbarkeit zu tun, das ist nichts weiter als Wunschdenken von Anhängern einer biologistischen Hypothese, die hinten und vorne an der Realität vorbei geht. Sexuell attraktiv sind Menschen, mit denen man sich interessanten und erfüllenden Sex vorstellen könnte. Dafür gibt es aber keine Altersgrenzen.

Nur eine kleine Minderheit wünscht sich gleich Nachwuchs, wenn sie einem attraktiven Menschen begegnet.

Kommentar von Grobbeldopp ,

Also Sex dient auch Wohlbefinden Kommunikation und Bindung. Die wiederum sind aber kein Selbstzweck. Wir sind Produkte der Evolution.

Niemand hier hat behauptet es gebe eine Altersgrenze für Sex. Aber die Annahme, dass Sex nicht mit Fruchtbarkeit zu tun hätte und dass das biologistisches "Wunschdenken" sei verschlägt mir den Atem. Das kann doch nicht dein Ernst sein. Welcher Wunsch hinter dem Wunschdenken denn? Es ist doch eine bittere Realität zumindest für die Älteren, dass die Attraktivität mit dem Alter abnimmt.

Und das IST nun mal so. Statistisch gesehen (damit nicht bei jedem Einzelnen). Es ist eine neutrale Beobachtung. Beobachtungen können niemals per se biologistisch sein. Und ehrlich gesagt der Vorwurf des Biologismus ist nicht weit davon, jemand als rechts oder rassistisch zu bezeichnen und das sollte man nicht leichtfertig tun.

"Nur eine kleine Minderheit wünscht sich gleich Nachwuchs...."

Ja, Sex aber schon, und das war früher fast das gleiche. Egal ob man Nachwuchs wollte oder nicht, mit allen Konsequenzen. Deshalb war und ist das Thema so heftig tabuisiert und aufgeladen. 

Antwort
von Peppi26, 67

Naja oft schon! Kleine falten beim mann wirken schon sexy!

Antwort
von latricolore, 39

Ich denke, das, was man attraktiv findet, ändert sich mit dem eigenen Alter.

Schlank und faltenlos ist zwar schön, aber ü50-Jährige sind auf ganz andere Weise attraktiv.
Da sind es die Augen, die Mimik und Gestik - aber vor allem das, was aus dem Mund heraussprudelt.
Da nimmt man Falten als Lebenserfahrung und Rundungen als kuschelig hin.

Daher: Nein, ich sehe es nicht so, wie man es tatsächlich oft hört.

Kommentar von JoachimWalter ,

Genau so!!!

Kommentar von latricolore ,

Danke :-)

Antwort
von skyberlin, 73

Nein.

Das Alter der Männer macht sie für Frauen interessanter, aber nicht unbedingt attraktiver.

Manche Fraeuen sind altersbedingt attraktiver, als in jüngeren Jahren.

Bei Männern läßt die Attraktivität körperbedingt 50+ deutlich nach.

Antwort
von TerminatorCat, 79

Obs stimmt, muss jeder selbst entscheiden.

Könnte aber natürlich auch biologisch begründet sein. Ne ältere frau, die keine Kinder mehr bekommen kann, wird weniger attraktiv wirken auf männer und ein älterer Mann ist dennoch attraktiv, weil er eben noch Kinder zeugen kann.

Kommentar von DorotheaWinkler ,

Sorry: Das ist Quatsch.

Es macht ältere Männer NICHT attraktiv, dass sie womöglich noch Kinder zeugen können. Für wen soll das herausragend attraktiv sein? Für 20-Jährige mit Kinderwunsch? Ungefähr gleichaltrige Frauen interessiert bei einem älteren Mann gar nicht, ob er noch Kinder zeugen könnte - sie sind mit ihrer eigenen Familienplanung vor mehr als 20 Jahren bereits "durch" und denken nicht mehr an Kinder, wenn sie einem Mann begegnen.

Ausstrahlung, Selbstbewusstsein, Intelligenz, Humor, ein feiner Charakter, eine offene, positive Mimik, Interesse und Zugewandtheit, eine menschliche Einstellung und Haltung, Courage und und und... DAS sind Dinge, die ältere Männer attraktiv machen. Und exakt dasselbe macht auch ältere Frauen attraktiv.

Antwort
von Wonnepoppen, 66

Nein das stimmt nicht, bei mir ist es umgekehrt!

Antwort
von MuttiSagt, 57

Totaler Unsinn! Das behaupten nur diverse Machotypen!

Antwort
von GenLeutnant, 52

Ich wäre dann lieber gerne viel viel jünger und unattraktiver ;-)

Kommentar von Flash8acks ,

Geanu sowas Ähnliches hab ich mir auch gedacht ^^

Kommentar von latricolore ,

:-)))

Antwort
von AstridDerPu, 28

Definiere Attraktivität!

Antwort
von JoachimWalter, 35

Ich kenn viele attraktive Frauen über fünfzg und sechzig.

Antwort
von oxygenium, 61

schau dir mal Jane Fonda an und schon wurde diese frage widerlegt.

Kommentar von imehl47 ,

Du weißt aber, dass sie kaum eine Schönheits-OP ausgelassen hat....? Auf diese Weise könnte sogar A.M. noch "altersattraktiv" werden...

Antwort
von Mignon4, 49

Männer werden im Alter nicht attraktiver. Viele bilden sich das nur ein bzw. es ist ihr Wunschdenken. Wenn man sich aber deren Bäuche und Falten ansieht, sehen sie genauso alt aus wie die Frauen.

Kommentar von Wonnepoppen ,

Eher noch älter?

Kommentar von Mignon4 ,

Ja, weil nicht alle, aber viele Männer sehr uneitel sind und sich mehr gehen lassen als Frauen. Schrecklich! :-)

Kommentar von Flash8acks ,

Wieso schreibst du "... es ist ihr Wunschdenken." ? Also ich finde mich mit zunehmendem Alter auch eher unatraktiv... Ich glaube eher, das es Frauen sind die dies durch Promis wie z.B. G. Clooney, oder R. Williams in die Welt streuen. Der normale Mann in der Nachbarschaft findet sich auch nicht immer gerade sehr attraktiv mit 50! Sorry, deine Behauptung stimmt so nicht ganz ;-)...

Verallgemeinern will ich es natürlich auch nicht, gibt solche und solche Typen von Mensch (Gibt auch Frauen die sich mit 50 unwiederstehlich finden)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community