Frage von NurNeFrage4324, 82

Warum werden MacBooks so gehasst?

Die kompetenten Programmierer, die wirklich was im Leben erreicht haben, benutzen fast alle MacBooks und ich als lernender Programmierer mache auch nur gute Erfahrungen mit meinem MacBook.

Aber von jedem, der keine Ahnung von Computern hat, muss man sich anhören, dass MacBooks nicht gut. Die können alle mal den Mund halten.

Antwort
von Gummileder, 15

Man kann die MacBooks schon gebrauchen. In der Kreativ Branche sind sie voll angesagt, weil es im Straßen Kaffee bei Starbucks besonders hip sind, dort für Facebook das Wlan zu verwenden, während man einen Kaffee für fünf Euro schlürft.

Spaß beiseite. Die Hardware bei Apple Computern ist auch Intel inklusive der Schnittstelle Thunderbolt, USB 3.1 ist identisch. Es gibt rational keinen Unterschied, das Betriebssystem ist Unix basiert und auf die von Apple ausgesuchte Hardware angepasst. Richtige Highend Computer gibt es bei Apple nicht, da muss man schon was anderes in Betracht ziehen.

Lenovo: http://shop.lenovo.com/de/de/laptops/thinkpad/p-series/p70/

Antwort
von HenrikHD, 40

Applefanboy, 6, setzen.

Was nützt mir ein Laptop, wo ich extremst viel für die Marke zahle, zum Arbeiten, wenn ein Großteil der Software drauf nicht läuft?

Jemand, der Software für Windows oder Linux entwickelt, kann mit OSX absolut nichts anfangen.

Kommentar von LeCux ,

Ausnahme: iOS Entwicklung😂

Kommentar von HenrikHD ,

Ja gut...

Antwort
von 716167, 34

Für die verbaute Hardware sind die Macbooks zu teuer. Es ist halt das Design, was den Preis macht.

Und als angehender Programmierer solltest du wissen, dass die Plattform, auf der man programmiert davon abhängt, auf welcher Plattform nachher das Programm laufen soll. Oder wie programmierst und testest du Windows-Programme auf dem Macbook?

Kommentar von NurNeFrage4324 ,

Java, Windows ist eh outdated.

Kommentar von 716167 ,

Es gibt andere, performantere Programmiersprachen.

Kommentar von CJtheman ,

allein dieses comment, ,,outdated'' you fuc**ng hipster. willst doch eh nur dazu gehören weil es ,,angesagt'' ist. wegen leuten wie dir geht der verstand der menschen zu grunde

Antwort
von LiemaeuLP, 6

Ja da gehts mir genauso. Verstehe ich auch nicht xD

Eigtl gibt es keinen einzigen Grund (außer einem zu knappen Budget) warum ein Macbook nicht gut sein soll.

Ahnungslose Volltrot**el halt :/

Antwort
von CJtheman, 32

Weil apple an sich sche**e ist. allein die tatsachen das man apple produkte nur mit apple produkten verbinden kann und nur apple sh*t drauf läuft. die nehmen sich das recht besser zu sein, was sie aber nicht sind. alles apple propaganda

Kommentar von NurNeFrage4324 ,

Womit kann ich einen Windows Laptop mehr verbinden als ein MacBook?

Kommentar von Lupulus ,

allein die tatsachen das man apple produkte nur mit apple produkten verbinden kann und nur apple sh*t drauf läuft.

Wovon redest du?

Antwort
von LeCux, 34

Ich bin Profi. Und nein, ich will nie wieder einen MacBook zum Arbeiten.

Das ist ein Hipster-Lifestyle Produkt und entsprechend teuer.

Und bei meinen Kollegen steht es etwa 1 : 4 gegen Mac.

Antwort
von Zumverzweifeln, 36

MacBooks sind teuer, daher gibt es Neider. Das ist alles!

Antwort
von RenaWitt, 15

Jeder soll das kaufen, was er möchte.

Antwort
von NurNeFrage4324, 18

Haha ich habe echt ein Talent dafür polarisierende Fragen zu stellen, mal gucken was meine nächste Frage mit sich bringt :)

Antwort
von Eisenkatze, 25

da sieht man mal wieder man muss keine ahnung von computer haben um zu denken das mac ein guter computer ist.

Kommentar von LiemaeuLP ,

Ironie?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten