Warum werden kleine Hunde älter als die Großen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Große Hunde bekommen meist eher Probleme wie Hüftdysplasie und Arthrose.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SusanneV
09.10.2016, 12:15

Danke für die Antwort, aber das kann nicht der wirkliche Grund dafür sein. Ich habe immer große Hunde gehabt und die hatten keine Probleme mit den Gelenken. Sie sind jedoch nicht so alt geworden, wie kleine Hunde es normalerweise werden.

1
Kommentar von lovelifee6899
09.10.2016, 12:24

Das trifft ja auch nichz auf ALLE Hunde zu, sondern nur auf einen Teil, aber im Durchschnitt bekommen das große eben öfter und leichter...

0
Kommentar von xttenere
09.10.2016, 12:44

viele grosse Hunde, welche aus einer guten und HD freien Zucht stammen, haben später Arthrose, weil sie als Welpen überfordert wurden....ach der ist ja gross...der kann die Treppe selber steigen.

Gerade grosse Hunde sollte man so lange wie möglich die Treppen rauf und runter tragen, um Arthrose vorzubeugen. Bei den Kleinen macht man es sowiso, weil es für diese zu anstrengend wäre.

Ich hab meine Grossen immer bis sie fast 9 Monate alt waren hoch und runter getragen...kein einziger hatte HD oder Arthrose, und war fit bis er starb.

1
Kommentar von FelixFoxx
11.10.2016, 10:00

Danke für den Stern.

0

hallo SusaneV...denke, dass man das nicht verallgemeinern kann, sondern das dies Rassen- und Zuchtabhängig ist....und auch von der Gesundheit des Hundes selber abhängig ist. Papillon z.B haben eine Lebenserwartung von 13 - 15 Jahren....Kleinspitze ( nicht Zwergspitze ) können über 16 Jahre alt werden...Deutsche Schäfer....Belgische Schäfer können ebenfals ein Alter von bis zu 14 Jahren erreichen, wenn sie aus einer guten und gesunden Zucht kommen.

Mein grosser Do Khyj Mischling wurde 15 Jahre alt...hatte eine Höhe vo 69 cm und ein Gewicht von über 40 kg....Der Labi war wesenlich kleiner und wurde nur 9 Jahre alt. Mein Weisser wurde 11 und starb an Krebs. ( er war 72 cm gross und 48 kg schwer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SusanneV
09.10.2016, 13:29

Danke für  Deine Antwort und liebe Grüße 🍀....

1

Manche kleine werden älter leider auch nicht alle :) 

Bei sehr großen, schweren Hunden ist oftmals auch das Herz eines der Gründe, es muss ja wesentlich mehr Pumpen um den ganzen Hund zu versorgen. 

Dazu kommen noch Gelenkerkrankungen, teilweise weil die falsch gebaut sind, zB deutscher Schäferhund mit den abfallenden Rücken. Bei Molosser kommt es zu Verknöcherungen weil die Knochen so schwer gezüchtet wurden. Und die Schwerkraft spielt bei schweren Hunden halt auch eine Rolle, dadurch wird wesentlich mehr abgenutzt.

Meine Kleine ist zB nun ca 12 Jahre alt, wiegt 3,6 kg und hat keinerlei Abnutzungserscheinungen der Gelenke obwohl sie eine kaputte Hüfte hat, weil sie im Ausland mal ein Unfall hatte oder getreten wurde. Ein Bernhardiner hätte das Alter so nicht erreicht...:( Aber auch reinrassige Chis schaffen manchmal das Alter nicht wegen der Kopfform usw.

Es sind halt immer die Extreme die das Leben brutal verkürzen :( 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SusanneV
09.10.2016, 13:30

Danke für Deine Antwort......

1

Nicht alle kleinen Hunde werden älter. Vor allem diese Extrem Minirassen sind oft sehr krank, manchmal kaum lebensfähig.

Meine großen Hunde wurden auch sehr alt (17, 15 ..).

Auffällig ist, das Hunderassen manchmal auf Aussehen gezüchtet werden (zum Beispiel der Mops, der nicht mehr vernünftig atmen kann).

Andere werden auf Wesen und Gesundheit gezüchtet. Die leben natürlich deutlich länger als ihre Artgenossen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SusanneV
10.10.2016, 06:37

Danke für Deine Antwort.......

0