Frage von xoxobabaxo, 33

Warum werden immer die Praktikanten schlechte geredet, dass sie nichts gut machen?

...obwohl die Praktikumsanleiter selber immer nur dumm da sitzen?

Antwort
von Lucielouuu, 21

Praktikanten sind nun mal die untersten im Betrieb und es wird immer jemand gesucht auf den etwas abgeschoben werden kann und dem man die Schuld zuschieben kann.
Ob sie nun wirklich so schlecht sind kommt ja auch immer auf die Person an und lässt sich nicht pauschalisieren.

Antwort
von Annaxmaus, 1

Weil es "nur" Praktikanten sind. 

Ich leiste gerade den Bundesfreiwilligendienst und erlebe im Prinzip das gleiche: Ich würde gerne mehr und anspruchsvollere Aufgaben übernehmen, aber das darf ich nicht. Dazu kommt noch, dass meine Kolleginnen, wenn sie einen Fehler machen, diesen sofort auf mich schieben, obwohl ich mit den Tätigkeiten überhaupt nichts zu tun habe. 

Das kommt daher, da sie sich als festangestellte Fachkräfte eigentlich keine Fehler erlauben dürfen und es für sie viele Konsequenzen haben könnte. Und was passiert einem Praktikanten dagegen? Nichts fatales zumindest.

Zum anderen sind Menschen einfach Egoisten mit vielen Ängsten. Warum sollte ich mit möglichen Konsequenzen für meine Handlungen leben, wenn ich diese auch auf jemand anderen abwälzen könnte? Wie es dem anderen dann ergeht, ist vielen leider egal. 

Glücklicherweise ist das aber nicht überall so :)

Antwort
von Kiboman, 7

es macht einen merkbaren unterschied ob es ein pflicht praktikum ist oder ein freiwilliges.

wenn ich da einen hab der offensichtlich nur die zeit todschlagen will, macht nichts und ist auch egal, da reg ich mich auch drüber auf, ich hab auch schon einen in der firma stehen gelassen und gesagt der kann hier bleiben.

die andere sorte ist sehr interessiert, da macht es auch spaß ihm sachen zu zeigen und evt selber machen lassen.

das ein praktikant nichts kann wenn es um fachberufe geht, liegt klar auf der hand, aber das meckern darüber liegt eher in seiner motivation, wie er sich gibt und anstellt.

Antwort
von DerTroll, 20

Das kann man so pauschal nichts sagen. Ich habe schon sehr viele Praktikanten betreut. Und bei manchen ist es einfach so, da denke ich, die können wirklich gar nichts und wollen aber auch nichts. Und andere sind hingegen sehr interessiert, bringen sich gut ein und sind nach kurzer Einarbeitung eine echte Hilfe. Jeder wird so beurteilt, wie er rüberkommt.

Antwort
von sabsitabsi, 6

Also ich muss sagen.. ich wurde ständig von meinen Praktikanten enttäuscht.. man erklärt Ihnen alles ganz genau und sie machen es komplett falsch.. ich hatte 2 Monate eine Praktikantin hab ihr immer alles schön ausführlich auf ein Blatt geschrieben und sie hat es ständig falsch gemacht. . Und des obwohl sie 23 war.... damals war es im Verkauf und es ist glaub ich logisch dass die kleinen Gläser nicht hinter die großen Gläser gehören.. da man sie ja sonst nicht sieht. . Ich hab sie nach 2 Monaten entlassen. .. es war einfach untragbar. ..

Antwort
von Tamtamy, 11

Da scheint einer ganz schön gefrustet zu sein!

Aber deswegen gleich ein Natur- oder Sozialgesetz daraus ableiten zu wollen ...

Antwort
von haltderda, 18

die anschnauzkette

Antwort
von Manioro, 6

Schade, dass du sowas erlebt hast. ich kann dir versichern, dass das  nicht immer so ist.

Antwort
von pritsche05, 1

Weil der Praktikant immer schuld hat ! Eine beliebte Redewendung ! :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten