Frage von Zua200, 27

warum werden großsiedlungen als schlafstädte bezeichnet?

Antwort
von ciubacka, 27

Es handelt sich dann um Siedlungen ohne nennenswertes Gewerbe und Industrie, d.h. mit nur wenig Arbeitsplätzen. Die Bewohner dieser Siedlungen arbeiten außerhalb, in der Regel in der nächstgelegenen Großstadt und werden als Pendler bezeicnnet. In ihre Wohnsiedlung kommen sie nur abends zurück, daher die Bezeichnung "Schlafstadt".

Kommentar von Zua200 ,

danke

Antwort
von charmingwolf, 25

X Wohnungen, fast alle sind Auswärts zum Arbeiten so das das man der Eindruck hat das sie nur zum Schlafen nach Hause kommen. So wie der Franzosen sagt metro- boulot- dodo (U-Bahn, Arbeit, Schlafen)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten