Frage von AlinaKawaii13, 88

Warum werden Fremdwörter ins Deutsche übernommen?

Hey , Also ich muss ein Referat über Fremdwörter halten (8. Klasse Gymnasium ). Meine Lehrerin möchte das ich ihr einige Fragen beantworte. Ich habe alle Antworten im Internet gefunden, außer für die Frage(oben). Wäre nett wenn sie mir jemand bis morgen beantworten kann, da ich mein Referat am Montag abgeben muss. LG Alina💚

Antwort
von AstridDerPu, 25

Hallo,

die die Sprach- und Wortwanderung ist aber keine Einbahnstraße und auch nicht neu. Nachlesen kannst du das unter:

- Diese deutschen Wörter werden im Ausland benutzt



(merkur-online.de/aktuelles/kultur/diese-deutschen-woerter-werden-ausland-benutzt-882170.html)

Dort findest du auch Gründe, warum Fremdwörter in eine andere Sprache übernommen werden:


Ob als Besatzer im Krieg, als Kolonialherrscher oder als Auswanderer: Die Deutschen hatten stets auch ihre Sprache im Handgepäck. „So entstehen Sprachkontakte“ … Über diese Kontakte gelangen Worte in eine andere Sprache. „Dies beweist auch, dass das Deutsche, anders als allgemein angenommen, nicht nur von Anglizismen ,überflutet‘ wird bzw. wurde“ … Der Austausch ist immer gegenseitig.


Ob und wie eine Sprechergemeinschaft ein Wort übernimmt, hängt … wesentlich davon ab, ob es für einen Gegenstand oder einen Sachverhalt in der eigenen Sprache ein passendes Wort gibt. Das fremde Wort füllt die Lücke und wird oft der eigenen Aussprache oder Schreibweise angepasst.


Wir importieren also nicht nur Wörter aus dem Englischen und aus anderen Sprachen – bei manchen wird die Schreibweise angepasst (dt. Keks = engl. cakes = Kuchen pl.) –

sondern exportieren genauso deutsche Wörter ins Englische – manche davon werden in der Schreibweise übernommen (kindergarten) – und in andere Sprachen.



Zu den 'ausgewanderten' deutschen Wörtern, die nach England und Amerika ausgewandert sind, gehören u.a. blitzkrieg, autobahn, kindergarten (aus der Zeit des 3. Reiches) und rucksack (ein Wort, was durch die Weltkriege in Ausland gelangte).



Aber auch: Gemütlichkeit, Zeitgeist, Wunderkind, Bauhaus, Ding an sich, Schnitzel, Pretzel, bratwurst, sauerkraut, beerfest, Doppelgänger, Schnaps, dachshund, gedankenexperiment, fahrvergnuegen usw.



Weitere interessante Artikel dazu kannst du ergoogeln unter:



- Deutsche Wörter ein Exportschlager



(bairische-sprache.at/Index/Zeitungsartikel/2009/MM/Deutsche%20Woerter%20-%20ein%20Exportschlager%20-%20MM%2013.7.2009.pdf)





- Denglisch für Anfänger I
(fr-online.de/meinung/kolumne-denglisch-fuer-anfaenger-i,1472602,3244474.html)


- Zwiebelfisch: Weltsprache Deutsch



(spiegel.de/kultur/zwiebelfisch/zwiebelfisch-weltsprache-deutsch-a-356502.html)



Eine Liste mit Germanismen findest du unter folgendem Link:



spiegel.de/kultur/zwiebelfisch/zwiebelfisch-deutsch-als-amtssprache-der-usa-a-295157.html



Außerdem gibt es in der deutschen Sprache auch und weit mehr lateinische und griechische Wörter als englische, worüber man sich bei weitem nicht so aufregt, wie über die Anglizismen.



Wenn man wie so oft gefordert wird, sämtliche (Schein-) Anglizismen aus der deutschen Sprache verbannen würde, wie es sooft von allen möglichen Seiten gefordert wird, täte man sich schwer. Mir fallen auf Anhieb 20 'englische' Wörter ein (Job, Sweatshirt, Gangster, Computer, Hobby, Champion, Walkman, Camping, Band, Jeans, Popstar, Hit, Shorts, Steak, Toast, Clown, Popcorn, Keyboard, Disco, Cornflakes), die wir jeden Tag ganz selbstverständlich verwenden, ohne uns darüber Gedanken zu machen.



Weitere sind z.B.:



Manager, Hairstylist, Backshop, Sale, Coffee to go, coachen, checken, Cardigan, downloaden, casten, canceln, Boxershorts, Pullover, Wellness, Happy End, Shampoo, Babysitter, Chips, Service-Point, Counter, McClean, Event, Performance, Highlight, cool, Teenager, Kids, Showmaster, Quizmaster, Talkmaster, Beamer, Spleen, High Heels, Slipper, Slip, Smoking, Pudding, Oldie, Oldtimer, Evergreen, Hometrainer, Egoshooter



Diese Liste ließe sich beliebig fortsetzen. Aber Achtung bei der Übersetzung, denn es können auch falsche Freunde dabei sein.



So heißt



- Mobiltelefon - mobile oder cell phone; handy aber praktisch usw.



- body bag - Leichensack und nicht Handtasche



- check - kontrollieren und nicht verstehen



- control - (an)steuern und nicht kontrollieren



usw.



Nett auch der undertaker (Leichenbestatter) als Unternehmer.



Dazu verweise ich immer wieder gerne auf folgenden Video-Clip mit Thomas Freitag.



Viel Spaß bei der Lektüre und beim Anschauen!



:-) AstridDerPu



Antwort
von snowwhiteone, 33

Also es gibt große Einflüsse die zu Gewonheiten werden. Zum Beispiel durch Computerspiele ( wenn man mit anderen chattet ) oder auch durch lieder ....somit werden viele wörter einfach aus Gewohnheit übernommen .

Antwort
von sunflower0408, 31

Ich würde sagen, weil Fremdwörter sogar vieles leichter machen. Du hast ein Fremdwort das in vielen Sprachen genauso oder ähnlich existiert also fällt es einem leichter andere Sprachen zu verstehen, wenn man die Wörter kennt. Oft ist es auch so, dass Erfindungen ihren Ursprungsnamen auch in anderen Sprachen beibehalten: zb Computer oder Beamer. Beim Lehnwort "Fenster" (ja! Fenster ist sogar ein Lehnwort) ist das ähnlich, es kommt vom lateinischen "Fenestra". Die Germanen haben die Erfindung des Fensters samt Namen übernommen.

Hoffe ich konnte helfen.

Expertenantwort
von latricolore, Community-Experte für Italien, Italienisch, Deutsch, Sprache & Schule, 19

Die "alten", also z.B. aus dem Lateinischen, wurden übernommen oder/und leicht abgewandelt in Zeiten, als die Römer Einfluss hatten, "hier" waren.
Das gilt auch für französische Wörter (Napoleon, Hugenotten). Z.B. gibt's im Hessischen das Wort Kolter für eine gesteppte Decke - von coudre - nähen.

Die neuen oft, weil die "Produkte" woanders entwickelt wurden, z.B. Computer, Laptop.
Aber natürlich kann man auch vom Rechner sprechen. Oft jedoch ist die Suche nach einem deutschen Begriff ein Rumgehampel, was man nicht braucht.

Witzig finde ich immer die deutsche Erfindung Handy - soll "in" und englisch klingen, versteht aber niemand außerhalb des deutschsprachigen Raums ;-)

Antwort
von MarioXXX, 11

http://www.examen-europaeum.com/EEE/EEE2003/08FremdundLehnwoerter.htm

Viel Begriffe waren den Germanen unbekannt und auch die romanischen Sprachen wie Französisch haben germanische Fremdwörter übernommen, zum Beispiel: http://www.weikopf.de/index.php?article_id=118

Kommentar von AlinaKawaii13 ,

Das beantwortet meine frage nicht

Expertenantwort
von earnest, Community-Experte für deutsch, 31

Hi. 

Weil zum Beispiel "Sex" deutlich besser ist als "Geschlechtsverkehr". Kürzer ist das Wort auch noch. Und es muß niemandem schaudern, wenn er es ausspricht.

Gruß, earnest

Antwort
von irenageorgieva, 18

Meiner Meinung nach ist, dass das so ist, weil Deutsch in einer Sprachgruppe mit dem Englisch ist und es gibt kenen grossen Unterschied. Auch werden viele Fremdwoerter uberenehmen, weil Englisch eine internationale Sprache ist und auch es gibt auch manchmal keine Woerter in Deutsch, die dasselbe bedeuten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community