Frage von bingo00, 49

Warum werden folgende Rohstoffe als sichere Währung angesehen?

Also Gold, Silber, Diamanten, Erdöl, Zigaretten, Alkohol.

Antwort
von berkersheim, 7

Ich würde Rohstoffe nicht als "sichere Währung" bezeichnen. Sie sind Notequivalente für Werte, wenn Geld das gesellschaftliche Vertrauen verliert, dass es noch Werte handelbar repräsentiert. Eher ist denkbar, wenn z.B. der EURO in die Binsen geht, dass der Dollar als Alternativwährung genutzt wird, wie es auf dem Balkan mit der DM geschehen ist. Die Konvertierbarkeit der aufgezählten Rohstoffe ist doch sehr situationsabhängig. Erdöl ist doch kein Tauschgut für Otto Normalverbraucher. Wollen wir hoffen, dass wir nie in Notzeiten kommen, in denen wir Notlösungen zum Tausch lebensnotwendiger Waren benötigen. Den meisten ist wohl nicht klar, wie essentiell wichtig Geld ist. Eine komplexe Wirtschaft kann ohne Geld nicht funktionieren und wenn Vertrauen in Geld verloren geht, leiden am meisten die Kleinen und Mittleren. Die Großen können ihre Werte weltweit in dann noch gültigen Wertrepräsentanten speichern, das Vermögen der Kleinen und Mittleren löst sich dagegen in Nichts auf. Darum ist es wichtig, ein Auge darauf zu haben, was Politiker und Banken wie Großkonzerne mit unserem Geld anstellen.

Antwort
von Irgendwerxyz, 16

Hi,
Geld hat im Prinzip keinen Wert bzw. der Rohstoff von Geld ist völlig wertlos. Gerät also die Wirtschaft ins Wanken (Inflation/Deflation) beeinflusst das den Wert von Geld und kann es völlig wertlos machen. 

Gold, Diamanten, Silber haben einen festen Wert, der überall gleich ist, und das völlig unabhängig von der Wirtschaft.

Erdöl, Zigaretten und Alkohol bekommen ihren Wert vielmehr von der Nachfrage aber auch hier hat man was echtes in der Hand, wenn man es eintauscht. 

Es gilt immer, je knapper ein Gut und je höher die Nachfrage, desto höher der Wert. In Zeiten wo es nichts zu Essen gibt kann auch Mehl und Fleisch ein besseres Zahlungsmittel sein als Gold.

Kommentar von bingo00 ,

Danke dir

Kommentar von BTyker99 ,

Ich denke nicht, dass der Wert der Metalle unabhängig von der Wirtschaft sind. Zu Silber z.B. laut Wikipedia:

"Silber besitzt die höchste elektrische Leitfähigkeit aller Metalle, eine hohe Wärmeleitfähigkeit und eine ausgeprägte optische Reflexionsfähigkeit. Dadurch ist es für Anwendungen in Elektrik, Elektronik und Optik prädestiniert. Die Reflexionsfähigkeit von Glasspiegeln beruht auf der chemischen Versilberung von Glasscheiben. Dieses Prinzip wird auch bei der Fertigung von Christbaumschmuck, Optiken und Licht- oder Wärmereflektoren verwendet. Eine Suspension von Silberpulver in Klebstoffen macht sie zu elektrisch (und thermisch) leitfähigen Klebern."

Auch Gold wird vielfältig industriell verwendet, da es korrosionsbeständig und ein guter Leiter ist.

Antwort
von wfwbinder, 21

1. Es sind knappe Güter.

2. Sie werden als wichtige Industrierohstoffe benötigt.

3. Aber wichtig, auch diese Stoffe unterliegen hohen Preisschwankungen.

Antwort
von BTyker99, 6

Erdöl ist eine sichere Währung? Das kann man ja nicht gerade einfach lagern und handeln, ausserdem ist der Preis in den letzten Jahren extrem zurückgegangen, daher denke ich nicht, dass es eine besonders gute Währung ist.

Zigaretten und Alkohol sind sicherlich in Krisen/Kriegszeiten interessant, da man Alkohol zur Desinfektion einsetzen kann und Drogen lassen sich allgemein gut verwenden, um der Realität zu entkommen ;-)

Die Edelmetalle haben den Vorteil, dass ihr Wert im Verhältnis zum Gewicht recht hoch ist wodurch man sie gut transportieren kann, außerdem kann man sie gut portionieren und haben weltweit eine Nachfrage. Dadurch eignen sie sich gut als Ersatz für Geld verwenden. Auch die Fälschungssicherheit ist wichtig, da man vermutlich durch Messung der Dichte oder der elektrischen Leitfähigkeit einigermaßen einfach die Echtheit und Reinheit bestimmen kann. Der Preis kommt auch durch die Möglichkeit der industriellen Verwendung zustande.

Antwort
von AlexChristo, 17

Also von mir werden nicht alle Sachen als sichere Währung angesehen. Alkohol, Erdöl und Zigaretten sind Verbrauchsgüter und garantiert keine Währung.

Sie sind in bestimmten Situationen vielleicht gute TAUSCHgüter, aber halt keine Währungen. Da sie verbraucht werden und man sie wieder neu herstellen muss, kann man halt nicht von einer Währung sprechen.

Als sichere "Währung" kann man dann schon eher Gold, Silber und Diamanten sehen, weil sich selten sind und ihnen immer ein gewisser hoher Wert zugestanden wird.

Antwort
von nooppower15, 28

Weil es nun mal nur eine gewisse Menge an Rohstoffen vorhanden ist und immer ein Bedarf besteht, so haben sie auch stets einen Wert.

Kommentar von bingo00 ,

Wo ist der Bedarf bei Gold und Silber bei Diamanten in schweren Zeiten? Den Rückschluss verstehe ich noch irgendwie nicht

Kommentar von bingo00 ,

*und Diamanten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community