Warum werden diverse Lebensmittel (Besonders Fisch) immer teurer?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Solange die Kundschaft bereit ist, mehr zu zahlen, wird der preis auch immer weiter steigen, bis dass niemand mehr zahlen kann oder will. Angebot und Nachfrage ergeben den Preis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil speziell Fisch immer seltener wird.  Viele Arten sind stark überfischt. Von roten Thunfisch zb sind bereits 95 % des Bestandes vernichtet worden und auch Haie, Schwertfisch , Granatbarsch Seehecht, Rochen, Lachs Aal, Seezunge, und sogar Makrele werden immer seltener.  man sollte auf bestimmte Arten ganz verzichten und bei anderen auf die Fangmethode achten. Schleppnetze sollten absolut tabu sein.  Auch Garnelen werden seltenen und ein Fangmethoden wie Schleppnetzen wird fast 90 % Des Fanges tot zurück geworfen wenn es keine Garnelen sind.  Bei einem richtigen Metzger ist die Qualität oft besser als im Supermarkt und auch er muss höhere Kosten mit einberechnen und auf die Produkte aufschlagen. Viele Sachen wie Brot uns werden UA auch teuer weil viele der Anbauflächen für Biosprit oder andere Energieentwicklung gebraucht werden, so hat man weniger für Lebensmittelanbau und sie werden teuer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Nachfrage macht den Preis.
Dafür werden Verbraucher manipuliert, die es für ihr Image halten lieber teurer einzukaufen, als günstig.

Solange es Verbraucher gibt, die diese hohen Preise bezahlen werden diese auch weiterhin steigen.
Man möchte sich ja nicht mit Niedriglöhnern auf eine Stufe stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das liegt auch an der Inflation. Die Inflationsrate wird ja offiziell mit nur 0,6% pro Jahr angegeben, aber das stimmt nicht. Ich habe gelesen, dass es eher 4% sind. Die offiziellen Quellen tricksen da mit dem "Warenkorb", d.h. sie rechnen Sachen ein, die gar kein Mensch kauft, und die billiger geworden sind. 

Beispiel: Man nimmt in iPhone. (Nicht jeder hat eins.) Dann rechnet man auch noch, dass ein heutiges iPhone doppelt so viel kann wie eins, das man vor fünf Jahren gekauft hat. Man bekommt also "doppelt so viel" iPhone für sein Geld und es ist daher, als würde das iPhone in Wirklichkeit nicht EUR 600,- kosten, sondern nur EUR 300,-. Sagen die Statistiker. Und rechnen es so mit in den Warenkorb ein. Mit PCs macht man das gleiche. Das nennt sich "hedonistischer Index".

Was Fisch und Meeresfrüchte angeht: Ja, hier könnte es auch eine Rolle spielen, dass das Zeug knapper wird. 

Und zu guter Letzt wird natürlich niemand den Preis für solche Garnelen um 3 Cent erhöhen, weil das gerade der Inflationsrate entspricht. Man erhöht den Preis um 20 Cent. Oder um 50 Cent.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Abgesehen von den Gründen, die schon genannt wurden, gibt es noch einen weiteren: der Markt gibt es her. 

Solange genügend Leute bereit sind, den höheren Preis zu zahlen, werden Preise steigen bis zu dem Punkt, an dem die Kundschaft wegbröckelt. Immer ein bisschen mehr - solange der höhere Preis die wegbleibenden Kunden mehr als ausgleicht, dreht man noch etwas weiter. Das ist Marktwirtschaft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein teil davon ist ja Inflation aber generell muss ich sagen , habe ich oft aus studien gelesen , sinkt der alllgemeine Nahrungsmittelpreis in deutschland . ein beispiel dafür wäre der milchpreis .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Grund ist, dass diese Güter knapper werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?