Warum werden die Kurden so unterdrückt?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Für alle hier die kurden hatten mal ein eigenen staat gehabt. Nach dem 2 WK am 22 Januar 1946 wurde die Republik Kurdistan ausgerufen das War der einzige kurdische Nationalstaat der für 11 Monate im Norden Persiens bestand der Traum von kurdenstaat war schnell wieder vorbei. Am Ende wurde Qazi Mohammed der Präsident von kurdistan Hingerichtet  (Märtyrer)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Manche schreien nach Frieden, aber greifen nach dem Schwert.

Es ist traurig, wenn unschuldige Menschen unterdrückt werden, aber viele Kurden sind eben nicht die Opfer, sondern nicht selten die Täter.

Wie erklärst du dir, dass so eine große Zustimmung gegenüber terroristischen Organisationen wie der PKK herrscht? Es sind nicht die Kurden, die unterdrückt werden. Die Kurden wurden eine lange Zeit unterdrückt, aber man hat ihnen in weiten Teilen ihres Lebensraumes Rechte zugesichert, sie werden keineswegs mehr unterdrückt.

Wer aber die Hand beißt, die ihm das alles gegeben hat, Unschuldige tötet und sich von diversen Strukturen manipulieren lässt, der braucht sich über die Gegenreaktionen nicht zu wundern. 

Wenn du als Kurde in der Türkei oder sonst irgendwo friedlich lebst, hast du überhaupt keine Probleme. Und wehe mir will jetzt irgendwer etwas anderes erzählen, ich kenne X friedliche Kurden, die gegen die PKK sind und nicht einmal im Ansatz unterdrückt werden.

Ich mag die kurdische Kultur sogar, aber ich denke nicht, dass eben diese Kultur lange überleben wird, wenn man sie mit solch extremistischem Inhalt mischt. Es stimmt so einigen traurig, dass diese schöne Kultur mit diesem Schwachsinn in den Dreck gezogen wird.

Deshalb ein Ratschlag an dich: Kurde heißt nicht Kurde, also differenziere.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schenek
07.05.2016, 23:26

Nicht nur in der türkei man muss das Gesamtbild betrachten. Saddam hat sie vergast khomeini hat ihnen den Krieg erklärt hafiz al assad hat vielen kurden den syrischen pass vorenthalten atatürk hat 10.000 kurden in dersim heute tunceli getötet siehe dersim massaker

1

Weil sie selbständig sein wollen und das ist den Staaten in denen sie Leben ein Dorn im Auge dar sie dadurch Gebiet verlieren würden weshalb sie seit Jahrzehnten eine türkisierungs beziehungsweise eine arabisierungs Politik gegen die Kurden führen weshalb den Kurden im Grunde nichts anderes übrig bleibt als sich zu wehren wobei Terror nie eine Lösung ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Corvo21
08.05.2016, 00:22

Es gab übrigens nach den ersten Weltkrieg den Versuch einen Kurdischen Staat zu errichten der scheiterte Schluß endlich an Mustafa Jemals nur im Irak gelang es den Kurden eine Autonomie-Zone zu errichten allerdings erst nachdem Saddam Hussein gestürzt wurde

0

Aus dem gleichen Grund, aus dem die Türken den Genozid an den Armeniern verübt haben. Rassenhass.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weil se kriege führen obwohl se friedlich leben können (einige halt) und die medien sorgen für Aufstände

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil sie keinen Staat haben, der sie schützt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schenek
07.05.2016, 23:23

Aber kann doch auch ein autonomes Gebiet sein

0
Kommentar von Schenek
07.05.2016, 23:28

Ausserdem haben die kurden niemals ein land beanspruchen müssen

0

Frag in den genannten Ländern!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung