Frage von selinchen991, 53

Warum werden Blockflöten immer als "Babyinstrument" bezeichnet?

Ich spiele seit ca. 8-9 Jahren und auch im Orchester, ich spiele rein theoretisch (praktisch gehts leider nicht wegen meiner körpergröße) auch alle Blockflöten...

Antwort
von Sarah18072000, 27

Blockflöten werden häufig als "Babyinstrument" betitelt, da häufig schon Kinder in der Grundschule sie zu flöten lernen.

Spätestens in der weiterführenden wird das Blockflötenspielen meistens im Unterricht erlernt und angewandt.

Die Blockflöte wird wahrscheinlich schon so früh eingeführt, da...

  • sie in der Plastikversion relativ günstig ist (im Vergleich zu anderen Instrumenten)
  • Kinder so lernen können, ihre Hände besser zu kontrollieren
  • sie relativ einfach zu erlernen ist
  • man an ihr gut Unterrichtsinhalte verdeutlichen und auch praktisch anwenden kann
Antwort
von Alexneumann, 36

Also diese Behauptung habe ich persönlich noch nie gehört, aber falls das so sein sollte, liegt das eventuell daran, dass die Flöte erstmal so aussieht, als wäre sie leicht zu spielen (was sie selbstverständlich nicht ist, vor allem wenn man erst lernt Sie zu spielen). 

Antwort
von DJFlashD, 23

Da es das einstiegsinstrument nummer 1 ist, mit welchem kinder einigermaßen schnell lieder spielen können. Sie ist auch nicht zu schwer zum tragen oder zu groß zum spielen und ausserdem nicht allzu teuer, weshalb viele eltern ihren kindern eine blockflöte kaufen, nach dem motto "vielleicht wird es ja mal ein berühmter Musiker", und wenn nicht, dann ist es auch egal. Darum hat die blockflöte so einen baby-ruf..

Kommentar von selinchen991 ,

nicht allzuteuer? Meine hat fast 300 Euro gekostet und die großen (zB Bassflöte) kosten bis zu 3000 Euro

Kommentar von DJFlashD ,

instrumente sind immer teuer...ein flügel kostet mehr.. ;)

Antwort
von ElliLunax3, 23

Weil es einfach jeder kann und man es total schnell lernt

Wir haben das als 5. Klasse mal gemeinsam im Musikunterricht gelernt und sind einfach so irre schnell vorangekommen..

Kommentar von tonton5433 ,

Wenn man sich richtig mit dem Instrument beschäftigt ist es überhaupt nicht mehr leicht. Der Anfang ist leicht und man kann nach kurzer Zeit schon richtige Lieder spielen, anders als zum Beispiel bei einer Geige, das stimmt. Aber wenn man weiter macht merkt man wie schwer es ist eine Blockflöte richtig zu spielen.

Antwort
von Lolaxxyy257986, 18

Ganz ehrlich? verstehe ich auch gar nicht...

wenn die Kinder mit der Blockflöte zum Beispiel im Kindergarten anfangen dann haben sie irgendwann keine Lust mehr auf ein Instrument weil sie mit ihren kleinen Finger die Löcher nicht immer 100 Prozent zuhalten können und dann denken ein Instrument spielen ist doofe...weil das ja dann immer so unangenehm wegquitscht....ich bin musisches Gymnasium unsere Musiklehrer sagen uns das jede stunde😂 

hoffe du verstehst was ich meine ist teilweise ein bisschen doof ausgedrückt sorry...😂

Antwort
von MetalTizi, 11

Diese Bezeichnung höre ich zum ersten mal :D

Antwort
von Pseudodemenzler, 15

Weil dieses Instrument anfängerfreundlich ist und deswegen von überstolzen Eltern dem pausbäckigen Fünftklässler am 1. Schultag in die Hand gedrückt wird. "Mein Kind meistert ein Instrument"

Antwort
von Harkoon, 11

Als Gegenargument sei hier mal Michael Flatley genannt

Antwort
von Almalexian, 20

Weil sich damit so ziemlich jeder Grundschüler mal irgendwann in seinem Leben befasst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten