Frage von HantelbankXL, 68

Warum werden bestimmte Worte (ganz zufällig natürlich mit negativer Bedeutung) nicht gegendert Stichwort: VerbrecherINNEN?

Also wahre Gleichstellung sieht anders aus. Als ob es keine weiblichen Verbrecher gäbe. Es sind ja nur Männer die Bösen.

Antwort
von Caballero14, 51

Die "Er-Form" ist eben kürzer und es gibt auch genug "Ers" z.B. wie du schon sagtest, Verbrecher(!!), aber wenn es eine "Sie" war, schreibt man es eben dahinter =Verbrecherin
Bei dem Beispiel hört es sich echt komisch an!! Aber normal wird es so gemacht.

Kommentar von HantelbankXL ,

In Deutschland gibt es 100 000 HandwerkerInnen (Zahl egal)
In Deutschland gibt es 100 000 Verbrecher

Findest du das wirklich fair? Handwerker wäre genauso kürzer als HanderwerkInnen. Es gibt halt auch genug Sies, aber das darf ja nicht erwähnt werden.

Kommentar von Caballero14 ,

Bist bist wohl eine Junge/Mann und du scheinst dich darüber ja total aufzuregen!! Ob Verbrecher oder Handwerkerinnen, es ist sch*** egal, ob es "Ers" oder "Sies" sind und es hat nichts damit zu tun, dass Er ja iiimmer so kriminell ist und Sie nie, wenn du so denkst, glaube ich wird dich niemand davon abhalten können. Geb doch mal in Google "VerbrecherIN" ein, du findest genauso etwas und immer und überall kann man in der "ER-" und "SIE-" Form schreiben.

Kommentar von Etter ,

Gemacht, getan:

Verbrecherin -> 165.000 Resultate

Verbrecher -> 3.450.000 Resultate

So wie es aussieht wird immer, wenn es nicht um eine explizite Person geht von Verbrecher gesprochen.

"es ist sch*** egal, ob es "Ers" oder "Sies" sind"

Warum ist es bei z.B. Berufen nicht egal?

Kommentar von HantelbankXL ,

Ich rege mich deshalb so darüber auf, weil der dazugehörige Hintergrund einfach nur zutiefst traurig ist.

[...]und es hat nichts damit zu tun, dass Er ja iiimmer so kriminell ist und Sie nie,[...]

Doch, genau damit hat es zu tun. Oder kannst du mir sonst den Grund nennen, warum gerade bei dem Wort Verbrecher nicht gegendert wird? Und komme mir nicht mit der Länge, demnach sollte man kein Wort gendern.

Kommentar von Caballero14 ,

Übertreiben kann mans auch, mit der Aufregung!! Es gibt immer alles in den beiden Richtungen: Verbrecher/Verbrecherin Lehrer/Lehrerin Polizist/Polizistin Schüler/Schülerin auch WENN man oft nicht mit IN schreibt, kann man es genauso tun!

Kommentar von HantelbankXL ,

Aufregung ist in diesem Punkt mehr als nur angebracht. Es geht wie gesagt nicht nur um das Wort, sondern um eine vollkommen Fehlentwicklung hin zur Unterdrückung und Dämonisierung des männlichen Geschlechtes.

Natürlich kann man, macht es aber bei dem Wort VerbrecherIn nicht.

Kommentar von Caballero14 ,

Wir drehen uns im Kreis, wir werden es bestimmt NICHT ändern können, oft sagt man auch VerbrecherIN, meist allerdings Verbrecher (auch wenn dieser "Verbrecher" weiblich sind!) es ist eben im Volksmund bekannter und es hat nichts mit der Unterdrückung oder Diskriminierung der Männer zu tun.

Kommentar von HantelbankXL ,

wir werden es bestimmt NICHT ändern können

Da sind wir einmal einer Meinung, leider stimmt das.

und es hat nichts mit der Unterdrückung oder Diskriminierung der Männer zu tun.

Da hört unsere Einigkeit schon wieder auf. Dann erkläre mir doch bitte, warum dann?

Kommentar von Caballero14 ,

Ich glaube, du willst es gar nicht verstehen! -.- Natürlich hat es nichts damit zu tun, du nimmst das alles viel zu ernst!! WIE GESAGT, man kann es auch anders schreiben/sagen und deshalb kann es damit gar nichts zu tun haben. Oder glaubst du, irgendein Ar*** hat sich gedacht "Hey, machen wir die Männer doch mal allesamt in der Öffentlichkeit nieder, irgendeiner wird schon auf die Idee kommen und es so verstehen", wahrscheinlich denkst du wirklich so. Wenn du es nicht einsehen, sondern dich nur aufregen willst, mach dir über etwas anderes Gedanken!

Kommentar von HantelbankXL ,

Und du kannst es einfach nicht verstehen, obwohl es doch so einen eindeutigen Zusammenhang gibt. Würdest du hunderte Deutsche darauf ansprechen, dann würdest du sehen, dass viele diesen Zusammenhang verstehen. Deine Argumentation ist schlichtweg haltlos.Und nein, es ist nicht nur ein Ar**, sondern gleich mehrere, die unter Anderem mit solchen Wortspielchen das männliche Geschlecht in den Dreck ziehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community