Warum werden bei TWD nur menschen infiziert?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Passt ja, gucke grade die 5. Staffel :D  

Soweit ich es vermute, (keine Ahnung ob das mal erwähnt wird),  wird das einfach so sein, dass die Tiere, wenn sie sterben einfach komplett verspeist werden von den Zombies und deshalb nicht rumlaufen. In einer Folge (frag mich nicht wo :D) liegt ein halbes Pferd auf dem Boden, das auch ganz offensichtlich angeknabbert wurde und sich noch ein bisschen bewegt.... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich hab ein Zombie Survival Guide gelesen und da wird das erläutert.
Das Zombie Virus heißt Solanum, und das Solanum über trägt sich dadurch,dass ein Lebewesen mit den Zombies durch Wunden in Kontakt kommt. Also z.b durch Bisse oder auch wenn du wunden hast z.b mit Organen der Zombies in Kontakt kommen.
Auf jeden Fall werdeb Tiere durch Solanum zwar sterben, allerdings hat das Solanum nur bei Menschen die Wirkung, dass es das Gehirn befällt und den Körper steuert. Bei Tieren passiert das nicht, weil der Körper komplett abstirbt, noch bevor sich das Solanum im Gehirn richtig ausbreiten kann.

Falls du dich dafür interessiert, das Buch heißt: Der Zombie Survival Guide, überleben unter Untoten von Max Brooks. Dieses Buch ist mehr als genial und ich kanns nur weiter empfehlen.

Hoffe ich konnte dir helfen

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt eine so genannte Artenbarriere bei unterschiedlichen Spezies (Mensch / Tier).

Unabhängig davon sollte man bei Walking Dead keinesfalls Logik anwenden. Das Ganze ist schon ziemlich unlogisch. Der Virus ist ja in jedem Mensch, wenn er stirbt wird er zum Beisser. Wenn er aber gebissen wird, selbst wenn es nur ein Kratzer am Arm ist würde er sofort dazu werden. Ergo: Müll der nicht zu erklären ist.

Wenn man das schaut, dann Hirn ausschalten und unterhalten lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?