Frage von Melomedley, 48

Warum werden bei Programmen immer so viele Dateien mitinstalliert?

Hallo, ich habe mir heute Treiber für meinen Drucker heruntergeladen, die nicht mehr mit meiner aktuellen Version von Windows kompatibel sind. Weil sich die dazugehörigen Programme nicht mehr deinstallieren ließen, musste ich eine Systemwiederherstellung machen. Somit waren die Programme weg. Aber in den Ordnern waren noch immer einige Dateien, die bei der Installation mitgespeichert wurden und dazu gehörten. Ich habe sie in den Papierkorb gelegt und gelöscht. Ist alles weg? Und warum sind diese Dateien noch da gewesen, bzw, was bringen sie? (Das Gleiche passiert auch bei der Installation von Open Office etc.) Danke euch!

Antwort
von JohnnyAppleseed, 16

Programmierer achten oft nicht darauf, Programme so zu programmieren, dass alles deinstalliert wird. Das hat auch den Grund, dass bei Updates das Alte Programm gelöscht wird, das Neue installiert wird und deine Einstellungen erhalten bleiben. So musst du nicht immer alles Neu, nach deinen Bedürfnissen, einstellen. Es gibt auch Datei Ordner die du vielleicht nicht verlieren willst, weil da was Wichtiges drin ist. Und man kann es nicht jedem Recht machen. Es gibt da von Ashampoo so ein Programm, dass alles mitschreibt was du machst und soll genau diesen Fehler beheben.

Expertenantwort
von guenterhalt, Community-Experte für Computer, 7

Programme, auch wenn man das von außen nicht sieht, sind kein großer Klumpen. Wenn das so wäre, dann würden auch die (heute) GigaByte-großen Festplatten nicht ausreichen, um alle diese "Klumpen" zu speichern.

Bereits in der Planungsphase werden die Funktionen so aufgeteilt, so dass  wieder- und mehrfach- verwendbare Teile als eigenständige Programmteile betrachtet werden. Andere Teile werden auch in Bibliotheken abgelegt und können von vielen anderen Programmen genutzt werden.
Für ein einzelnes Programm hat das keinen Sinn, da Computersoftware aber aus hunderten Programmen besteht, bedienen sich viele dieser Programme dieser Bibliotheken.

Bei der Installation wird geprüft, ob so eine Bibliothek bereits vorhanden ist. Wenn nein, dann wird sie auf die Festplatte geschrieben.

Andere Programm machen das auch.

Wenn man jetzt so ein Programm entfernen will, dann kann man nicht einfach alle mitgebrachten Bibliotheken entfernen, andere könnte die doch noch benötigen. Gibt es aber Programme, die da noch benötigen? Zur Sicherheit werden die nicht gelöscht.
Es wird also auch "Leichen" geben. Ein Problem ist das aber nicht.

Antwort
von amdphenomiix6, 22

Du kannst meistens während der installation auswählen, dass diese nicht installiert werden sollen.

Kommentar von Melomedley ,

Es geht nicht um Programme, sondern um Dateien, die zu dem einen Programm gehören. Es wird quasi entpackt,

Antwort
von BadBird98, 11

Die gehören zum programm und sorgen dafür, dass dies richtig funktioniert

Kommentar von Melomedley ,

Aber wenn das Programm deinstalliert ist und einige Dateien noch da sind, ist das dann egal und kann ich sie dann einfach löschen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community