Frage von claudio,

warum werden astrid lindgren geschichten noch heute so gern gelesen ; warum sind sie immer noch so präsent ?

Antwort von Penibly,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Sie sind universal verständlich und handeln von ewiggültigen Werten... Die Fantasie in diesen Büchern ist ganz nah an den kindlichen Lesern dran und berührt einen jeden Erwachsenen zutiefst, der ein Lindgren-Buch nach Jahren wiederliest.

Eigentlich traurige Schicksale (Pippi ist mutterlos, der Vater ganz weit weg) bringen starke, autarke Kinder hervor, die sich und anderen gut zu helfen wissen.

Sehr viel zu lernen in den Lindgren-Büchern - aber nicht so, dass man es merken würde ;-)

Antwort von soust,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Der wichtigste Grund für mich: sie kann erzählen, und zwar hervorragend! Das sieht man daran, dass auch Kinder, die sich sonst nicht auf längere Geschichten konzentrieren können, ihre Bücher verschlingen.

Und zweitens, wie schon erwähnt: die starken Kinder in ihren Geschichten: die bärenstarke (wenn auch einsame) Pippilotta Viktualia Rollgardina Schokominza, Ephraims Tochter Langstrumpf. Und der geschickte, listige, gutherzige Michel, der Schrecken aller Nachbarn! Ronja, die ihren Räubervater zähmt. Und Karlsson, der rotzfreche, eigensinnige Unangepasste.

Warum haben sich die Schweden bloß nie getraut, ihr den Literaturnobelpreis zu geben!

Kommentar von jdk77,

immerhin hat sie ein paar andere Sachen abgeräumt: den Schwedischen Staatspreis für Literatur, den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels sowie den Ehrenpreis des Alternativen Nobelpreises. Und sie wurde zur "Schwedin des Jahrhunderts" gekürt. Is doch mehr als nix. http://www.abendblatt.de/daten/2007/03/24/712461.html

Antwort von Agnes10,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Es sind einfach Geschichten, die einen berühren irgendwo. Diese liest man, hört man oder sieht man und vergißt sie nicht gleich. Irgendwie sind es eingepackte Träume, weil Kinder so sein möchten, die Erwachsenen ihren Spaß dran haben. Ich habe alles schon 100mal gesehen und werde es wohl nie leid.

Antwort von carlotte,

Einfach weil sie soooooo schön sind! Sie malt uns eine Kindheit, die wir vielleicht alle nie hatten aber gern gehabt hätten. Soviel Gefühl, Verständnis für die Kinderseele und Lebensweisheit wie Astrid Lindgren ist woanders einfach schwer zu finden, das ist top! Und bei all den Antworten: Vergeßt die Brüder Löwenherz nicht, die sind super! Die Einzige, die an das Werk von Astrid Lindgren drankommen könnte, ist derzeit Cornelia Funke. Sie ist ähnlich von der emotionalen Seite, aber natürlich moderner, sie lebt und arbeitet jetzt, und sie ist sehr überzeugend.

Antwort von jdk77,

Zitat: "Gegen Ende ihres langen Lebens hat Astrid Lindgren immer wieder sehr deutlich den Wunsch geäußert, man möge ihr unter allen Umständen den Literaturnobelpreis ersparen. Die ganze Aufregung habe Preisträger schon das Leben gekostet, meinte die berühmteste und beliebteste Kinderbuchautorin der Welt, die an diesem Montag im Alter von 94 Jahren gestorben ist." http://www.faz.net/s/RubCC21B04EE95145B3AC877C874FB1B611/Doc~E596C1C0C51664CC8A8B0297A01AA94D3~ATpl~Ecommon~Scontent.html

Antwort von ladiana,

Diese Bücher sind einfach Klasse wer möchte nicht so mutig sein wie Pipi Langstrumpf,Leben so wie die Kinder von Büllerbu,Frech wie Michel. Personen aus diese Büchern leben so wie viele Kinder es sich wünschen.

Antwort von jdk77,

Die Texte sind prima geschrieben. Sie haben Leben und Emotionen. Kein Zack-Bumm wie auf Toggo und Kinderkanal. Außerdem genießen es Kinder, wenn man ihnen vorliest, da leuchten die Augen. Ist ja ohne Werbepause.... Zum anderen ist es auch nur ein Hype. Alle sagen es ist gut und ein Standard-Werk. Da muss es dein Kind auch kennen, also liest du es vor. Außerdem finden Kinder den Gedanken toll, dass es da so gar nicht artige Kinder gibt. Die anziehen dürfen, was sie wollen und nicht, was Mutti sagt. Die rotzfrech in der Schule sind, was sie sich selbst nicht trauen. Die ohne Mami und Papi in die Südsee reisen. Wie aufregend! Pipi fand ich toll, bei Michel aus Lönneberga hab ich mir vor Angst ertappt zu werden, fast in die Hosen gemacht und Karlsson vom Dach, fand ich speziell beim Vorlesen, mit den ganzen Namen, anstrengend. Aber meine Tochter fand es weltklasse.

Kommentar von RolfHoegemann,

Ich finde, Geschichten von Astrid Lindgren kann man nicht als Hype bezeichnen, weil sie eben nicht erst schlagartig bekannt und beliebt waren und dann schnell wieder verschwinden werden, sondern weil sie ständig beliebt waren sind und es immer sein werden. Ein Hype ist was schnellebiges - AL is beständig gut...

Antwort von vampire,

weil die einfach gut sind

Kommentar von angel000,

gut? Die sind genial.Neben den Gebrüdern Grimm, eine der besten Schriftsteller- Kinderbuchautor!!! Einfach toll Pippi und Co.

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community