Frage von NiklasSonOfSnow, 209

Warum werden Albino Menschen als erbkrank bezeichnet?

Mein bester Freund ist auch Albino und sehe da nichts krankes an ihm, ich finde auch, das sieht eher gut aus als schlecht.

ich meine ok, es wird durch Gene verursacht, aber das wird dunke Haut ja auch und würde ja auch niemand zu Afrikaniern sagen, das sie erbkrank sind weil sie schwartz sind.

Aber soweit ich mit 14 über Evolotion weis, ist es helle Haut in Europa doch ein Vorteil und so anders sieht er verglichen mit z.b. mir (hellblond, eisblaue Augen, sonnenscheu) auch nicht aus er ist von der Haut her nur ein bisschen heller als ich, und seine Augen sind auch nur Rot wenn starkes licht reinfällt, sonst auch blau wie bei mir, also wenn da so wenig Unterschied zu z.b. mir ist von der Hautfarbe, dann kann es doch gar nicht sein, das er soo vom normalem abweicht und nach meinem Wissen über Evolution fält das doch eher unter vorteiliges Merkmal (für Europa) als unter Erbkrankheit

Warum bezeichtet man das dann als Erbkrankheit ?

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Darkmalvet, Community-Experte für Anatomie, Biologie, Genetik, ..., 49

Ich würde dir da in gewisser Weise recht geben und Albinismus auch nicht per se als Erbkrankheit, sondern viel mehr als erbliches Merkmal bezeichnen

Tatsache ist, dass es viele Genmerkmale gibt, die auf Funktionsausfall eines Gens beruhen und das viele dieser Merkmale eben nichts als Erbkrankheiten bezeichnet werden, selbst wenn sie Nachteile bringen, der Ausfall von Fillagrin bei Kaukasiern zum Beispiel (google es).

Oder auch die Augenfarbe Blau, die ebenfalls durch das Fehlen von Melanin (wie auch Albinismus) verursacht wirdm wodurch man dann ein anderes, sonst verdecktes Pigment zu sehen bekommt, welche ja auch Sonnenempfindlich macht, wird auch nicht als Erbkrankheit angesehen und wurde lange Zeit in der Geschichte sogar als "Überlegenheitsmerkmal" angesehen (was natürlich aus heutiger Sicht wissenschaftlich unkorrekt ist).

Es gibt duraus Formen des Albinismus, da führt der Kontakt mit Sonnenlicht zu Geschwüren (z.b. bei der in Afrika vorkommenden Form) oder bei der die Augen wesendlich schlechter sind, diese Formen müsste man dann als Krankheit bezeichnen, aber wenn dein Freund das nicht hat (schau mal in seine Augen ob seine Pupillen Zittern), dann hat das Albino Sein bei ihm absolut keinen Krankheitswert, was implizieren würde, dass er nicht "erbkrank" ist, sondern nur ein erbliches Merkmal trägt.

Insofern hast du schon recht.

Kommentar von NiklasSonOfSnow ,

Du bist der erste der mir Recht gibt, danke :)

Krigst heute Abend Auszeichung dafür

Kommentar von botanicus ,

Wenn Du alle guten Kommentare in den Wind schlägst und nur akzeptierst, was Deine eigene Meinung ist, kannst Du Dir die Frage eigentlich sparen. 

Antwort
von dadita, 89

Weil es ein erblich bedingter Defekt der Melaninsynthese ist, der eine ganze Reihe von Nachteilen mit sich bringt, von einem erhöhten Tumorrisiko über empfindlichere Augen bis zu (bei voller Ausprägung) Schwierigkeiten bei der räumlichen Wahrnehmung.

Es ist eben eine Erkrankheit, dass ist keine Wertung, nur eine Tatsache. Ein Mensch mit Albinismus leidet an einer Reihe von Problemen welche ein gesunder Mensch so im Regelfall nicht hat. 

Kommentar von NiklasSonOfSnow ,

Aber reicht es den nicht, das ganze Erbmerkmal zu nennen, muss man es gleich, Erbkrankheit nenen ?

Kommentar von botanicus ,

Ja meine Güte, darf ich künftig auch jemanden mit Grippe nicht mehr krank nennen? Wenn einem etwas fehlt, was seine Gesundheit einschränkt, ist er halt krank. Punkt.

Kommentar von NiklasSonOfSnow ,

Dadurch das man krank nennen würde, würde man aber ausschießen, dass er jemals gesund sein kann.

Kommentar von Agronom ,

Eine Krankheit zu haben schließt doch nicht die Heilung aus, auch bei Erbkrankheiten nicht.

Kommentar von NiklasSonOfSnow ,

Heilung ?

Warum sollte man seine Identitäret heilen ?

Nach der Logik könnten man auch eine Genterapie machen, die die Flüchlinge zu Europäern macht.

Kommentar von Agronom ,

Nein, so funktioniert das nicht.

Antwort
von voayager, 87

Ist dir denn nicht klar, dass Albinos lichtempfindlich sind?

Kommentar von NiklasSonOfSnow ,

Ich könte mich auch nicht in die afrikianische Sonne stellen, bin ich jetzt etwa auch Erbkrank deine Meinung nach ?

Kommentar von voayager ,

du verfällst aus bloßer Betroffenheit ins Bombastisch-Irrationale. Versuche sachlich zu bleiben.

Kommentar von NiklasSonOfSnow ,

Aba ich hab doch recht oder ?

Kommentar von voayager ,

du bist einfach nur störrisch-infantil, mehr nicht

Kommentar von NiklasSonOfSnow ,

Ich bin vieleicht Störrisch, aber ich bin ganz sicher und zu 100% nicht unfruchtbar.

Wäre doch eine Verschwendung wenn die nächste Genaration nichts von meiner Schönheit abbekomen könnte.

Kommentar von Agronom ,

infantil, nicht infertil, es bedeutet "kindlich unreif"

Kommentar von NiklasSonOfSnow ,

Ich bin ganz sicher nicht unreif, mal davon ab bedeutet unreif so viel wie "noch nicht fruchtbar", also fast dasseble und da können ich und meine Hand dir/euch garantieren, dass das auf mich nicht zutreffen kann

Kommentar von voayager ,

Infantilismus hat nix mit Fruchtbarkeit zu tun, sondern bedeutet einfach vielmehr persönliche Unreife, Kindlichkeit. Dabei ist nicht der Körper gemeint. Wie man sieht, mußt du noch viel lernen, denn mit deinem Bildungsgrad ist es z.Z. nicht so gut bestellt, um es einmal moderat zu sagen.

Antwort
von botanicus, 75

Natürlich ist es ein Defekt mit Krankheitswert, da es die Anfälligkeit für Hautkrebs drastisch steigert, die Empfindlichkeit gegen Sonnenlicht und einiges andere. Eine Krankheit zu haben ist doch nichts Diskriminierendes, es ist einfach eien Tatsache, dass man mit Albinismus nicht gesund ist.

Kommentar von NiklasSonOfSnow ,

Also er sieht keinen Krankheitswert und sehe auch keinen bei ihm

Kommentar von botanicus ,

Das ändert nichts daran. Wenn jemand das Chorea-Huntington-Gen hat, fühlt er sich bis zum Ausbruch der Krankheit auch topfit und keiner merkt etwas. Das ändert nichts daran, dass er eine tödliche Krankheit hat.

Kommentar von NiklasSonOfSnow ,

Im Gegensatz Cholera Huntington killt einen Albino sein aber nicht

Kommentar von botanicus ,

Man ist nicht nur dann krank wenn man daran stirbt.

"Krankheit (...) ist die Störung der Funktion eines Organs, der Psyche oder des gesamten Organismus. (...) Andererseits können als krankhaft definierbare Zustände auch ohne subjektiven Leidensdruck vorliegen."

(wiki)

Kommentar von dadita ,

Du hast selbst in den Kommentaren manche seiner Symptome beschrieben, er kann im Sommer nicht einfach ungeschützt an die Sonne, muss stets eine Sonnenbrille tragen, etc.

Dies sind krankheitsbedingte Symptome. Dass dein Freund und du sie als nichts sonderlich einschränkend empfinden, ändert daran nicht das geringste. Dein Freund hat durch diesen Gendefekt Nachteile gegenüber einem gesunden Menschen. 

Es gibt eine ganze Reihe von Krankheiten die, wenn man richtig mit ihnen umgeht (zum Beispiel die Sonne meidet) praktisch keine Einschränkung des Lebens des Kranken nach sich ziehen, gerade dank der modernen Medizin. Dies ändert aber nichts daran, dass es Krankheiten sind. 

Kommentar von NiklasSonOfSnow ,

Er ist gesund.

Und es sind auch keine Krankheitssyntope, den sonst wäre die anderen Sachen wie kein Milchzucker vertragen auch Krankheitssyntope und dann wären ja 80 % der Asiaten krank, sind sie aber nicht

Kommentar von botanicus ,

Waru fragst Du, wenn Du keine Antworten erträgst, die nicht Deine vorgefasste Meinung bestätigen?

Antwort
von ThomasAral, 103

weil es nachteile hat ... insb. an den Augen.  Auch Krebsgefahr ist höher.  Es ist nicht einfach ein Farbgen das anders ist, sondern da ist ein Mechanismus kaputt der Farbe erzeugen würde, und deshalb bleibt es unpigmentiert, ungefärbt.

Bemerkung: das rote in den Augen sind die Blutbahnen im Augenhintergrund die man bei vorhandener Farbe nicht sieht, Die Augenfarbe ist also quasi Transparent.

Kommentar von NiklasSonOfSnow ,

Er hat keine Nachteile an den Augen, er sieht sogar besser als ich und ich hab den "Highscore" mit 0.0 Dioren.

Und wegen Krebs, man muss ja nich in die Sonne und sich verstralen lassen, das mache ich ja auch nicht

Kommentar von ThomasAral ,

Albinos dürfen nicht im Hellen ohne Sonnenbrille sein, sonst sind ihre Augen bald futsch.

Kommentar von NiklasSonOfSnow ,

und ?

geht man halt im Sommer nicht raus, macht sowie kein Spaß, wen die Sonne von oben von brent.

Und wegen dem Licht, komt ganz darauf an, woher das kommt, also wüsste nicht das LED Lampen und Computerbildschirme böses nicht abgeben, von daher im Winter rausgehen drausen spielen um im Sommer vor den PC und nichts passiert

Kommentar von NiklasSonOfSnow ,

Bemerkung, seine Augen sind ebenfals größtenteils blau

Antwort
von Turbomann, 73
Kommentar von NiklasSonOfSnow ,

Dein Ernst ?

Copy Paste auf Google ?

Naja, irgenwie muss man ja Diamantfragant werden

Kommentar von Turbomann ,

Den letzten Satz hättest du dir schenken können, denn ich lege hier drin keinen Wert auf einen Status, dafür bin ich nicht hier.

Ich hätte ja auch nur einen Link einstellen können, wäre das besser gewesen? Bin für jeden Hinweis dankbar.

Kommentar von NiklasSonOfSnow ,

ja, Sorry, stimt schon, war übertrieben von mir

Kommentar von Turbomann ,

Ist schon alles in Ordnung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community